Das große Heinz Erhardt Buch

von Heinz Erhardt 
4,6 Sterne bei81 Bewertungen
Das große Heinz Erhardt Buch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

WernerHubs avatar

Das große Buch zum großen Heinz Erhardt!

littlestupidgods avatar

Ein Buch zum immer-wieder-reinschauen, rezitieren und lachen. Spitzenklasse.

Alle 81 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das große Heinz Erhardt Buch"

Er war der Schelm der Nation. Wenn er mit treuherzigem Gesicht -noch'n Gedicht- vortrug, wieherten die Zuhörer vor Lachen. Sein gemütliches Äußeres, der kindliche Blick hinter dicker Hornbrille: die Harmlosigkeit in Person. Doch wenn er den Mund öffnete, fielen Bonmots, Vierzeiler, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn aus ihm heraus: Heinz Erhardt (1909 - 1979) ist der deutsche Komiker der fünfziger und sechziger Jahre. Dieses Buch erzählt seine Lebensgeschichte. Ein prall-buntes Lesebuch, das so ist wie sein Held: verschmitzt, spitzbübisch, phantasievoll. Eine Fundgrube für alle Heinz Erhardt-Freunde und auch für die Handvoll Leser, die es noch nicht sind.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783830330837
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:323 Seiten
Verlag:Fackelträger-Verlag
Erscheinungsdatum:01.01.1999

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne60
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    Liebes_Buchvor einem Jahr
    Teilweise genial

    Heinz Erhardt ist wirklich schon lange her. Aber man muss ihn kennen.
    Dieses Buch beinhaltet viele seiner Gedichte und verschrobenen Texte über Tiere, Politiker, Goethe & Schiller, die Oper, Engel, Düsenlärm und Ritter.
    Seine Albernheit war stellenweise genial.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    WernerHubs avatar
    WernerHubvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Das große Buch zum großen Heinz Erhardt!
    Einfach Heinz Erhardt!

    Man kann nichts wirklich Neues mehr dazu sagen, doch ich möchtem und muss Heinz Erhard und dieses buch einfach loben und lieben! Man schlägt es immer wieder gerne auf und erinnert sich, wie man beim ersten Mal gelacht hat und tut dies unweigerlich wieder.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    nasas avatar
    nasavor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der größte Humorist Deutschlands!
    Das große Heinz Erhardt Buch

    „Das große Heinz Erhardt Buch“ enthält Gedichte, Anekdoten, kleine Geschichten und Erzählungen von Heinz Erhardt - alle im unvergleichlichen Stil des größten Schelms Deutschlands. Es beinhaltet eine umfangreiche Sammlung aus seinen Lebenswerken und bietet eine zeitlose Unterhaltung mit Tiefgang.

    Heinz Erhardt hat mit der deutschen Sprache jongliert. Er besaß die Kunst, Worte in ihrem Sinn so zu verdrehen, dass sie am Ende doch logisch waren, aber völlig fehl am Platz. Heinz Erhardt vollführt Wortspielereien durch verschiedene Themengebieten, des Lebens sowie Zeitepochen.

    Über Humor und Geschmack lässt sich bekanntlich ja streiten, für mich ist und bleibt Heinz Erhardt der größte Humorist aller Zeiten. Seine Witze und Gedichte sind Zeitlos. Gerade heute wo Humor eher platt und einfach ist, braucht man auch mal Humor der tiefgründig ist und den man vielleicht erst nachdem nachdenken versteht. Genau so einen Humor hatte Heinz Erhardt.

    Beim Lesen habe ich mir oft  die ungewöhnliche, manchmal gespielt verlegene Stimme  vorgestellt. Auch die tollen Zeichnungen die das Buch enthielt waren einfach toll. Durch all diese kleinen Zugaben wurde das Buch noch lebhafter für mich.

    Jeder der Heinz Erhardt kennt und liebt und dieses Buch noch nicht gelesen hat, sollte es tun, denn es ist einmalig. Jeder der ein Freund von feinsinnigen Wortspielereien ist kommt mit diesem Buch auf seine Kosten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein umfassendes Werk des genialen Wortkünstlers. Feinsinnig und mit viel Gespür für die deutsche Sprache. Ich liebe diesen Humor.
    Warum "legitim" nicht so besonders ist

    Humor ist eine zwiespältige Sache. Ähnlich wie über Kunst lässt sich auch über Humor vortrefflich streiten, hat doch jeder ein anderes Empfinden darüber, was ihn zum Lachen bringt und was ihm nicht mal ein müdes Lächeln auf die Lippen zaubert.

    Meine ganz persönliche Meinung: Ich bin Jahrgang 1962 und musste im Laufe der Jahre mehr und mehr feststellen, dass das allgemeine Humorempfinden sich deutlich gewandelt hat. Es ist platter, einfacher, ich würde sogar sagen, niveauloser geworden. Ballermann lässt grüßen.

    Ich bin da eher ein Verfechter des intelligenten und manchmal auch schwarzen Humors, Witz über den man möglicherweise auch erst einmal nachdenken muss, um ihn zu verstehen. Einer der größten Vertreter intelligenten Humors war Heinz Erhardt, der für mich neben Loriot zu den großen Komikern der deutschen Geschichte zählt.

    Schon als Jugendlicher las ich mit Begeisterung „Das große Heinz Erhardt Buch“, das ich mir damals beim Deutschen Bücherbund bestellte. Und ich besitze dieses Werk auch heute noch. Immer wieder wird es hervorgeholt, vergessene Strophen und Zeilen nachgeschaut und das eine oder andere Gedicht meinen Söhnen vorgelesen. Als ich 16 war, lernte ich etliche dieser Gedichte auswendig und habe sie bis heute nicht vergessen.

    Der Inhalt

    Das rund 330 Seiten starke Hardcover-Buch enthält eine umfangreiche Sammlung an Gedichten, Anekdoten, kleinen Geschichten und Erzählungen von Heinz Erhardt - alle im unvergleichlichen Stil des größten Schelms Deutschlands. Unterteilt in einzelne abgeschlossene Themenbereiche begibt man sich beim Lesen auf die Reise durch Geschichte, Theater, Spießertum und „Deutschtum“. Alles ist übersichtlich aufgeteilt und wird durch amüsante und stets passende Strichzeichnungen von Dieter Harzig noch aufgelockert. Auf den letzten Seiten finden sich dann noch einige Schwarzweiß-Fotos aus dem Leben von Heinz Erhardt. Da dieses Buch bereits in zahlreichen Auflagen erschienen ist, kann der Aufbau allerdings etwas variieren.

    Der besondere Humor

    „Humorvolles jongliere mit der deutschen Sprache“ könnte man das nennen, was die Kunst des Heinz Erhardt ausmacht. Kaum einer war derart gekonnt in der Lage, Worte in ihrem Sinn so zu verdrehen, dass sie noch immer logisch, aber eigentlich völlig fehl am Platze sind. 

    Mit wahnwitzigen Wortspielereien führt Heinz Erhardt in seinem Buch durch zahlreiche Bereiche der Geschichte und des Lebens. Bereits die erste Überschrift macht klar, was einen erwartet: „Leitanweisung und Gebrauchsfaden für die Benutzung des vorliegenden Buches“. Der darauf folgende Text sollte nicht allzu erst genommen werden (wie auch alles andere in diesem Buch). So zählt Heinz Erhardt zahlreiche Möglichkeiten auf, wozu man sein Werk verwenden kann. Ob „zur Zermalmung lästiger Kerbtiere“, als „besseres Wurfgeschoß“ für ältere Ehepaare oder als Ausgleich für einen wackligen Tisch. Jeder wird seiner Meinung nach einen Nutzen finden. Die Erkenntnis, dass man das Buch auch lesen kann, das schwarze die Buchstaben sind und diese „zweckmäßigerweise reihenweise von links nach rechts“ gelesen werden sollten, kommt in der Einleitung relativ spät, führt dem Leser aber vor Augen, dass er ab jetzt mitten in der verrückten Wortwelt von Heinz Erhardt ist.

    Nachdem er sich in „Klassisch – Erstklassisches“ den Figuren aus den Göttersagen und der Geschichte gewidmet hat, gelangt man zu „Tierisch – Satirisches“. Hier dreht sich alles um unsere Mitbewohner auf dieser Erde und die besonderen Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen Mensch und Tier. Dann tauchen wir ab in die Welt der „Märchen“, wo dem Leser vieles bekannt vorkommt, obwohl es irgendwie anders ist. Die Welt von „Theater, Oper, Konzert, Film und Fernsehen“ beinhaltet Gedichte und Anekdoten, die man Heinz Erhardt so irgendwie nicht recht abnehmen will. In „Schwänke aus heiterem Himmel“ widmet der Schelm sich dem ganz normalen Leben und erklärt unter anderem, welch wundersame Begebenheit dazu geführt hat, dass er zu dichten begann. Das nächste Kapitel steht ganz im Zeichen von „Ritter Fips“ und seinen Abenteuern. „In vier Zeilen“ sind die darauf folgenden Gedichte gehalten. Für mich ein ständiger Quell amüsanter Reime und Verse. In dieses Kapitel schaue ich immer mal wieder hinein. Nach einer kleinen Reise in die „Sterne“ schließt das Buch mit einigen Gedichten zum Thema „Besinnliches“ ab. Doch auch wenn die Zeilen in diesem Kapitel zum Nachdenken anregen, so kann man sich meist ein Schmunzeln nicht verkneifen.

    Wie bereits erwähnt, ist Heinz Erhardt für mich einer der größten Humoristen überhaupt. Das vorliegende Buch stellt eine überaus umfangreiche Sammlung seines Lebenswerkes dar und bietet einem auf schelmische Art und Weise zeitlose Unterhaltung mit Tiefgang und sehr viel Witz. Wenn ich so die Gedichte lese, stelle ich mir immer die ungewöhnliche, manchmal gespielt verlegene Stimme Heinz Erhardts vor. Meine Eltern besaßen damals eine Schallplatte mit der Aufzeichnung eines Auftritts von ihm und als Jugendlicher habe ich mir diese Platte immer mal wieder angehört. So habe ich bereits mit 15 Jahren diesen großen Mann kennen- und lieben gelernt. Die Kunst, aus banalen Situationen durch die geschickte Verwendung der deutschen Sprache, die größten Lacher zu zaubern, wird in diesem Buch ständig aufs neue praktiziert. Gedichte, wie sie zunächst absurder nicht sein könnten, entpuppen sich bei aufmerksamem Lesen als tiefgründige Wortspielereien (oder würdet Ihr das Wort „legitim“ als Beurteilung einer schauspielerischen Leistung verwenden ;-)). Selbst wenn Heinz Erhardt vermeintliche Geschichten aus seinem Leben erzählt, möchte man ihm einfach glauben, dass ihm als Baby im Haus seiner Eltern eine Fee erschienen ist, der gegenüber er im Hinblick auf seine durchnässten Windeln den Wunsch äußerte, er möchte gerne „dichter“ werden – was ihn letztendlich zu seinem Beruf gebracht haben soll.

    Fazit

    „Das große Heinz Erhardt Buch“ ist das umfassende Werk einer der größten Humoristen und Komiker der deutschen Geschichte. Freunde tief- und feinsinniger Wortspielereien kommen mit diesem Buch voll auf ihre Kosten. Humor, wie man ihn heutzutage leider kaum mehr findet. Viel Witz, schelmische Geschichten und Gedichte, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen, machen dieses Werk zu einem Muss für jeden, der mit Ballermann-Humor und Teenie-Klamauk nichts anzufangen weiß.

    Ach ja, für alle, die es interessiert: „Legitim“ als Beurteilung bedeutet soviel wie „nicht so besonders“, denn - legitim = rechtmäßig = recht mäßig. Da muss man erst einmal drauf kommen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Seidenhauchs avatar
    Seidenhauchvor 7 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz-Erhardt-Buch" von Heinz Erhardt

    Eine etwas andere Biographie. Heinz Erhardt war nicht nur Schauspieler und Komiker, er war auch ebenso Kabarettist, Schriftsteller und Komponist. Mit 14 Jahren (vielleicht oder wahrscheinlich auch noch eher) machte ich meine erste Bekanntschaft mit ihm, ich glaube es war der Film "Drei Mann in einem Boot". Natürlich war es gegen meine Natur als Teenie, eine solche "olle Kamelle" gut zu finden, aber Heinz Erhardt verstand es fabelhaft, große wie auch kleine Leute für sich zu gewinnen. Ebenso mit diesem Buch, und seinem Lebensinhalt. Er war nun mal der Schelm der Nation und erschaffte Grandioses. Wer dieses Buch besitzt, wird voll und ganz auf seine Kosten kommen, auch wenn er es nicht mag. Man kann es nämlich, wie die/der 'Leitanweisung oder Gebrauchsfaden für die Benutzung des vorliegenden Buches' erklärt, als Sitzerhöhung für ein kleines Kind benutzen, es gar als Wurfgeschoss benutzen oder "man kann in diesem Buch auch lesen!". Und was der Leser findet, sind Vierzeiler, Kurzgeschichten, Gedichte, Nonsens, höherer und tieferer Blödsinn.

    Oben Ohne

    Natur ist immer dort sehr schön,
    wo Bäume ihr zu Berge stehn,
    und wenn der Wind behutsam leicht
    wie'n Kamm durch diese Bäume streicht.

    Doch wo die Berge kahl und steinig,
    da ist nichts los! - Sei'n wir doch einig,
    dass Schönheit meistens nicht viel zählt,
    wenn's oben fehlt!

    Es gibt viele Komiker, die uns zum Lachen bringen, aber nur sehr wenige, die uns auch berühren und das auf hohem Niveau (keine Beleidigungen oder Obszönitäteten). Man kann es in einem Durchlesen, man kann jeden Tag ein bisschen lesen oder liest nach Belieben und erfreut sich diesen verschmitzten, spitzbübischen und phantasievollen aneinandergereihten Buchstaben. Abschließend möchte ich mich Heinz Erhardt's Worten bedienen: 'dieses Buch bleibt für den modernen Menschen über die Jahre hinaus anregend! Was man nicht von jedem Werk unserer Literatur behaupten kann...'

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz Erhardt Buch" von Heinz Erhardt

    Heinz Erhardt was für ein unvergessener Schelm!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz Erhardt Buch" von Heinz Erhardt

    Ich kann nur sagen, ich lese dieses Buch immer wieder sehr gerne. Könnte mir mein Bücherregal ohne Heinz Erhardt überhaupt nicht vorstellen. Sehr empfehlenswert..

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Cams avatar
    Camvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz Erhardt Buch" von Heinz Erhardt

    Heinz Erhardt, so wie ihn jeder kennt. Ein liebenswürdiger Schelm mit noch einem Gedicht :-))
    Ich kann nur sagen, ich werde dieses Buch immer wieder gerne zur Hand nehmen und darin mit Genuss lesen. Sehr empfehlenswert...

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Kates avatar
    Katevor 9 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz Erhardt Buch" von Heinz Erhardt

    So war Heinz Ehrhart nun mal, mehr gibts da nicht zu schreiben

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Leuchtfeuers avatar
    Leuchtfeuervor 10 Jahren
    Rezension zu "Das große Heinz Erhardt Buch" von Heinz Erhardt

    Ein witziges Buch!

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks