Heinz Körner Engelsfeuer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engelsfeuer“ von Heinz Körner

Geht es Ihnen manchmal auch so? Sie bekommen neue Kollegen oder Nachbarn oder lernen neue Menschen kennen - und das sind Christen. Oder Sie treten eine Stelle in einer christlichen Einrichtung an. Sie lernen also Christen kennen und freuen sich. Denn Sie gehen davon aus, dass es sich hier um Menschen handelt, die sich zumindest ernsthaft bemühen, christlich zu denken und zu leben, die sich also auch entsprechend verhalten und gut mit ihren Mitmenschen umgehen. Die sich weitgehend nach den zehn Geboten zu richten versuchen. Die nach Möglichkeit im Geiste von Jesus Christus handeln - oder sich wenigstens human verhalten. Und dann kommt die Ernüchterung: Auch bei Christen wird intrigiert und gemobbt, wird gegiftet und gestichelt, werden hinter dem Rücken anderer Gerüchte über sie verbreitet. Da wird ebenso gelogen und gestohlen, fremdgegangen und betrogen - wie überall sonst auf der Welt. Und Sie fragen sich unwillkürlich: Finden diese Menschen ihre Religion denn nicht gut genug, um einigermaßen danach zu leben? Und kennen Sie auch das? Sie reden mit einem Gläubigen, z. B. mit einem Christen. Sie stellen die eine oder andere berechtigte Frage und stellen verblüfft fest, dass diese Leute scheinbar ihren Verstand, ihre Intelligenz und jegliche logische Vernunft vergessen, sobald sie über ihren Glauben und ihre Überzeugungen reden. Selbst die unwiderlegbare Realität wird unter Umständen schlicht geleugnet, nur damit es wieder ins System passt. Und wieder fragen Sie sich unwillkürlich: Wozu hat ihr Gott ihnen dieses großartige Geschenk namens Gehirn gemacht, wenn sie es nicht hin und wieder benutzen? Oder kommt Ihnen das bekannt vor? Sie spüren genau, dass z. B. ein überzeugter Christ einfach nicht zu seinen Gefühlen stehen kann, sie unterdrückt oder gar leugnet. Dass er so tut, als gäbe es für ihn bestimmte Emotionen gar nicht. Und das alles nur, weil es nicht so richtig in sein Weltbild und zu den Vorstellungen seines Glaubens passen würde. Was nicht sein darf, das gibt es einfach nicht - auch wenn es nun mal da ist. Und Sie fragen sich wieder: Warum weisen Christen diese kostbare Gabe Gottes, fühlen zu dürfen, so von sich, warum verachten und negieren sie manche Gefühle? Dann haben Sie sich für das richtige Buch entschieden. Herzlichen Glückwunsch! Sie werden ein paar erstaunliche Dinge lesen - von der einen Seite, aber auch von einer anderen Seite … Manchmal, liebe Leser, manchmal ist es sinnvoll, eine Sache mal von einem anderen Blickwinkel aus zu beleuchten, sie von der anderen Seite aus zu sehen, den Standpunkt zu wechseln und alles aus dieser Sicht zu betrachten. Also gewissermaßen das Buch umzudrehen und es von der anderen Seite zu lesen. Heinz Körner, Jahrgang 1947, Autor (und Herausgeber) zahlreicher Bestseller (wie z. B. "Johannes", "Sarah", "Die Farben der Wirklichkeit", "Alle Farben dieser Welt", "Eifersucht" u. a.), legt hier mal wieder ein ungewöhnliches und verblüffendes Buch vor, das Sie noch lange beschäftigen wird.

Stöbern in Fantasy

Die Magie der Lüge

Nicht ganz so großartig wie Band 1, aber trotzdem noch toll

weinlachgummi

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

Blätter der Unsterblichkeit

Ich liebe es!

Leseratte_H4

Rosen & Knochen

MÄRCHENADAPTION MEETS DÜSTERNIS FEAT. FRAUENLIEBE!

Jack_Inflagranti

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Wunderschön und Kopfkino pur!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Tolle Idee vs schlechte Ausführung....zu viel verschenkt!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen