Heinz-Joachim Simon

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen

Neue Bücher

Der Palast der unsterblichen Dichter. Das größte Abenteuer seit Dumas’ Monte Christo

Erscheint am 31.01.2019 als Taschenbuch bei Acabus Verlag.

Alle Bücher von Heinz-Joachim Simon

Sortieren:
Buchformat:
Das Lied von Langenmarck

Das Lied von Langenmarck

 (1)
Erschienen am 01.09.2001
Das Evangelium der Grabtuchräuber

Das Evangelium der Grabtuchräuber

 (1)
Erschienen am 19.03.2013
Berlin 1918

Berlin 1918

 (0)
Erschienen am 14.10.2011

Neue Rezensionen zu Heinz-Joachim Simon

Neu
S

Rezension zu "Der Enkel des Citizen Kane. Die Geschichte eines Sternenjägers" von Heinz-Joachim Simon

Der Traum eines jungen Mannes
staronevor 4 Jahren

Inhalt : 

Claus Costes, der Erbe einer Familie, die mit Autokonstruktionen reich und mächtig geworden ist möchte  aus diesem vorbestimmten Leben ausbrechen und lieber als Filmprodzent und Regisseur arbeiten. Leider ist sein Großvater mit diesem Plan überhaupt nicht einverstanden und setzt alles daran das sein Enkel seinen Wunschberuf nicht umsetzen kann. So entschließt sich Claus mit einem Remake des Filmes Citizen Kane seinen Großvater öffentlich an zu klagen, denn in der Familie gibt es eine dunkles Geheimnis. 

 

In seiner Tätigkeit als Filmproduzent und Regisseur lernt Claus  Melissa, die Tochter des Medientycoons Tarek kennen und lieben. Leider denkt auch Herr Tarek das sich Claus Film an seinem Leben orientiert und entführt kurzerhand seine Tochter, weil er als Vater nur so meint er könnte die beiden Liebenden trennen und seine Ehre retten. Plötzlich hat Claus sich durch seinen Film zwei mächtige Männer dieser Welt zu Feinden gemacht. Beide Väter verschören sich gegen Claus. Zusammen mit seinem Freund Bruno Hofmann nimmt Claus den Kampf auf. Wird er es schaffen, Melissa retten zu können aus den Fängen eines uneinsichtigen Vater? Und kann er sich wirklich seinen Traum vom selbstbestimmten Leben leben? Oder muss er sich der Familientradition beugen? Davon handelt dieser interessante Roman des Autoren Heinz-Joachim Simon.

 

 

Meine Meinung: 

Interessante Verknüpfung einer geschichtlichen Zeitepoche mit fiktiven Personen, Handlungen und Charakteren. Die Geschichte wird spannend und unterhaltsam durch den Freund von Claus , Bruno erzählt. Auf gut 238 Seiten bringt uns Lesern, der Autor Heinz-Joachim Simon stimmig seinen Sicht der Dinge und Handlungsabläufe näher. Die Figuren sind wie sie sind, aber wie oft im Leben gibt es Veränderung und das ist das spannende an diesem Roman, der interessante Überraschungseffekt. 

 

Auch wenn alles nur erfunden ist, bin ich doch als Leserin geneigt zu denken, könnte durchaus auch eine reale Geschichte gewesen sein. Und das ist einer der besonderen Reize des Romanes. 

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Der Enkel des Citizen Kane. Die Geschichte eines Sternenjägers" von Heinz-Joachim Simon

Wer nach den Sternen greift, zahlt manchmal einen hohen Preis
Carol-Graysonvor 4 Jahren



Wir alle greifen irgendwann in unserem Leben nach den Sternen. So auch der junge Student Claus Costes, Erbe eines Automobilkonzerns. Er besitzt eine unergründliche Liebe zum Film und will in die Fußstapfen berühmter Regisseure wie Orson Welles treten. Es kommt zum Eklat zwischen seinem Großvater und ihm, doch ein pikantes Familiengeheimnis setzt Claus in die Lage, seinen Willen durchzusetzen. Von nun an bekämpfen sich die beiden Costes bis aufs Messer. Skandale, Intrigen und kriminelle Machenschaften lösen sich ab. 
An Claus´ Seite der Arbeitersohn Bruno Hofmann, begabter Texter und Angestellter in gleichen Automobilwerk, als Beobachter  und Chronist von Claus´ Werdegang. Die beiden ungleichen Männer verbindet Respekt und später Freundschaft. 

Der Roman beginnt in den 60er-Jahren in Berlin, einer Zeit des Umbruchs und Aufbruchs, der Rebellion und Veränderungen, zwischen Kapitalismus und Sozialismus. Eindringlich beschreibt der Autor diese Zeit, in der auch ich groß geworden bin und mich daher an einige Dinge und Personen gut erinnern kann. Jüngere Leser werden davon vielleicht weniger angesprochen.
Er zeichnet eine geschichtliche wie menschliche Entwicklung. Claus Costes schafft es tatsächlich bis nach Hollywood, doch für seinen Traum zahlt er einen hohen Preis.
Eindrucksvoll und kämpferisch, ein wehmütiges Zeitzeugnis und zugleich eine Aufforderung, an sich selbst und an seine Ziele zu glauben.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Der Schrei der Zypressen. Ein Provence-Umwelt-Krimi" von Heinz-Joachim Simon

Ein vielschichtiger Krimi
staronevor 4 Jahren

Zum Inhalt: Die Geschichte spielt in der Provence in unserer Zeit. Die Menschen leben ein beschauliches und somit auch überschaubares Leben. Kein Stress und keine Hecktik plagt die Menschen. Man lebt von Weinanbau und etwas vom Tourismus. Alles könnte so schön sein, wenn der Bürgermeister nicht plötzlich sein Dörfchen aus dem Dornröschenschlaf erwecken will mit dem Bau eines Luxusresort am Rande des Ortes. Genau da wo die Weinberge anfangen  und diese müssten dann weichen. Das bringt die Menschen auf die Barrikanden und die Umweltschützer auf den Plan. Die Fronten in der Dorfgemeinschaft verhärten sich und die Zeichen stehen auf Sturm. Ausgerechnet zu dieser Zeit kommt  nun der Privatdetektiv Peter Gernot aus Berlin in dem Örtchen. Der eigentlich nur seinen Freund und Partner Mario  beim Renovieren seines Ferienhauses helfen will. Plötzlich kommt die Liebe ins Spiel durch die bezauberte Winzerin Ismene und auch die Familie von Peter Gernot hat großen Anteil dran, dass sich Peter von nur Renovierer ziemlich schnell zum Ermittler in eigener Sache mausern muss. Denn ein Umweltschützer wird erschlossen und es tauchen finstere Gestalten in Dorf auf. Wird das Dorf und ihre Bewohner von der globalen Investmentmafia heimgesucht? Als Privatdetektiv nimmt Peter Gernot nun den Kampf gegen die Geschäftemacher und ihre unsauberen Methoden auf.  Meine Meinung: Hier kommt ein wirklich anspruchsvoll gestalteter Roman. Anschaulich zeichnet der Autor das Jetzt und Heute, schlägt aber auch gekonnt den Bogen zur Vergangenheit im Bezug auf Deutschland und Frankreich, was Einstellung und Ansichten betritt. Quasi auch eine kleine geschichtliche Aufarbeitung, die mir sehr gut gefallen hat und verdeutlich, dass viele Leute immer noch anderster denken vom ihrem Nachbarn als die Politiker es gerne hätten. Keiner wird durch den Kakao gezogen, nein der Autor macht es auf die nette und witzige Art. Was mich auch zum Schmunzel gebracht hat, denn trotzdem  ernsten Thema, gibt es immer wieder auch lustige Passagen im Buch. Interessante auch die marktwirtschaftlichen Aspekte im Denken und handeln der Personen. Und die entsprechenden Auswirkungen am Ende. Eine vielschichtiger Roman, der ein reales Thema und eine Bedrohung unserer Zeit behandelt. Mit einem, überraschenden und unerwartetem Ende. Das aber so durchaus stimmig mir erscheint, auch was den Punkt Liebe betrifft.  Eine kurze Bemerkung zum Buchpreis. Der hier für meinen Geschmack schon etwas den Rahmen sprengt.  Aber das Cover ist einfach traumhaft. Mit diesem ansprechenden Gemälde im Aquarell Stil. Auch der Einband ist ungewöhnlich, weil zweimal zum Aufklappen und somit qualitative hochwertig, für meinen Geschmack. Und deshalb ist der Preis bei solch einer Aufmachung auch gerechtfertigt, wie ich finde.  Überdies übernehme ich gerne die Überschrift vom Klapptext..ein Buch für das Urlaubsgepäck..ja das stimmt und ich empfehle es auch gerne weiter. Gerne als Urlaubsbuch oder als Geschenk. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Heinz-Joachim Simon im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks