Heinz Janisch , Selda M Soganci Ich bin Flonx

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin Flonx“ von Heinz Janisch

Heinz Janisch und Selda Marlin Soganci haben eine sympathische Figur geschaffen, die bald ähnlichen Kultstatus haben könnte wie der Engel aus ihrem ersten Bilderbuch „Schenk mir Flügel“ oder Herr Jemineh. Lebendig, üppig und voller Zuversicht hat FLONX das Zeug zum neuen Helden der Bilderbuchwelt. Für Kinder und Erwachsene ebenso! FLONX ist ein kleiner Junge mit einer schiefen Brille, einem verrutschten T-Shirt, Sommersprossen im Gesicht – an fast jeder Straßenecke könnte einem so einer begegnen – aber nur fast. Denn FLONX kann nämlich alles: Er kann Luft essen, den Wind anhalten, fliegen und so laut schreien, dass die ganze Welt sich fürchtet. Er kann unter wilden Tieren leben, in den Himmel steigen und sogar ein Fisch sein. Wer es nicht glaubt, der möge das bereits dritte gemeinsame Bilderbuch des Dream-Teams Heinz Janisch und Selda Marlin Soganci zur Hand nehmen und alsbald aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Selda Marlin Soganci bringt den schwebend poetischen Text von Heinz Janisch aufs Allerschönste auf die Erde zurück: Da wird aus dem Luft-Essen ein Zuckerwatte-Schlecken, aus dem Wind-Anhalten ein Strumpfhose-Aufhängen und das in den Himmel-Steigen stellt sich als herbstlicher Ausflug mit einem Drachen dar.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Kunterbunte Mischung aus Abenteuer, Fantasie, Humor, ein wenig Grusel, Geisterabenteuer, Spannung

Buchraettin

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich bin Flonx" von Heinz Janisch

    Ich bin Flonx
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    28. October 2011 um 08:01

    Flonx heißt mit richtigem Namen Florian Norbert Xaver Müllheimer und ist ein ganz besonderer Junge. Ein verrücktes T-Shirt auf dem Leib, Sommersprossen und eine schiefe Brille im Gesicht und die Haare wirr durcheinander, nein, ein solcher Junge begegnet einem nicht alle Tage. Und noch etwas Besonderes zeichnet diesen außergewöhnlichen Knaben aus: er kann alles – zumindest behauptet er das. Er kann Luft essen, den Wind anhalten, fliegen und so laut schreien, daß alle Welt sich fürchtet. Unter wilden Tieren kann er leben, in den Himmel steigen und sogar ein Fisch sein. Und bei alledem – er hat keine Angst. In den eigenwilligen Zeichnungen von Selda Marlin Soganci kommen die sprachlichen und gedanklichen Phantasien des Flonx wieder auf die Füße und entpuppen sich als ganz alltägliche Tätigkeiten... Ein schönes Buch über Kinder und ihre Allmachtsphantasien. Ich erinnere mich noch sehr gut an eine Phase meiner eigenen Kindheit, wo ich fest davon überzeugt war, etwas Besonderes zu sein, fliegen zu können etc. ... Gut, wenn ein Kind in dieser Phase schöne Bücher hat wie das vorliegende und sensible Erwachsene, die es unterstützen dabei, etwas ganz Besonderes zu sein, es aber vorsichtig immer wieder auf die Erde zurückholen. Ein solcherart aufgewachsener Mensch wird immer das Selbstbewusstsein seiner gottebenbildlichen Einzigartigkeit haben, aber in seinem Nächsten einen ebensolchen Menschen erkennen und achten.

    Mehr