Heinz G. Konsalik Ein Mann wie ein Erdbeben

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Mann wie ein Erdbeben“ von Heinz G. Konsalik

379 S. N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.09.1995')

Egozentrik und ihre Folgen...

— Grappa
Grappa

Stöbern in Romane

Und Marx stand still in Darwins Garten

Insgesamt hat mir dieser Roman wirklich gut gefallen, weil ich auch das Gefühl hatte dabei etwas über Darwin und Marx zu lernen.

derbuecherwald-blog

Liebe zwischen den Zeilen

Wunderschöner Schreibstil, tolle Figuren und Charaktere aber die Geschichten, sind zu schnell erzählt. Es hätte Potential für mehr gehabt.

sollhaben

Solange es Schmetterlinge gibt

Eine sehr besondere Geschichte.

barfussumdiewelt

Sweetbitter

Ein Trip zurück in die eigenen 20er

LittlePopugai

Lichter als der Tag

Das war eine Herausforderung an meine Geduld, 2 Drittel Erklärung für das "Warum es so gekommen ist", anstrengend! Erst dann wird es gut.

Weltenwandler

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Mann wie ein Erdbeben" von Heinz G. Konsalik

    Ein Mann wie ein Erdbeben
    bond

    bond

    13. January 2011 um 11:04

    Ein Mann wie ein Erdbeben, der in seinem Drang nach Anerkennung und Erfüllung über Leichen geht hat mich in seinen Bann gezogen und wer gerne eine kleine Achterbahn der Gefühle als Leseerlebnis hätte, der soll es lesen. Dem kann ich es empfehlen. Schaurige Unterhaltung! ;-) Sadismus pur!

  • Rezension zu "Ein Mann wie ein Erdbeben" von Heinz G. Konsalik

    Ein Mann wie ein Erdbeben
    chubby

    chubby

    06. January 2010 um 17:00

    Ein Mann wie ein Erdbeben- Ein Buch in dem man Mitleid mir der verabscheuungswürdigen Hauptfigur entwickelt. Bob Bareis ist die Hauptfigur und Erbe eines Industriewerkes. Er nimmt sich alle Frauen die seinen Weg kreutzen sieht zu wie sein Freund verbrennt und lügt und betrügt. Trotzdem entwickelt sich eine Geschichte in der Man Bob doch mögen kann. Aber lest selber , es lohnt sich.