Heinz Fischer , Christoph Leitl Österreich für Optimisten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Österreich für Optimisten“ von Heinz Fischer

»Diskussionen über Demokratie und Demokratisierung, über Populismus, Nationalismus, über Wirtschaftsperspektiven und soziale Gerechtigkeit, über Umwelt- und Klimafragen, über Flüchtlinge und Menschenrechte, über Terror und Sicherheit, die Weiterentwicklung Europas und viele andere Themen stehen auf der Tagesordnung. Wir wollen mit diesem Buch einen Beitrag zu diesen Diskussionen leisten.« Heinz Fischer und Christoph Leitl erklären, warum man trotz mancher beunruhigender Entwicklung in Österreich und Europa optimistisch bleiben soll, und wie Österreich aus der Vergangenheit lernen und in eine erfolgreiche Zukunft finden kann.

Zwei Persönlichkeiten aus gegensätzlichen politischen Richtungen sprechen über ihre Gemeinsamkeiten.

— Sikal

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Optimistisches Österreich?

    Österreich für Optimisten

    Sikal

    29. September 2017 um 20:17

    Wohl allen Österreichern sind diese beiden Persönlichkeiten bekannt – einerseits ehemaliger Bundespräsident Heinz Fischer und andererseits Christoph Leitl, Präsident des Wirtschaftsbundes. Bei einem gemeinsamen Gespräch, ergänzt durch ein Interview des Journalisten Herbert Lackner, kommen unterschiedlichste Themen zur Sprache, wie z.B. Arbeitslosigkeit, Zukunftsängste, der sich immer weiter ausbreitende Populismus und viele andere mehr. Obwohl die beiden aus konträren politischen Richtungen kommen, ebenso einen Background haben, der unterschiedlicher nicht sein könnte, verbindet die beiden der Grundsatz eines gemeinsamen Europa. Nachdem ich bereits einige Bücher gelesen habe, in denen Heinz Fischer zu Wort gekommen ist, habe ich hier nicht viel Neues über seine Meinung zu Demokratie und Werteverhalten, den hervorgehobenen Schlagwörtern Patriotismus versus Nationalismus u.a. erfahren. Christoph Leitl habe ich bereits bei etlichen Diskussionen schätzen gelernt, seine umsichtigen und klaren Aussagen sind mir in positiver Erinnerung geblieben, so auch seine Ansichten bezüglich dualer Ausbildungsformen, Lehrberuf bzw. höherer schulischer Ausbildung und dem Aufruf zu Mut und Kompetenz um die Wettbewerbsfähigkeit des kleinen Österreichs zu sichern. Das Buch ist leicht lesbar, leider durch viele Wiederholungen findet man nicht viel Neues in den Aussagen. Doch so knapp vor der Wahl kann man sich für uns Österreicher in Anlehnung an Heinz Fischer nur eines wünschen: Österreich schafft das!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks