Heinz Janisch , Lisbeth Zwerger Till Eulenspiegel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Till Eulenspiegel“ von Heinz Janisch

●Narrheit hat seine lustigen Seiten ●Lustige Schelmenstreiche Über Till Eulenspiegel gibt es viele Geschichten. Er hat sich oft dumm gestellt und die Leute haben über ihn gelacht. Sie hielten ihn wegen seiner Einfälle für einen Narren. In Wirklichkeit war er schlau und hat den Leuten saftige Streiche gespielt. Witzig und unkonventionell stellt Lisbeth Zwerger die schelmischen Streiche Till Eulenspiegels dar. Schaut man sich Bild für Bild genau an, so wird man erkennen, dass ihr offensichtlich beim Illustrieren selbst der Schalk im Nacken gesessen hat!

Till Eulenspiegel – diesen Klassiker hatte ich bisher noch nicht im Bücherregal. Durch Zufall ist mir das Buch aus der Reihe Classic-Minedit

— HEIDIZ
HEIDIZ

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

So eine Klassenfahrt wünscht sich jedes Kind

diebuchrezension

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

Der Rinder-Dieb

Spannung und Abenteuer mit Thabo und seinen Freunden

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bild und Text ergeben eine untrennbare Einheit

    Till Eulenspiegel
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    07. March 2016 um 09:02

    Die Geschichten sind lustig, aber auch mit lehrreichem Hintergrund und sie sind neu erzählt, - dazu muss ich sagen, dass mir die Neuerzählungen sehr gut gefallen haben. Nicht immer ist das der Fall, aber Heinz Janisch hat seine Sache wirklich vom Stil her sehr gut gemacht.   Auch die Illustrationen von Lisbeth Zwerger sind wirklich wundervoll und untermalen die Texte nochmals bildhaft. Sie sind aussagekräftig und passen perfekt zum Inhalt der Geschichten.   Jeweils links befindet sich der Text zur Geschichte und rechts ganzseitig die Illustration. Wobei auch links noch schwarz-weiß-Zeichnungen betrachtet werden können.   Leseprobe: ========   Till im Bienenkorb   All die Feste und Jahrmärkte, wo es Musik zum Tanzen und Papierrosen und Zuckerwatte gibt – wie könnte man sie versäumen! So dachte auch der junge Till und zog vergnügt zum Dorffest, wo er lachte und sang und trank, bis er vor Müdigkeit kaum mehr stehen konnte. „Ich werde mir ein feines Plätzchen zum Rasten suchen“, dachte Till. …   10 Streiche sind im Buch enthalten.   Sie sind bisweilen witzig – sie sind charmant und lehrreich – spannend und kurzweilig geschrieben sowie authentisch bildhaft.   Der Schelm Till wird bestens charakterisiert und seine Streiche werden brillant beschrieben. Selbst die Illustrationen sind mit Witz und schelmischem Flair behaftet würde ich sagen. Man kann viel in ihnen entdeckten und es ist wirklich eine Freude, Bild und Text aufzusaugen.   Nicht nur ein Buch für Kinder !!!

    Mehr