Heinz-Joachim Simon Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen“ von Heinz-Joachim Simon

Können Bilder töten? Können die Werke des großen Picasso Mordlust auslösen? Eine geheimnisvolle Mordserie hält die Kunstwelt und die Öffentlichkeit in Atem. Es beginnt in Berlin. In der Nationalgalerie wird die Kuratorin tot aufgefunden. Ein Bild von Picasso aus der Minotaurus-Serie fehlt. Bald stößt Hauptkommissar Huntinger auf einen ähnlichen Mord in der Nähe von Dachau. Es beginnt eine atemlose Jagd durch die Museen Europas. Morde in Avignon und Paris. Stets sind Frauen die Opfer. Alle waren entweder in Museen oder Galerien tätig. Immer wieder stehen die Verbrechen mit den Minotaurus-Bildern in Verbindung. Es sind Bilder voller Gewalt. Stiermenschen, die sich Frauen unterwerfen. Der Serienmörder scheint sich mit dem Minotaurus zu identifizieren. Er tötet die Frauen und belohnt sich dafür mit einem Picassobild. Die Zeit wird knapp. Hauptkommissar Huntinger weiß, dass der Minotaurus weiter töten wird. Denn der Ursprung dieses Falles liegt in der Vergangenheit des Dritten Reiches, in der Erziehung der Kinder. Dem Kommissar sitzt der heiße Atem des Minotaurus' im Nacken. Das Zusammentreffen mit dem Mörder auf dem Berghof Hitlers wird zum dramatischen Höhepunkt eines außergewöhnlichen Krimis. www.heinz-joachim-simon.de

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen" von Heinz-Joachim Simon

    Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen

    dark_angel

    05. March 2012 um 09:11

    Entsetzliche Morde halten die Kunstwelt in Atem. In den Galerien werden jeweils Frauen auf brutale Weise ermordet und ein kostbares Bild aus Picassos Minotaurus-Serie entwendet. Der Anfang scheint Berlin zu bilden, gefolgt von weiteren Galerien und Museen in Europa. Hauptkommissar Huntinger wird mit den Ermittlungen betraut und stösst kurz darauf auf einen weiteren Mord. Eine atemlose Jagd quer durch Deutschland und Frankreich beginnt, um den Mann zu stoppen, der sich selbst für den Minotaurus hält... Wer hat nicht schon vom berühmten Maler Picasso gehört? Aber auch einen Krimi gelesen, in dem man einiges über den Künstler und seine Arbeiten erfährt? Mit "Der Picassomörder" bietet sich dem Leser gleich die Gelegenheit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen; einen spannenden Krimi mit Mörderjagd zu lesen und sich in Sachen Picasso weiter zu bilden. Der Autor Heinz-Joachim Simon hat bereits mit vorangehenden Werken versucht, Deutschlands Vergangenheit zu beleuchten. In "Der Picassomörder" versucht der Autor nun auch der Frage nach dem Bösen auf den Grund zu gehen und wie die Erziehung und unmittelbare Umgebung eine Person formen kann, die schließlich zum Mörder wird. Mit Hauptkommissar Huntinger hat der Autor einen Ermittler gezeichnet, der trotz all dem Bösen in der Welt, seine Menschlichkeit nicht verliert und glaubhaft rüberkommt, ohne klischeehaft zu wirken oder mit Action überladen zu sein. Ein solider und spannender Krimi, in dem es aber auch um Menschlichkeit und psychologische Aspekte geht.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen" von Heinz-Joachim Simon

    Der Picassomörder. Huntinger und das Geheimnis des Bösen

    Carol-Grayson

    02. March 2012 um 21:04

    Bizarre Frauenmorde und Diebstähle wertvoller Picassobilder beschäftigen den Berliner Hauptkommissar Huntinger, mit dem der Autor Heinz-Joachim Simon ein echtes Original mit menschlichen und männlichen Stärken und Schwächen geschaffen hat. Vom Schreibstil her eher nüchtern, fiebert der Leser dennoch bis zur letzten Seite mit. Raffiniert bleibt die Identität des wahren Mörders im Dunklen. Der Autor wirft immer dem Kommissar und dem Leser wieder Indizien hin. Fest steht jedoch nur, dass sich ein psychopathischer Täter für das mythologische Mischwesen Minotaurus hält und sich mit den masochistischen Bildern Picassos aus dieser Reihe identifiziert. Die Spur führ quer durch Deutschland und Frankreich, wobei eine biedere Kleinstadt in Süddeutschland bald im Zentrum der Ermittlungen steht. Hier liegen zwei alteingessene Unternehmerfamilien in jahrzehntelangem Konkurrenzkampf. Und beide Familien haben jeweils zwei Söhne, die als Verdächtige in Frage kommen. Huntinger bleibt trotz der Steine, die man ihm in den Weg legt, zäh wie ein Terrier an dem Fall dran. Privat macht ihm dann auch noch eine schöne Kollegin aus Frankreich Avancen, obwohl er mit einer bekannten Schauspielerin liiert ist. Das Schicksal bzw. der Mörder nimmt ihm eine Entscheidung zwischen den beiden Frauen ab. Jetzt hat er persönliche Gründe, dieses "Untier" zu stellen. Das Buch hat etwas "typisch deutsches", nicht nur wegen der Vergangenheitsbewältigung, die darin zur Sprache kommt. Es hebt sich wohltuend von den klischeehaften Action-Krimis ab und bringt sehr viel mehr menschliche und psychologische Aspekte zum Tragen.Entweder man mag diesen Stil oder nicht. Ich persönlich habe diese Abwechslung beim Lesen genossen, zumal es zum Ende hin immer spannender wurde. Der Autor zeigt aber auch deutlich auf, welcher Irrglauben teilweise bis heute unter der glatten Oberfläche unserer Gesellschaft gärt. Fünf von fünf Punkten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks