Heinz Janisch , Helga Bansch Triffst du einen Gorilla

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Triffst du einen Gorilla“ von Heinz Janisch

Täglich machen sich Kinder auf den Weg – in den Kindergarten oder in die Schule. Und kaum jemand kann sich vorstellen, wen man dabei alles trifft. Da gibts schräge Tiere und ungeahnte Überraschungen und Abenteuer. Kein Wunder, dass manche noch nachwirken, wenn man schon längst angekommen ist.

Tolles Bilderbuch, das zum Weiterreimen anregt

— mary_stuart
mary_stuart

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz egal, was du triffst - Hauptsache es reimt sich!

    Triffst du einen Gorilla
    mary_stuart

    mary_stuart

    18. July 2016 um 18:15

    Ich durfte im vergangenen Schuljahr (2015/16) die sogenannte "Helga-Bansch-Kiste" des JUKIBUZ Bozen in meiner Klasse zu Gast haben. Darin gab es etwa 25 Bilderbücher der Autorin und Illustratorin Helga Bansch. Das Buch "Triffst du einen Gorilla" (Autor: Heinz Janisch) war bald der Renner unter meinen Kids und ich kann auch verstehen warum. Die einfachen Reime, Zweizeiler, sind herrlich schräg und die Kinder können sich krumm lachen über Reime wie Triffst du auf dem Schulweg ein Schwein,schläfst du in der erste Stunde ein. Das ist auch ein schönes Beispiel für die unprätentiöse Art von Heinz Janisch zu schreiben. Es geht ihm nicht um das perfekte Versmaß oder den pädagogischen Zaunpfahl (wie der in Kinderbüchern manchmal nervt!!!), sondern darum, dass die Kinder Spaß an den Bildern haben, die entstehen und - das war bei uns der Fall - auch an der Sprache und dem Spielen damit.  Das ist auch in meiner Klasse passiert. Wir haben, inspiriert durch "Triffst du einen Gorilla" unser eigenes Bilderbuch gedichtet, illustriert und dann als Fotobuch gedruckt.  Die Illustrationen sind herrlich und ich kann das Buch nur empfehlen.

    Mehr