Heinz Rudolf Kunze

 4.5 Sterne bei 16 Bewertungen

Lebenslauf von Heinz Rudolf Kunze

Jahrgang 1956, Studium der Germanistik und Philosophie in Münster und Osnabrück, 1978 Literatur-Förderpreis seiner Heimatstadt Osnabrück, 1980 erfolgreiche Teilnahme an der 'Deutschen Pop Talent Show' in Würzburg, 1981 erstes Album 'Reine Nervensache', erste Deutschland-Tournee. Seit 1983 Essays zur Musik für Funk und Zeitschriften, deutsche Libretti für die Musicals 'Les Misérables' (1993 Goldene Schallplatte in Österreich), 'Miss Saigon', 'Joseph' und 'Rent'. Kunze produzierte insgesamt 23 LPs/CDs, u.a. 'alter ego' 1997, 'Korrekt' 1999, 'Halt' 2001, 'Rückenwind' 2003.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Heinz Rudolf Kunze

Cover des Buches Wenn man vom Teufel spricht (ISBN: 9783863342524)

Wenn man vom Teufel spricht

 (10)
Erschienen am 21.02.2020
Cover des Buches Manteuffels Murmeln (ISBN: 9783351035754)

Manteuffels Murmeln

 (1)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Vor Gebrauch schütteln (ISBN: 9783351033637)

Vor Gebrauch schütteln

 (1)
Erschienen am 29.08.2011
Cover des Buches Vorschuß statt Lorbeeren (ISBN: 9783861532927)

Vorschuß statt Lorbeeren

 (0)
Erschienen am 07.03.2003
Cover des Buches Schwebebalken (ISBN: 9783746632865)

Schwebebalken

 (0)
Erschienen am 19.09.2016

Neue Rezensionen zu Heinz Rudolf Kunze

Neu

Rezension zu "Wenn man vom Teufel spricht" von Heinz Rudolf Kunze

Eines meiner Highlights des Jahres
Traeumerin109vor 6 Monaten

In den 200 Zeitgeschichten dieses Buches spricht Heinz Rudolf Kunze nicht nur vom Teufel, sondern auch von Gott, von Wahrheit und Lüge, Liebe, Ignoranz und Toleranz, vom Leben und vom Sterben. Die Themen sind so vielfältig wie man es sich nur wünschen kann. Was immer wieder auftaucht, ob direkt oder indirekt, ist das Älterwerden mit allem was dazugehört. Hinter jedem Text steht das Entstehungsdatum, denn oft liefern politische oder gesellschaftliche Ereignisse den Zündstoff für philosophische oder auch scharfzüngig ironische Gedanken.

Dieses Buch zu lesen war wirklich ein Genuss! Nicht etwa weil die Texte den Leser umschmeicheln und einlullen, sondern weil es herrliche Geschichten und Gedichte voller Witz und Tiefgang sind, dabei ein Text besser als der nächste. Ich habe mich auf jeden neuen Text gefreut und wurde selten enttäuscht. Es handelt sich sowohl um Fließtexte als auch um solche in Gedicht- oder Liedform. Manche wirken wie Gebete an einen Gott, von dem der Autor sich selbst nicht so ganz sicher ist, ob er zuhört (einer meiner persönlichen Favoriten: „Ohne jedes Risiko“). Zum Inhalt kann und möchte ich nicht mehr sagen, denn ich finde die Texte muss man einfach selbst gelesen haben. Nur so viel: Da ist jede Menge dabei, ob tiefgründig, augenzwinkernd, kritisch, politisch oder einfach nur nachdenklich. Viele geflügelte Worte, Sprichworte, Wortspielereien, Metaphern, und oft überrascht die letzte Zeile dann doch wieder. Es ist meistens eine feine Art von Sarkasmus bzw. Ironie, die mich mehr als einmal zum Schmunzeln gebracht hat. Viele Texte habe ich mehr als einmal gelesen und bei jedem Lesen etwas Neues entdeckt.

Wenn man Zeit und Muße hat, kann man versuchen herauszufinden, welches wie auch immer geartete öffentliche Ereignis oder Geschehen Kunze zu dem entsprechenden Text inspiriert haben könnte, aber oft wird es auch einfach ein persönliches Erlebnis gewesen sein.

