Der Riese Knurr

von Heinz Janisch und Astrid Henn
5,0 Sterne bei5 Bewertungen
Der Riese Knurr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Smilla507s avatar

Rumms und Kawumm! Im Wald geht was um! Der Riese Knurr ist eine lustige, in Reimen erzählte Geschichte über Vorurteile und Freundschaft. ❤️

Kinderbuchkistes avatar

Eine herrliche, lebhafte Reimgeschichte über einen Riesen der nur scheinbar zum fürchten ist

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Riese Knurr"

Rumms und Kawumm, im Wald geht was rum ... Es ist der Riese Knurr, der alle Tiere des Waldes in Angst und Schrecken versetzt. Sobald sie sein Stampfen und Schnauben hören, retten sich alle in ein sicheres Versteck. Kein Wunder, dass die Tiere ihren Augen kaum trauen, als drei mutige Mäuse den Riesen keck ansprechen und ihn zu ihrem Geburtstagsfest einladen. Und tatsächlich nimmt der Riese die Einladung an, denn er liebt Geburtstagstorten. Klar, vor jemandem, der Torten mag, muss man keine Angst haben, und so feiern am Ende alle ein rauschendes Fest.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783473446964
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum:19.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ramgardias avatar
    Ramgardiavor 7 Monaten
    Reime um einen Riesen

    "Rumms und Kawumm!

    Im Wald geht was rum!

    Die Sonne versteckt sich,

    die Luft wird kalt.

    Der Riese Knurr stapft durch den Wald."

    Mit diesem Spruch beginnen die ersten Seiten des Bilderbuchs. Alle Tiere haben Angst vor dem Riesen und verstecken sich schnell. Doch dann ist ausgerechnet eine kleine Maus so mutig und spricht den hungrigen Riesen einfach an. Da Maus Lilli ihren vierten Geburtstag feiert, lädt sie Knurr kurzerhand dazu ein eine Torte mitzuessen. Bis spät in die Nacht wird gefeiert und getanzt, allen voran der Riese.

    Große, kantige Bilder mit sich aufrecht bewegenden Tieren, die nicht sehr realistisch gezeichnet sind, dominieren das Buch. Teilweise wird die Schrift dem Stil angepasst.

    Die Bilder geben die Situation sehr  gut da und unterstreichen den Text sehr genau. Ein Buch in Reimen, das sicher das Zeug hat ein Klassiker zu werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor 7 Monaten
    Eine Reimgeschichte darüber, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint



    In einer wunderschönen Reimgeschichte erzählt der österreichische Kinderbuchautor Heinz Janisch mit eindrucksvollen Illustrationen von Astrid Henn von Riesen, vor dem alle Waldtiere Angst haben und sich schnell in sichere Verstecke flüchten, wenn er mit großen Schritten schnaubend durch den Wald stapft
    Kein Wunder, dass die anderen Tiere ihren Augen kaum trauen, als drei mutige Mäuse den Riesen keck ansprechen und ihn zu ihrem Geburtstagsfest einladen. Und tatsächlich nimmt der Riese die Einladung an, denn er liebt Geburtstagstorten. Klar, vor jemandem, der Torten mag, muss man keine Angst haben, und so feiern am Ende alle ein rauschendes Fest.#

    Eine spannende Reimgeschichte darüber, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Smilla507s avatar
    Smilla507vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Rumms und Kawumm! Im Wald geht was um! Der Riese Knurr ist eine lustige, in Reimen erzählte Geschichte über Vorurteile und Freundschaft. ❤️
    Bilderbuch mit hohem Klassikerpotential!

    »Rumms und Kawumm! Im Wald geht was um!« Der Riese Knurr stapft durch den Wald und versetzt dabei alle Tiere in Angst und Schrecken. Und dann hat er auch noch Hunger! Nur die kleinen Mäuse haben den Mut Knurr zu ihrer Geburtstagsparty einzuladen - worüber der Riese höchst erfreut ist.

    In Reim und Vers wird die Geschichte erzählt, wobei sich »Rumms und Krawum...« Stetig wiederholt. Das sorgt dafür, dass Kinder die Sätze sehr schnell mitsprechen können. Hier wird nebenbei das Thema »Vorurteile« angesprochen. Denn wie oft beurteilen wir andere nach ihrem Aussehen?

    Die Illustrationen haben etwas Klassisches an sich, sie sind nicht niedlich, sondern eher kantig - wie es sich für einen Riesen eben gehört. Vom Text-Bild-Verhältnis ab 4 Jahren empfehlenswert. Meiner Tochter (4) und mir hat das Bilderbuch sehr gut gefallen, es erinnert uns an »Der schaurige Schusch« und »Der Grüffelo«. Auf jeden Fall musste ich es gleich mehrmals hintereinander vorlesen - und das spricht für sich, denke ich.

    Kommentare: 2
    25
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine herrliche, lebhafte Reimgeschichte über einen Riesen der nur scheinbar zum fürchten ist
    Eine herrliche, lebhafte Reimgeschichte über einen Riesen der nur scheinbar zum fürchten ist

    Eine spannende Reimgeschichte darüber, dass nicht immer alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint"Verlagsinfo

    Auf den Leser dieses Buches wartet eine wunderbar leicht zu lesende Reimgeschichte, dessen Reim- Rhythmus die Geschichte trägt und ihre eine sehr eigene stimmungsvolle Dynamik verleiht.
    Dabei wird der Text passend zum Inhalt auch optisch illustriert in dem z.B. "Der Riese Knurr"  in großen Riesendruckschrift erscheint, die etwas zittrig wirkt. So zittrig wie das Beben des Waldbodens wenn der Riese  darauf läuft und alles zittert. Immer auch begleitet von dem Spruch
    "Die Sonne versteckt sich, die Luft wird kalt. Der Riese Knurr stapft durch den Wald"
    Durch diese ständigen Wiederholungen innerhalb der Geschichte, die sich optisch vom Rest des Textes absetzten, kann das Kind recht schnell schon erkennen was kommt und dem entsprechend mit einsetzten. Die Kinder haben den Spruch recht schnell verinnerlicht.
    Hin und wieder wird ihm  noch etwas vorgesetzt aber auch das erkennen die Kinder recht gut.
    *
    Der Riese knurr ist ein von allen Tieren des Waldes gefürchteter Riese. Allein seine Größe und das furchtbare Beben des Bodens lässt alle ängstlich zurück, auch wenn noch keines der Waldtiere schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hat sind alle auf der Hut und verstecken sich sobald er kommt.
    Nur drei kleine Mäuse stellen sich mutig vor ihn um ihn zu einer Geburtstagsfeier einzuladen.
    Sogar eine Torte haben sie  ihm gebacken. Eine solch nette Einladung kann der Riese natürlich nicht ablehnen. Er freut sich sogar sehr. Normalerweise laufen immer alle weg weil er so groß ist. Dabei tut er doch niemandem etwas zu Leide. Denn er ist ein äußerst liebenswerter Riese, der sehr gesellig ist, Torten und anders Gebäck liebt und überhaupt nichts Schreckliches an sich hat.
    Eindrucksvoll erklären die Mäuse ihm, dass es überhaupt nicht schlimm ist das er groß ist. Sie sind klein und können bestimmte Dinge gut und er ist groß und kann anderes. So ergänzt sich doch alles ganz wunderbar.
    Gemeinsam feiern sie ein tolles Fest. Es wird gesungen, getanzt und gelacht. Nach und nach gesellen sich alle Tiere des Waldes hinzu sogar der Hund und  die Katze aus einem Haus in der Stadt schauen vorbei.
    Als es dunkel wird fällt der Riese todmüde ins Gras und all seine neuen Freunde kuscheln sich ganz eng an ihn.
    Wie gut wenn man so einen großen Freund hat.
    *
    Die Illustrationen von Heinz Janisch sind grandios.
    Die Darstellung des Riesen in Verbindung mit dem optisch anders gestalteten Text der zu ihm gehört, das ausdrucksstarke Spiel mit den Proportionen und die wunderbare Kombinationen der Farben ergeben ein äußerst gelungenes Gesamtbild.

    Unsere Lesekinder haben den Riesen Knurr gleich ins Herz geschlossen.

    Luca, 4 Jahre sagte:" Das ist mein neues Lieblingsbuch." und Jana 3 Jahre: "Nein,meins!"
    Jedes Kind stieg mit ein bis wir uns darauf einigten, dass es unser
    Lieblingsbuch im Juni 2017 ist.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine liebenswerte und sehr lehrreiche Bilderbuchgeschichte, die wunderschön illustriert worden ist. In lustigen Reimen und mit viel Fantasie
    Rumms und Kawumm! Im Wald geht was rum!

    Ich liebe Bilderbücher ja sehr und dieses hier hat mich sofort angesprochen. Das Cover und die Illustrationen stammen von Astrid Henn, deren Bilder ich nun schon in so einigen schönen Büchern bewundern durfte. Da der Klappentext sehr interessant für mich klang, wollte ich den Riesen Knurr unbedingt kennenlernen!

    Rumms und Kawumm! Im Wald geht was rum! Immer wenn der Riese Knurr durch den Wald stapft, verstecken sich alle Tiere des Waldes blitzschnell in ihren Höhlen und Nestern. Denn das Stampfen und Schnauben des Riesen ist laut und hört sich richtig gefährlich an. Da verstecken alle sich lieber an einem sicheren Ort und warten ab, bis der Riese weitergestapft und die Luft wieder rein ist. Doch drei winzig kleine Mäuse zeigen keine Angst und zum Entsetzen aller Tiere sprechen die kleinen Mäuse den großen Riesen Knurr an. Ohne jegliche Scheu fragen sie ihn, ob er gerne zu ihrer Geburtstagsfeier kommen möchte. Der Riese ist ganz begeistert, denn er liebt Kuchen und Torten über alles! Anscheinend ist er gar nicht so fürchterlich, wie die Tiere immer gedacht haben. Am Ende erscheinen sie dann alle zum Fest und es wird bis spät in die Nacht getanzt, geschmaust und gefeiert!

    Dieses Buch ist wirklich richtig toll! Ich habe mal wieder den richtigen Riecher gehabt und ein neues wunderschönes Bilderbuch für mich entdeckt. Die Illustrationen von Astrid Henn kenne ich ja mittlerweile nur zu gut und sie können mich immer wieder aufs Neue begeistern. Auch in diesem Bilderbuch haben mir ihre Zeichnungen wieder richtig gut gefallen! Mit sehr viel Liebe zum Detail hat Astrid Henn wunderschöne und sehr fantasievolle Bilder zu dieser liebenswerten Bilderbuchgeschichte gemalt. Das Betrachten der Illustrationen wird wirklich nie langweilig, da man immer wieder ein neue Kleinigkeit entdeckt. Kinder werden hier ganz sicher sehr viel Spaß haben, aber auch Erwachsene werden aus dem Staunen und Schmunzeln nicht mehr herauskommen. Die Zeichnungen sind nicht nur schön bunt und ideenreich, sie sind zudem auch sehr witzig und haben mich bestens unterhalten.

    Astrid Henn hat einen unverkennbaren Malstil, den ich sehr gerne mag. Zu der Geschichte des Riesen Knurr passt er perfekt. Der Text und die Bilder ergänzen sich klasse und bieten zusammen einen richtig tollen Lesespaß!

    Zum Vorlesen ist dieses Bilderbuch optimal geeignet. Da der Text in Reimen verfasst wurde, lässt sich dieser wunderbar vortragen und macht besonders sehr jungen Kindern großen Spaß beim Zuhören. Am Anfang, als alle Tiere noch denken, dass der Riese Knurr ganz schrecklich ist, wird auf jeder Doppelseite ein Reim wiederholt, der sehr eingängig ist. Bei mir hat er sich ja sofort festgesetzt und mir geisterte auch noch später nach dem Lesen ständig ein „Rumms! Kawumm! Im Wald geht was rum!“ durch den Kopf.

    Es wird hier auch sehr schön mit der Schrift gespielt. Der Reim am Anfang ist groß gedruckt, oft in einer bunten Farbe und auch in einer anderen Schriftart gehalten als der übliche Text. Nachdem die Angst vor dem Riesen verschwunden ist, taucht auch der Reim nicht mehr auf. Da der Text aber nicht langweilig wirken soll, werden andere Sätze, die für die Handlung besonders wichtig sind, in der gleichen Art hervorgehoben wie der Reim am Anfang. Man hat hier also wirklich jede Menge Tolles zum Angucken und Entdecken.

    Die Geschichte ist spannend, witzig, liebenswert und sehr kindgerecht. Also eine wunderbare Mischung, die dieses Bilderbuch wirklich zu etwas ganz Besonderen macht. Auch die Botschaft, die diese Geschichte vermittelt, gefällt mir sehr. Das Buch sagt aus, dass nicht alles immer so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Der Riese wirkt äußerlich sehr bedrohlich auf die Tiere, aber mal wieder zeigt sich, dass dieser erste Schein trügen kann. Denn der Riese ist in Wahrheit ganz nett. Man sollte nicht immer zu schnell mit seinen Vorurteilen sein, sondern auch mal den Mut haben, Dinge zu hinterfragen. Hier sind die kleinen Mäusen die Mutigen, die, obwohl der Riese viel größer ist als sie, keine Furcht zeigen und sich nicht wie alle anderen vor dem Riesen verstecken.

    Und es ist gut, dass dieses Vorurteil, nämlich das groß und laut gleich gefährlich bedeutet, geklärt werden konnte, denn sonst wäre es ganz sicher am Ende nicht so eine schöne Geburtstagsparty für alle geworden.

    Fazit: Ein wunderschönes und sehr zu empfehlendes Bilderbuch für die ganze Familie! In netten Reimen wird einem hier eine spannende und sehr lehrreiche Geschichte erzählt, die auch junge Kinder sehr gut verstehen können. Die farbenfrohen und fantasievollen Illustrationen dazu passen perfekt und machen diese Bilderbuchgeschichte zu einem ganz besonderem (Vor-)Leseerlebnis. Mir hat „Der Riese Knurr“ sehr gut gefallen und das Buch erhält von mir volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentare: 2
    59
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks