Heinz G. Konsalik Wer stirbt schon gerne unter Palmen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(5)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer stirbt schon gerne unter Palmen“ von Heinz G. Konsalik

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wer stirbt schon gerne unter Palmen" von Heinz G. Konsalik

    Wer stirbt schon gerne unter Palmen
    Magnificent

    Magnificent

    06. August 2012 um 12:26

    Die perfekte Mischung aus 'Cast Away' und 'The Beach'. Wie auch das Buch zu The Beach ist das hier ein perfektes Buch zum lesen, während man am Pool in der Sonne liegt, oder gar im Urlaub am Strand unter Palmen entspannt. Ganz besonders hat mir der Protagonist gefallen mit seinem unerschütterlichen Optimismus und Überlebenswillen. Davon könnten viele etwas mehr gebrauchen. Aufgeheitert wird die im Grunde todernste Situation durch den Kumpel Vogel, oder die Gesprächspartner Palme, Stein, Wind, etc. Was mir hingegen Stirnrunzeln bereitet hat, ist dieses überaus schnelle 'Ich liebe Dich' gewesen. Achja, macht man das so schnell? Im zweiten Teil ist das sogar so extrem, dass ich den Kopf geschüttelt habe. Das spätere Trio aus den drei Gestrandeten ist nett zu verfolgen, die Eingeborenensache passt auch gut dazu. Alles in allem sind die meisten Reaktionen nachvollziehbar beschrieben, und man kommt sofort in diesen 'nur noch ein Kapitel' Sog. Würde und werde es sicher irgendwann nocheinmal lesen, und im Regal steht es neben The Beach genau richtig.

    Mehr