Heinz Jürgen Schneider Tod in der Ballnacht

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod in der Ballnacht“ von Heinz Jürgen Schneider

Ein eisiger Winter im Jahre 1933. Hitlers Nationalsozialisten sind an der Macht. Deutschland wird zu einem gefährlichen Pflaster, und Kritiker müssen sich in Acht nehmen. Schließlich brennt sogar der Reichstag nieder. Einen Brand gibt es auch in der Ortschaft Schenefeld in Mittelholstein, er vernichtet den Kuhstall einer Bauernfamilie. Doch nicht nur von den Flammen wird Familie Cornelsen in jener Nacht heimgesucht: Man findet die Leiche von Sohn Fritz Cornelsen, erstochen mit einer Forke. Eindeutig Mord, doch wer ist der Mörder? Anwalt Johannes Blum steht vor einem Rätsel. Die ganze Nachbarschaft amüsiert sich an jenem Abend auf dem Feuerwehrball. Alle, bis auf die Familie Schoop, die seit Jahrzehnten mit den Cornelsens aufs Schlimmste verfeindet sind. Alle Schoops haben ein Alibi, außer Sohn Hannes, den die Magd der Cornelsens auf der Flucht vom Tatort gesehen haben will. Doch ist die Aufklärung des Falls wirklich so einfach? Anwalt Johannes Blum bemerkt Ungereimtheiten und macht sich auf die Suche nach dem fehlenden Puzzleteil. Kann er Hannes Schoop vor der härtesten aller Bestrafungen, der Todesstrafe, retten?

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen