Heinz Rühmann Das war's

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das war's“ von Heinz Rühmann

53 Phot. 311 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.07.1994')

Ein "Muss" für alle Rühmann-Fans

— Gluehwuermchen7
Gluehwuermchen7

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension Das war´s von Heinz Rühmann

    Das war's
    Gluehwuermchen7

    Gluehwuermchen7

    10. February 2016 um 21:07

    Das Buch beginnt damit, dass Rühmann im Alter von 80 Jahren mit seiner Frau in die Algave fliegt um mit seinem Buch zu beginnen. Rühmann wurde am 07. August 1902 als zweites von drei Kindern geboren. Da waren noch sein älterer Bruder Hermann und seine jüngere Schwester Ilse. Er wuchs als Wirtskind auf und war ein echter Lausejunge; was er eigentlich nie so richtig ablegte. Genauso amüsant , komisch und zuweilen sehr ernst, wie man Rühmann auf der Bühne und im Film kannte, genauso hat er auch sein Buch geschrieben. Ohne Schönrederei, geradeheraus und ehrlich. "Rühmann eben". Vieles, was man dachte zu wissen, wusste man doch nicht oder falsch, und das, was man noch nicht wusste, darf man nun erfahren. "Nein", er war kein Nazi, und "Nein", er hat seine erste Frau nicht einfach verlassen weil sie Jüdin war. Im Gegenteil, er hat sie vor dem Regime beschützt indem er ihr ein Leben in Schweden ermöglichte. Viele haben ihn als Egozentriker bezeichnet, was jedoch nicht zutrifft. Allerdings hat er seine, sowie auch die Messlatte derer, die mit ihm arbeiteten, sehr hochgelegt. Er liebte Motoren jeglicher Art, jedoch seine Leidenschaft blieb bis zum Schluss die Fliegerei. Auch im Alter von achtzig und älter flog er noch mit seiner Maschine nach bestandenem Eignungstest. Seine Geschichten sind erfrischend und wer Rühmann liebt wird auch das Buch lieben. Heinz Rühmann hat mich durch meine Kindheit und Jugendzeit begleitet und meine Bewunderung für diesen Mann kennt keine Grenzen. Ich bin sehr froh darüber, dass ich meine Begeisterung auch an meine älteste Tochter weitergeben konnte. Das war´s sollte man sich als Rühmann-Fan nicht entgehen lassen. ***** Sterne von mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Das war's" von Heinz Rühmann

    Das war's
    wildfire

    wildfire

    29. December 2009 um 10:45

    das ist die biographie eines großen deutschen schauspielers der über jahrzehnte die deutsche filmgeschichte mitgeprägt hat.man erinnert sich gern an filme wie: die feuerzangenbowle(pfeiffer mit 3 f),der mann der sherlock holmes war und viele andere die auch heute noch spaß machen gesehen zu werden.

  • Rezension zu "Das war's" von Heinz Rühmann

    Das war's
    lesemade

    lesemade

    08. January 2008 um 10:16

    Wer diesen Schauspieler mochte, dem kann ích dieses Buch empfehlen. Es ist ein Rückblick auf eine vergangene Zeit. Angenehm und ohne Affekthascherei erzählt.