Heinz Janisch , Silke Leffler [Illu.] Warum der Schnee weiß ist

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum der Schnee weiß ist“ von Heinz Janisch

Wie der Schnee zu seiner Farbe kam Vor langer Zeit war der Schnee farblos und durchsichtig. Da ging er zu den bunten Blumen auf der Wiese und fragte sie, ob sie ihm etwas von ihren schönen Farben geben könnten. Er fragte das Veilchen, die Sonnenblume und die Rose, aber erst das Schneeglöckchen wollte seine Farbe mit ihm teilen.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Warum der Schnee weiß ist" von Heinz Janisch

    Warum der Schnee weiß ist
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    15. December 2011 um 11:13

    Ein Blick auf das Cover und ins Buch lässt ahnen, dass es wieder einmal ein zauberhaft illustriertes Buch von Silke Leffler geworden ist. Da ich schon seit Jahren immer wieder mir ein Buch von dieser Illustratorin zugelegt hatte, freute es mich umso mehr, als „Warum der Schnee weiß ist“ von dem Autor Heinz Janisch erschien und ich ein Exemplar erhielt. Ein Wintermärchen, passend zur Jahreszeit, nein mehr, ein Fenstermärchen, das erzählt der Vater seiner Tochter Mia, während es sich beide mit einer Decke auf dem Fensterbrett gemütlich machten. Während sie aus dem Fenster schauen, sehen sie den wirbelnden Schneeflocken zu. „Weißt du, warum der Schnee weiß ist?“ und aus dieser Frage, deren Antwort Mia nicht kennt, entwickelt sich die Geschichte. Bei diesem, mit kurzen Sätzen auf den jeweiligen Seiten, entführen die großflächigen Illustrationen den Vorleser, Leser und die Kinder in eine zauberhafte Geschichte. Schon nach den ersten Seiten ist man gefangen in dem Bann des Zaubers geraten. Man möchte gar vergessen, dass es ja eigentlich „nur“ eine Geschichte ist, ein Märchen. Oft stellt sich die Frage, welche Kriterien sollen gute und kindgerechte Bücher erfüllen. Bei „Warum der Schnee weiß ist“ geht es u. a. um Freude, aber auch um das Geben, etwas mit jemanden zu teilen. Die harmonischen Farben runden das Gesamtbild ab. Mehr von der Geschichte zu verraten, nein, lest selber und ihr erfahrt das Geheimnis, wieso der Schnee weiß ist und welche Rolle dabei das Schneeglöckchen spielt. Dieses und noch einiges mehr machen das Buch zu etwas Besonderem, Einzigartigem. Jeder Illustrator verwirklicht seine Vorstellungen bei einem Buch zu etwas Außergewöhnlichem. Dass Silke Leffler zu meinen Favorits gehört, ist allerdings eine persönliche Einstellung. Fazit: Ich kann „Warum der Schnee weiß ist“ als Top-Leseempfehlung geben, weil alles rundum gelungen ist, sowohl vom Inhalt als auch die Illustrationen. Es gefällt einfach alles an diesem Wintermärchen – Fensterbrettmärchen!

    Mehr
  • Rezension zu "Warum der Schnee weiß ist" von Heinz Janisch

    Warum der Schnee weiß ist
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    10. September 2011 um 13:55

    "Vor langer, langer Zeit war der Schnee so farblos und durchsichtig wie der Wind. Da ging er zu den bunten Blumen auf der Wiese. Er fragte das Veilchen, ob es ihm nicht etwas von seinem Violett geben könnte. Er fragte die Sonnenblume, die Rose und das grüne Gras - aber niemand wollte seine Farbe mit ihm teilen. Da traf der Schnee eine kleine weiße Blume mit winzigen Glöckchen." (Klappentext) Ich habe mich bei diesem Kinderbuch ausnahmsweise dazu entschieden keine eigene Inhaltsbeschreibung zu erstellen, sondern den Klappentext abzutippen, da dieser Text den Inhalt perfekt wieder gibt und einfach sehr süß geschrieben ist. In diesem großen Kinderbuch (ca. DIN A 4-Größe) erzählt ein Vater seiner Tochter ein Märchen - das Märchen darüber, wie der Schnee seine Farbe bekam. Alle farbigen Blumen könnten sich den Schnee gut in ihrer eigenen Farbe vorstellen, aber teilen wollte niemand, bis der Schnee auf eine weiße Blume stieß, die bereit war etwas von ihrer weißen Farbe abzugeben, wofür ihr der Schnee noch heute dankbar ist und sich jeden Winter erneut erkenntlich zeigt. Die Geschichte ist wirklich sehr süß und wird toll präsentiert. Inhaltlich hat mir besonders gut gefallen, dass sich am Ende der Kreis schließt und der Leser erfährt, warum die Schneeglöckchen den anderen Blumen im Winter immer voraus sind. Die Gestaltung des Kinderbuches erfolgte kindgerecht und verzichtet auf grelle Farben oder "japanisch anmutende" Figuren. Es wirkt eher natürlich - passend zum Thema Natur. Der Schnee wird personifiziert und so tritt er als eine Figur auf, die toll ausgearbeitet wurde. Jede Seite zieren außerdem unendlich viele Blumen und Pflanzen. Die Abbildungen wirken realitätsnah, es wurden schöne Farben benutzt und zu jeder Pflanzenart wird ebenfalls eine Pflanze als Person dargestellt, mit der sich der Schnee unterhält. Dieses Buch bietet den Kinderaugen sehr vieles zum Entdecken und macht Lust auf die bunte Welt draußen. Fazit: An diesem Kinderbuch gefällt mir einfach alles: Der Inhalt, die Zeichnungen, die gewählten Farben, die Hardcoverausstattung - das Buch ist rundum gelungen und für Kinder absolut empfehlenswert! Gebundene Ausgabe: 32 Seiten Verlag: Betz, Wien (September 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3219114865 ISBN-13: 978-3219114867 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre

    Mehr