Fazit: Die Texte in diesem Buch sind von einer Sprachgewalt und Ausdruckskraft, die ihresgleichen sucht, aber auch voller leiser Untertöne. Man kann sie gut zwischendurch lesen, aber wenn man nicht aufpasst bleibt man hängen, weil man neugierig auf den nächsten Text ist. Ich war traurig, als das Buch zu Ende war. Absolute Empfehlung für jeden!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wenn man vom Teufel spricht" von Heinz Rudolf Kunze

Wenn man vom Teufel spricht
Lujomavor 8 Monaten

Ich kannte Heinz Rudolf Kunze bisher nur als Sänger, seine Liedtexte und Melodien begleiten mich seit vielen Jahren. So habe ich mich gefreut als ich dieses Buch entdeckte.


200 Zeitgeschichten, geschrieben zwischen Juli 2016 und September 2019 und geordnet nach Entstehungsdatum. Mal sind es kurze Geschichten, mal Gedichte, mancher Text war sofort verständlich, andere habe ich mehrfach gelesen und einige wenige haben sich mir gar nicht erschlossen (vielleicht müsste man nachforschen was der Anlass für diesen Text war). Eines aber haben alle Texte gemeinsam: sie sind typisch für den Autor, der mit Worten spielt, mit der Sprache sehr gut umzugehen weiß und seine Pointen sehr treffsicher setzt. So finden sich bissige und ironische Texte neben nachdenklichen und lyrischen und humorvollen. Auch die Themen sind sehr vielfältig. So geht es um die Liebe und ums Altern, um Politik und auch manche Dummheit der Menschen wird aufs Korn genommen.


Ich habe das Buch über einen längeren Zeitraum gelesen. Es steckt so viel in den Texten, dass man sich Zeit zum Nachdenken gönnen sollte. Durch die Verschiedenartigkeit der Texte wird sicher jeder Leser seine Lieblingstexte im Buch finden. Mich wird das Buch und die Geschichten sicher noch eine Weile begleiten. Gern empfehle ich das Buch weiter.



Kommentare: 8
31
Teilen

Rezension zu "Wenn man vom Teufel spricht" von Heinz Rudolf Kunze

Zeitgeschichten
Booky-72vor 8 Monaten

Bisher kannte ich Heinz Rudolf Kunze „nur“ als Sänger mit ziemlich guter Musik.

200 Zeitgeschichten, so ist es übertitelt. Diese Geschichten gehen durch verschiedene Lebensabschnitte des Musikers und sind in der Wortgestaltung ganz unterschiedlich. Ab und zu ist gereimt und mal sind die Geschichten kürzer, mal länger. Unterschiedlich auch die Themenwahl. Eindringlich und beeindruckend für den Leser, zum Nachdenken anregend. 

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wenn man vom Teufel spricht

In den 200 Zeitgeschichten seines neuen Buches "Wenn man vom Teufel spricht" finden seine Besorgnis über die politischen Entwicklungen und die Bedrohung der Freiheit ebenso wortgewandt und scharfsinnig Platz wie der Spaß am Absurden und Geschichten über Liebe, Schmerz und das kleine Glück im Leben.

Liebe Leser,

 

wir freuen uns über euer Interesse an dieser Neuerscheinung. Wir vergeben Printexemplare . Die Leserunde startet nach Erhalt des Buches. Bitte beachtet den zeitnahen Beginn der Leserunde. Wir freuen uns über eure Leseindrücke und Rezensionen.


https://www.adeo-verlag.de/index.php?id=201&sku=835252


"Wir sind die Menschen.
Wir sind weder Moralpächter und Correctness-Klugscheißer
noch rechtsdrehende Ratten für die diesbezüglichen Fänger.
Wir sind die Bewohner dieser schönen Gegend.
Wir sind die Bürger.
Wir sind die Menschen."

"Der Wahrheit die Ehre" zu geben, gegen Fake News, Lügen, Ignoranz und Gleichgültigkeit einzustehen, das ist Heinz Rudolf Kunzes Anliegen.

107 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 8 Monaten

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 3 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Heinz Rudolf Kunze?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks