Heinz Höhne Der Orden unter dem Totenkopf - Bd. 1

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Orden unter dem Totenkopf - Bd. 1“ von Heinz Höhne

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Orden unter dem Totenkopf - Bd. 1" von Heinz Höhne

    Der Orden unter dem Totenkopf - Bd. 1
    Sokrates

    Sokrates

    10. March 2012 um 09:56

    Bereits in den späten 1960er Jahren veröffentlicht, ist diese zweibändige Geschichte der SS bis heute weitgehend ein Standardwerk, auch wenn sich bis heute eine Vielzahl weiterer Quellen auswerten liesen. Heinz Höhne, selbst Soldat im 2. Weltkrieg, später Journalist beim Spiegel, hat umfangreich recherchiert, arbeitet mit den damals vorliegenden Quellen und bislang erzielten historischen Erkenntnissen. Höhne geht chronologisch in seiner Arbeit vor; er beginnt klassisch bei der Gründung der SS nach der Revolution von 1919 und endet 1945. Was zeithistorisch fehlt, ist die Aufarbeitung der SS-Verbrechen, die Entnazifizierung sowie die kritische Aufarbeitung der SS-Vergangenheit - das alles sind erst Resultate einer offenen Auseinandersetzung mit der SS ab den 1970er Jahren bis heute.

    Mehr