Heinz Erhardt , Jutta Bauer Was wär ein Apfel ohne -sine

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Was wär ein Apfel ohne -sine“ von Heinz Erhardt

Nach dem erfolgreichen ersten Band "Ein Nasshorn und ein Trockenhorn" kommt hier nun ein weiteres Buch mit ausgewählten Gedichten des großen Altmeisters des deutschen Humors Heinz Erhardt, kongenial umgesetzt von der preisgekrönten Illustratorin Jutta Bauer.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Was wär ein Apfel ohne -sine" von Heinz Erhardt

    Was wär ein Apfel ohne -sine
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    06. June 2012 um 18:08

    „Man macht gewöhnlich viele Worte, wenn man nichts zu sagen hat.“ Dieser Ausspruch von Heinz Erhardt trifft auf viele Menschen zu, aber ganz bestimmt nicht auf ihn selbst. Denn Heinz Erhardt schaffte es, mit wenigen Worten viel zu sagen. „Pessimisten sind Leute, die mit der Sonnenbrille in die Zukunft sehen.“ Dieses hübsch illustrierte Büchlein vereint ernste kurz gefasste Wahrheiten mit lustigen Versen. „In nur vier Zeilen was zu sagen erscheint zwar leicht; doch es ist schwer! Man braucht ja nur mal nachzuschlagen: Die meisten Dichter brauchen mehr…“ Heinz Erhardt, einer der größten deutschen Komiker, hat diese kleinen Sprachperlen meisterhaft beherrscht. Dies ist ein ideales Geschenkbuch, am besten jedoch für sich selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Was wär ein Apfel ohne -sine" von Heinz Erhardt

    Was wär ein Apfel ohne -sine
    Sophia!

    Sophia!

    22. March 2012 um 23:23

    Was wäre der deutsche Humor ohne Heinz Erhardt _ „Wer sich selbst auf den Arm nimmt, erspart anderen die Arbeit.“ _ Witz, unterschwellige Andeutungen und ein Händchen für das perfekte Spiel mit Worten – all das zeichnet den genialen Komiker Erhardt aus. Die Perfektion der kreativen Dichtung hat ihn völlig zurecht zu einem der beliebtesten Komiker Deutschlands werden lassen. Aus ganz alltäglichen Situationen und scheinbaren Kleinigkeiten entstehen dank seiner Schreibkunst die lustigsten Szenen. Oftmals reicht schon die spielerische Umstellung einer Redewendung, um die humorvolle Seite des Lesers anzusprechen. Hier eindeutige Beweise: _ „Paradox ist, wenn sich einer im Handumdrehen den Fuß bricht.“ „Manchmal hilft nur noch Zähne hoch und Kopf zusammenbeißen.“ _ Zusammen mit Jutta Bauers Illustrationen ist eine Sammlung der besten Fundstücke der Erhardtschen Dichtung entstanden, die nun noch zusätzlich durch eine Bebilderung Freude bereiten. Es handelt sich dabei um Aphorismen, Sprüche und Gedichte, die den guten Geschmack niemals verletzen und ohne unter die Gürtellinie zu geraten, lustig sind. Daher ist der Band für Jung und Alt zu empfehlen. Kurze Sprüche und flotte Texte versüßen den Alltag. Es macht Spaß, in dem Buch zu stöbern. _ Fazit: Eine lohnenswerte Anschaffung. Ein Geschenk für sich selbst und gerne auch für andere!

    Mehr