Heinz Janisch , Ute Krause Herr Jaromir fährt ans Meer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herr Jaromir fährt ans Meer“ von Heinz Janisch

Lord Huber und Herr Jaromir sind auf heißer Fährte unterwegs nach Rom. Ein geheimnisumwittertes altes Buch wurde aus einer Bibliothek entwendet. Was hat es damit auf sich und wer könnte hinter dem Diebstahl stecken?

Wundervoll, ein Buch voller Poesie und Dieben und Rätseln!

— AnneMayaJannika

Stöbern in Kinderbücher

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Magisch, spannend und fantasievoll! Erneut konnte mich Nina Blazon mit einem ihrer Bücher in ihren Bann ziehen und mich hellauf begeistern!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herr Jaromir mag das Meer

    Herr Jaromir fährt ans Meer

    AnneMayaJannika

    15. September 2016 um 10:27

    Cover/Bilder: Lord Huber und Herr Jaromir in einer Gondel. Sie sind in Venedig und vor ihnen treibt ein Schwimmreifen im Wasser.Zum Buch:Lord Huber und Herr Jaromir sind auf heißer Fährte unterwegs nach Rom. Ein geheimnisumwittertes altes Buch wurde aus einer Bibliothek entwendet. Was hat es damit auf sich und wer könnte hinter dem Diebstahl stecken? (ammazon.de) Meine Meinung:Das dritte Abenteuer von Lord Huber und seinem Partner Herrn Jaromir. Wieder sind sie in einen spannenden Kriminalfall verwickelt. Ihr Weg führt sie nach Venedig und nach Rom.Es ist Heinz Janisch wieder einmal gelungen, genau den richtigen Ton zu treffen und sehr poetische Dinge dem Hund in den Mund zu legen (Seite 51):Sie saßen lange nebeneinander im Café und schauten schweigend aufs Meer. "Das Meer ist prachtvoll", sagte Herr Jaromir schließlich. "Es lässt einen verstummen. Da werden alle Worte zu klein".Die Tatsache, das es sich um einen Fall an zwei Orten handelt und der erste Teil in Venedig nach wenigen Buchseiten bereits aufgeklärt ist, mindert nicht den Spaß am miträtseln und lesen. Man wartet gerade darauf, die kleinen Hinweise wie Brotkrumen auf zusammeln und zu einem Puzzle zusammen zu setzen.Seite 83:Herr Jaromir wusste, was diese Einladung zu bedeuten hatte. Lord Huber holte sich gern alle Verdächtigen gemeinsam in einen Raum, um dann den Fall - schritt für Schritt - zu klären.Meistens hatte er konkrete Beweise, die alle Ausflüchte sinnlos machten. Aber - welche Beweise sollten das in diesem Fall sein? Sie hatten nichts in der Hand.Ein bisschen Poirot oder Miss Maple fießt immer auch mit in das Buch ein. Lord Huber referiert auch gerne über die Zusammenhänge in einem Fall. Dafür läd er sich (hier in Kapitel 15) alle Verdächtigen ein. Die sind natürlich auch z.T. ein wenig überrascht, das sie Verdächtige sind.Und am Ende zieht sich Lord Huber dann leise zurück und überläßt der Polizei die rbeit und den Ruhm (Seite 110):Draußen, auf einer Bank unweit der Galerie, saßen Lord Huber und Ferdinand. Die beiden Freunde schienen gut aufgelegt und scherzten und lachten. Das Bild rührte Herrn Jaromir. "Sie sehen wie zwei alte Römer aus, die sich an Streiche aus ihrer Kindheit erinnern", dachte er und ging langsam zu ihnen.Fazit: Vielleicht gibt es ja noch mal einen Fall und ein neues Buch. Mir und meiner Tochter (10) hat es sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks