Heinz R. Unger Proletenpassion

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Proletenpassion“ von Heinz R. Unger

In diesem Hörbuch wird eine musikalischer Rückblick auf eine Geschichte der Revolutionen und Revolten dargestellt. Es wurden dabei Ereignisse in der Geschichte aufgeabeitet, die die Protagonisten als wichtig einstuften und für erhaltenswert erachteten. Ihre Antrieb dazu war, dass viele der beschriebenen Ereignisse seit Generationen totgeschwiegen werden, weil Geschichte immer nur im Auftrag der Mächtigen geschrieben wurde.

Die Urfassung der Proletenpassion wurde von August bis Oktober 1977 als erste Produktion des damals neu gegründeten "Schmetter Sound Studio" in Wien aufgenommen und abgemischt. Sie ist damals auf 3 LPs erschienen.

Die Interpreten des Albums waren die Stammbesetzung der Band "Schmetterlinge" [= Schurli Herrnstadt, Erich Meixner, Beatrix Neundlinger, Willi Resetarits, Herbert Tampier] und einige Gäste.

Besetzung:
Schurli Herrnstadt - spielt Klavier, akustische Gitarre, spricht Martin Luther und Otto Bauer, singt z. B.: "Im Mai zu Frankenhausen", "Die Frauen der Commune", den "Zug der Lemuren" etc.,
Erich Meixner - spielt Baß, Zieharmonika, Klavier, spricht Thomas Münzer und Alfred Krupp und singt den "Supermarkt-Song"
Beatrix Neundlinger - spielt Flöte. Ihre Sprech- und Singstimme ist als einzige Frauenstimme leicht erkennbar
Willi Resetarits - spielt Schlagzeug und Congas, spielt den Mächtelmöchtel, General von Moltke, Adolf Hitler und singt "Die Weber", "Jalava", etc.
Herbert Tampier - spielt E-Gitarre, Mandoline und manchmal Bass, spricht Thyssen und singt "Die große Zeit, die da begann"
Günter Grosslechner - "Produzent", erarbeitet mit den Tontechnikern den typischen Schmetterlingsound und leitete den Produktionsgang der Platte. Spielt manchmal akustische Gitarre.
Pippa Tinsabin - singt bei den russischen Chören mit
Lukas Resetarits - singt bei den russischen Chören mit
Kirstin Lill - singt bei den russischen Chören mit
Joris Dudli - spielt bei einigen Nummern Schlagzeug.

Tontechniker waren Herbert Kopecky, Ernst Seuberth und Josef Breitenthaler.

Für die graphische Gestaltung des ursprünglichen Albums und Begleitbuchs war Hias Schaschko verantwortlich.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks