Heinz Janisch , Linda Wolfsgruber Die Prinzessin auf dem Kürbis

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Prinzessin auf dem Kürbis“ von Heinz Janisch

Der Prinz ist zur Hochzeit seines Freundes eingeladen. Die Braut ist die berühmte Prinzessin auf der Erbse. Wieder auf seine Burg zurückgekehrt, ist der Prinz sicher, dass er eine Frau sucht, die nicht so zimperlich ist. Als endlich eine Kandidatin gefunden ist, stellt er sie wenig zuvorkommend auf die Probe. Die Prinzessin ist handfest und besteht alle Prüfungen – aber will sie überhaupt so einen ruppigen Prinzen zum Mann?

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 1998 wegweisend, und heute noch aktuell

    Die Prinzessin auf dem Kürbis
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    10. April 2017 um 11:07

    Im Jahr 1998 zum ersten Mal erschienen, legt der Jungbrunnen Verlag dieses schöne Bilderbuch von Heinz Janisch und Linda Wolfsgruber noch einmal auf. Viele Male haben die beiden seither zusammengearbeitet bei zahlreichern Buchproduktionen.In Anlehnung an das Märchen von der Prinzessin auf der Erbse wird in dieser Bildergeschichte nicht das Bild eines eher verweichlichten Mädchen gezeichnet, sondern ein selbstbewusstes Mädchen wird beschrieben, das weiß, was es will, und bei der Auswahl ihres zukünftigen Ehemannes ein kräftiges Wort mitspricht. Sie weiß genau, wie ihr Mann auszusehen hat und welche Qualitäten er mitbringen muss.Dieses Bilderbuch zeigt beispielhaft, wie man auch schon in Bilderbüchern ein geschlechtergerechtes Rollenverständnis von Mann und Frau vermitteln kann. 1998 wegweisend, und heute noch aktuell.

    Mehr