Heinz-Lothar Worm

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Weihnachten an Stationen 1-2

Bei diesen Partnern bestellen:

Weihnachten an Stationen 3-4

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tietze Milli

Bei diesen Partnern bestellen:

Denn die Liebe hört niemals auf

Bei diesen Partnern bestellen:

Evangelische Religion an Stationen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kunst an Stationen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ethik an Stationen 7-8

Bei diesen Partnern bestellen:

Evangelische Religion an Stationen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Spielen die Bibel entdecken

Bei diesen Partnern bestellen:

Klasse 4

Bei diesen Partnern bestellen:

Klasse 3

Bei diesen Partnern bestellen:

Klasse 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Reparaturwerkstatt Schule

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei Waisenkinder entfliehen aus unzumutbaren Zuständen

    Der Distelfink
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    09. January 2016 um 15:48 Rezension zu "Der Distelfink" von Heinz-Lothar Worm

    Auch nach dem Lesen bin ich mir immer noch nicht im Klaren, was das nun ist: Ein Reprint eines Buches aus dem 19. Jahrhundert oder eine neu gedruckte Geschichte, die im 19. Jahrhundert spielt? Sprachlich und stilistisch macht das Buch einen alten Eindruck, kann keineswegs mit aktuellen Standards mithalten, inhaltlich ist es weder missionarisch-evangelistisch noch weltlich. Die erzählte Geschichte ist aber sehr nett und klingt wie die Erzählung einer Lebenserinnerung: Ludwig wird früh Waise und flieht zusammen mit der Waise ...

    Mehr
  • Leben im 19. Jahrhundert

    Der Distelfink
    mabuerele

    mabuerele

    19. April 2014 um 09:38 Rezension zu "Der Distelfink" von Heinz-Lothar Worm

    Wir befinden uns im 19. Jahrhundert. Der 14jährige Ludwig wird Distelfink genannt, weil seine Hose mit verschiedenfarbigen Flecken geflickt wurde. Seine Mutter arbeitet als Tagelöhnerin. Schlimmer dran ist Marilis. Das Mädchen ist Waise und wird von ihrer  Patentante schikaniert. Als Ludwigs Mutter stirbt, wird der Junge auf einen Bauernhof geschickt. Marilis` Patentante stellt ihn vor die Wahl: Entweder er bestiehlt den Bauern oder Marilis erhält Schläge. Ludwig möchte nicht als Dieb leben. Er flieht zusammen mit dem Mädchen.  ...

    Mehr