Heinz E. Studt

 5 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Heinz E. Studt

Heinz E. Studt, geboren 1958 in Osnabrück, lebt seit 25 Jahren in München. Als leidenschaftlicher Motorradfahrer und Fotograf hat er seine Passion zum Schwerpunkt seiner täglichen Arbeit als freier Journalist und Buchautor gemacht. Zahlreiche Veröffentlichungen und Bücher dokumentieren seine Motorradreisen in aller Welt. Und gleichwohl die exotische Ferne ihn vor allem im Winter immer wieder lockt, von Frühling bis weit in den Herbst hinein gehören vor allem Süddeutschland und die Alpen zum festen Bestandteil seiner unzähligen Motorradtouren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Heinz E. Studt

Cover des Buches Die schönsten Motorradtouren Schweiz (ISBN: 9783734312762)

Die schönsten Motorradtouren Schweiz

 (1)
Erschienen am 27.05.2020
Cover des Buches Die schönsten Motorradtouren Alpen (ISBN: 9783765484063)

Die schönsten Motorradtouren Alpen

 (0)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches 99 x Oberbayern für Motorradfahrer (ISBN: 9783734314728)

99 x Oberbayern für Motorradfahrer

 (0)
Erschienen am 19.06.2019
Cover des Buches Das kleine große Motorradbuch (ISBN: 9783734308932)

Das kleine große Motorradbuch

 (0)
Erschienen am 26.04.2018
Cover des Buches Die schönsten Motorradtouren Österreich (ISBN: 9783734308963)

Die schönsten Motorradtouren Österreich

 (0)
Erschienen am 24.05.2017
Cover des Buches Das große Motorrad-Tourenbuch Alpen (ISBN: 9783734318764)

Das große Motorrad-Tourenbuch Alpen

 (0)
Erschienen am 24.06.2020
Cover des Buches Motorradparadies Schweiz (ISBN: 9783765439551)

Motorradparadies Schweiz

 (0)
Erschienen am 18.10.2010

Neue Rezensionen zu Heinz E. Studt

Neu
Cover des Buches Die schönsten Motorradtouren Schweiz (ISBN: 9783734312762)W

Rezension zu "Die schönsten Motorradtouren Schweiz" von Heinz E. Studt

Wa machsch am Wocheend? Gohsch ge töffle?
wschvor 10 Monaten

Ja, auch das ist deutsche Sprache. Wenn auch eher im Thurgau oder im Kanton St. Gallen zu hören. 

Für die dieser schönen Sprache nicht mächtigen Leser, auf Hochdeutsch heisst das:

Was würden Sie denn am kommenden Wochenende bevorzugt unternehmen wollen? Gehen Sie Motorrad fahren?

Wenn die Antwort auf die schöne kurze oder auch die schwülstige deutsche Frage Ja lautet, der Weg dann auch noch in die Schweiz führt und der Sinn nach tollen kurvenreichen Strecken, die durch eine noch tollere Landschaft  führen, steht, dann ist dieses Tourenführer ideal.

Von dem am Südufer des Bodensees gelegenen Appenzeller Land, Thurgau, Liechtenstein, durchs Tessin,, das Wallis, rund um den Lac Lemans, besser bekannt als Genfer See bis durch Graubünden mit dem grössten Nationalpark der Schweiz und einem Abstecher nach Italien mit dem Passo di Stelvio (Stilfser Joch) und Bormio - der 'Töffler und Autor Heinz E. Studt beschreibt in diesem Tourenführer wirklich empfehlenswerte Strecken. Wobei er auch den einen oder anderen Hinweis auf Historie oder Gastronomie gibt.

Illustriert ist das Ganze mit schönen, gelungenen Farbfotos, zu jeder der 10 Strecken existiert ein etwas grösserer Ausschnitt aus einer Strassenkarte. 

Es werden nicht nur die landläufig bekannten Strassen und Pässe wie der Maloja, der Gotthard oder der Splügen geschildert.. Wobei bemerkenswerterweise auch die Vignetten-freie Anfahrt über Nationalstrassen, wie in der Schweiz die den deutschen Bundesstrassen entsprechenden Fahrwege heissen, beschrieben werden. Der Autor gibt auch Tipps zu lohnenswerten Ausflügen und Zielen etwas abseits der eigentlichen Tour. Wobei die Touren selbst mit zu absolvierender Distanz, geschätzter Fahrzeit, Schwierigkeitsgrad etc. aufgeführt werden.

Adressen und Rufnummern für den Notfall, für weitergehende touristische Informationen sind natürlich auch zu finden.

Wer übrigens meint, anstatt zu 'töffle' und dabei die Landschaft samt Kurven, Serpentinen etc. zu geniessen doch lieber seine 'Rennsemmel', seinen 'Joghurtbecher' oder was auch immer japanischer Provenienz ausreizen zu müssen: zu schnelles Fahren wird in der Schweiz teuer, sehr teuer. Als Anhaltspunkt: jeder Stundenkilometer Geschwindigkeit über dem Tempolimit kostet ab 10,00  sfr. aufwärts. Lässt sich eigentlich ganz gut berechnen: 11km/h zuviel macht 110 Stutz... 

Wohlgemerkt ausserorts. 

Bei der selben Zahl an Mehrtempo innerorts ist man mit 250,00 Stutz dabei. In der flächenmässig relativ kleinen Schweiz existieren über 4.500 Blitzer, viele davon als völlig unscheinbare schwarze Kästchen in Schuhkartongrösse...

Dann also doch lieber 'töffle' und geniessen. 

Dieser Tourenführer machts möglich.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Listen mit dem Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks