Heinz Janisch

 4,5 Sterne bei 121 Bewertungen
Autor von Hans Christian Andersen, Der Riese Knurr und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Heinz Janisch

Heinz Janisch, geb. 1960, Journalist und Autor. Lebt in Wien und im Burgenland, Österreich. Seit 1982 Mitarbeiter beim Österreichischen Rundfunk. Verantwortlicher Redakteur der Hörfunkreihe "Menschenbilder". Zahlreiche Veröffentlichungen als Autor, darunter viele Kinderbücher, die in mehr als 25 Sprachen übersetzt wurden. Österreichischer Staatspreis für Kinderlyrik; Katholischer Kinderbuchpreis; Bologna Ragazzi Award u.a. Auszeichnungen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Ein Fall für Rifko (ISBN: 9783991280958)

Ein Fall für Rifko

Erscheint am 06.03.2023 als Taschenbuch bei Obelisk Verlag e.U..
Cover des Buches Das mag ich. Ich zeig es dir (ISBN: 9783702241162)

Das mag ich. Ich zeig es dir

Erscheint am 31.03.2023 als Pappbuch bei Tyrolia.

Alle Bücher von Heinz Janisch

Cover des Buches Hans Christian Andersen (ISBN: 9783314104220)

Hans Christian Andersen

 (6)
Erschienen am 28.02.2020
Cover des Buches Der Riese Knurr (ISBN: 9783473446964)

Der Riese Knurr

 (6)
Erschienen am 19.06.2017
Cover des Buches Ich hab ein kleines Problem, sagte der Bär (ISBN: 9783219116090)

Ich hab ein kleines Problem, sagte der Bär

 (4)
Erschienen am 29.04.2014
Cover des Buches Wenn Lisa wütend ist (ISBN: 9783407820648)

Wenn Lisa wütend ist

 (4)
Erschienen am 02.02.2015
Cover des Buches Till Eulenspiegel (ISBN: 9783865663436)

Till Eulenspiegel

 (4)
Erschienen am 25.02.2016
Cover des Buches Der König und das Meer (ISBN: 9783446239456)

Der König und das Meer

 (3)
Erschienen am 26.08.2022
Cover des Buches Die Hüte der Frau Strubinski (ISBN: 9783702658519)

Die Hüte der Frau Strubinski

 (3)
Erschienen am 23.07.2013

Neue Rezensionen zu Heinz Janisch

Cover des Buches Die Mondscheinsonate (Mein erstes Musikbilderbuch mit CD und zum Streamen) (ISBN: 9783219119466)
Claudia_Reinländers avatar

Rezension zu "Die Mondscheinsonate (Mein erstes Musikbilderbuch mit CD und zum Streamen)" von Heinz Janisch

lädt zum Träumen ein...
Claudia_Reinländervor 12 Tagen

Klappentext / Inhalt:

Auf Traumreise im Mondschein mit Beethovens weltbekannter Klaviersonate.
Oma hat alles für Jans Übernachtung bei ihr vorbereitet. Sogar eine Höhle aus dem Sofa, Kissen und Polstern! Während er sich einkuschelt und immer müder wird, spielt seine Oma eine besondere, langsame Melodie auf dem Klavier: den Anfang von Beethovens berühmter Mondscheinsonate. Und als seine Oma weiterspielt, beginnt Jan zu träumen – von einer märchenhaften Mondnacht, einer Bootsfahrt und einem tollen Tanz!
Unsere Reihe »Mein erstes Musikbilderbuch« ist perfekt geeignet zur musikalischen Früherziehung ab 3 Jahren

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet und zeigt eine wunderschöne Mondscheinnacht. In einem Boot sind eine ältere Frau und zwei Kinder erkennbar. Dies sind die Protagonisten der Geschichte. Optisch ist es wunderschön gestaltet und auch farblich wurde es toll umgesetzt.

Meinung:

Dieses Buch besteht aus der eigentlichen Geschichte und einer Begleit-CD dazu. Die Geschichte ist sehr liebevoll erzählt und beruht auf die Melodien der Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven. Diese hat den Autor zu der Geschichte inspiriert.

Die Geschichte selbst erzählt von einem kleinen Jungen, welcher bei seiner Oma übernachten darf und ihr bei ihrem Musikspiel lauscht und dabei von einer märchenhaften Mondnacht mit Bootsfahrt träumt.

Doch zu viel sei an dieser Stelle vom Inhalt noch nicht verraten. Mit weiteren Details dazu halte ich mich zurück, da ich nicht zu viel verraten möchte.

Eine magische und sehr besondere Geschichte. Sie vermittelt die Liebe zur Musik und Kreativität. Und zeigt, wie wichtig Fantasie und Träume sind. 

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich sehr gut und locker lesen. Die Textpassagen haben eine angenehme Länge, der man gut folgen kann. Die einzelnen Abschnitte sind verständlich und die Geschichte sehr schön erzählt. Man kann sich gut in die Situationen hinein denken. 

Abgerundet wird das ganze durch wunderschöne bunte Illustrationen. Diese geben den Inhalt und die Situationen sehr gut wieder. Die Bilder bringen auch die Stimmung und Atmosphäre sehr gut herüber.

Das Buch bzw. dieses Set wird komplementiert durch eine passende Hör CD, diese gibt nicht nur den Text der Geschichte wieder, sondern wird untermalt mit einigen Ausschnitten und melodischen Einschüben der Mondscheinsonate. Dies ist perfekt abgestimmt und bringt bereits den Kleinsten die klassische Musik näher. Dieses Zusammenspiel aus kreativer Geschichte mit Bezug zur klassischen Musik finde ich sehr schön und gut umgesetzt. Eine tolle Idee, um bereits die jüngsten an diese Dinge heran zu führen. 

Die Umsetzung ist wunderschön, eine Geschichte zum Träumen und Staunen. Einklang von Musik, Bild und Text. Mir hat dies sehr gut gefallen und nicht nur die Idee ist klasse, sondern die gesamte Umsetzung ist sehr gut gelungen.

Fazit:

Fantasievoll, kreativ und liebevoll werden hier Kinder an klassische Musik herangeführt, durch eine Mischung aus Geschichte und musikalischen Klängen dazu. Ein tolles Set bestehend aus Buch und CD.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das goldene Zeitalter (ISBN: 9783314106149)
Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Das goldene Zeitalter" von Heinz Janisch

Text passt nicht zum Lesealter
Gwhynwhyfarvor 3 Monaten

Nichts hat Bestand, alles ist im Fluss. Mit Wandlungen und Verwandlungen hat sich der römische Dichter Ovid in seiner berühmten Vers-Sammlung beschäftigt. Seine Geschichten über das tragische Liebespaar Orpheus und Eurydike, das Labyrinth des Minotaurus, die von Ariadne und Theseus, die Geschichte der Arachne, die von Daedalus und Ikarus, die über Europa und den Gott Jupiter in Stiergestalt oder über Apollo und Daphne, die zum Lorbeerbaum mutiert. Sie alle gehören zu den einflussreichsten Texten der Weltliteratur, genau wie Homers Epen oder Shakespeares Dramen sind sie ins kollektive Gedächtnis der Menschen eingegangen.


Zweitausend Jahre alt – und bis heute faszinieren diese Geschichten. Heinz Janisch hat eine Auswahl von Ovids Mythen in Kurzform Kindern zugänglich gemacht. Die Illustrationen von Ana Sender haben mich beeindruckt, wunderschön in der Farbgebung und den Figuren – eine Mischtechnik aus Aquarell-Gouache. Die ersten Geschichten befassen sich mit den Mythen zur Entstehung der Erde. Man muss wissen, dieses Buch ist für Kinder ab 6 Jahren konstruiert und ich bezweifele, dass Ovids Verse inhaltlich für dieses Alter interessant sind. Göttergeschichten, Liebesgeschichten, reduziert erzählt. Dem Ganzen fehlt für mich der Pepp in den Erzählungen. Wo ist hier die Spannung und Haken der Geschichten, mit dem man ein entsprechendes Publikum fängt? Es gibt eine Menge Kinderbücher zum Thema der griechischen Mythologie, die gut gelungen sind. Dieses gehört für mich nicht dazu. Inhaltlich passen die ausgewählten Erzählungen nicht zum Lesealter und sie sind – so heruntergebrochen – nicht spannend gestaltet, könnten ebenfalls in der sparsamen sprachlichen Aufbereitung keine älteren Kinder ansprechen. 



Ovid hat 250 mystische Verse (Geschichten) verfasst. Dies ist eine kleine Auswahl. Göttergeschichten können interessant sein, auch für kleine Kinder, wenn man die spannendenden filtriert und sie altersgerecht aufarbeitet. Diese haben sogar für mich in der Gestaltung als Erwachsene eher ein Gähnen hinterlassen. Leider. Alles Geschmack.



Heinz Janisch wurde in Güssing in Österreich geboren. Er studierte Germanistik und Publizistik in Wien. Seit 1982 ist er Mitarbeiter beim Österreichischen Rundfunk, wo er verantwortlicher Redakteur der Sendereihe »Menschenbilder« ist. Heinz Janisch hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht. Unter anderem erhielt er den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, den Bologna Ragazzi Award, und er wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Heinz Janisch lebt heute in Wien und im Burgenland.


Ana Sender wurde in Terrassa, geboren und studierte Kunst und Illustration an der Escola Massana, Barcelona. Sie beendete ihr Studium an der Escola Francesca Bonnemaison. Ana Sender malt, schreibt und kreiert eine große Bandbreite von Geschichten für Bücher und Zeitungen. Viele ihrer Illustrationen wurden von ihren Träumen inspiriert. Sie liebt Werwölfe, wilde Wesen und grüne, moorige Plätze.


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Schneelöwe (ISBN: 9783702240769)
Brigitte_Wallingers avatar

Rezension zu "Schneelöwe" von Heinz Janisch

Sensationelles Buch!
Brigitte_Wallingervor 4 Monaten

Der vielfach preisgekrönte Illustrator und Kinderbuchautor Michael Roher hat Heinz Janischs genauso unterhaltsame wie tiefgründige Geschichte mit einem Kugelschreiber bebildert: sensationell! Es sollte mich wundern, wenn man diesem grandiosen Bilderbuch nicht einige renommierte Buchpreise verleihen würde.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

von 16 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks