Heinz G. Konsalik Im Tal der bittersüßen Träume: Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Tal der bittersüßen Träume: Roman“ von Heinz G. Konsalik

Unter der gnadenlosen Sonne Mexikos ringt ein gottverlassenes Dorf mit Dürre, Cholera und Rauschgift. Schlimmer als alles ist jedoch die Habgier unmenschlicher Ausbeuter, denen die Indios nicht gewachsen sind. Aber ein mutiger Arzt, ein verantwortungsbewusster Priester und eine leidenschaftliche Frau kämpfen gemeinsam mit den Entrechteten für eine bessere Zukunft.

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

Und es schmilzt

Ein Buch voller Trostlosigkeit und ohne Hoffnungsschimmer, sehr schwer zu ertragen. Das schöne Cover passt leider nicht zum Inhalt.

TanyBee

Heimkehren

Ein großartiges Buch!

himbeerbel

Das Glück meines Bruders

Zwei ungleiche Brüder. Am Ende entpuppt sich der vermeintlich stärkere Bruder als der schwächere von beiden. Wen traf nun das Glück?

Waschbaerin

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Tal der bittersüßen Träume

    Im Tal der bittersüßen Träume: Roman
    angeltearz

    angeltearz

    Ich habe eine kleine "Autoren-die-ich-unbedingt-mal-lesen-möchte"-Liste. Konsalik stand bisher immer mit auf dieser Liste. Mein Vater war schon immer ein großer Konsalik-Fan, ich bin praktisch mit den Büchern aufgewachsen. Trotzdem hatte ich bisher noch nie die Gelegenheit eines seiner Bücher zu lesen. Bis heute! Herrausgebracht wurde dieses Buch von Dagmar Konsalik, der jüngsten Tochter des Schriftstellers. Die Geschichte des Buches hatte mich direkt angesprochen. Ein Dorf, das mit der Dürre kämpft. Mit Krankheiten und Drogen zu tun hat. Dann ein Drogenbaron, der die armen Leute ausbeutet. Und dann mobilisieren sich 3 Leute, die für das Recht und dem Überleben der armen Menschen kämpfen. Solch Geschichten mag ich total gerne. Das ist, als wenn die Großeltern von ihrem Leben erzählen. Was sie erlebt haben und wie es ihnen erging. Ich finde sowas furchtbar spannend! Tja, nur leider ist Konsalik jemand, der mir das Lesen des Buches schwer gemacht hat. Naja, ich finde er schreibt schwierig, also schwer zu lesen. Für mich! Ich bin irgendwie gar nicht in das Buch reingekommen. Ich habe das Buch zwar gelesen, wenn auch die meisten Seiten quergelesen, aber ich war nicht drin. Das ist so schade! Ich habe gesehen, dass es mehrere Cover für das Buch gibt. Das aktuelle dieses Buches finde ich aber schön.  Lasst euch nicht von meiner Bewertung verunsichern! Ich finde die Geschichte toll, allerdings war es für mich einfach schwer zu lesen bzw. in das Buch einzutauchen. Deswegen nur 3 von 5 Sternchen. Aber ich freue mich trotzdem, dass ich den Autor von meiner Liste streichen kann. <3

    Mehr
    • 2