Heinz Rudolf Kunze Vor Gebrauch schütteln

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vor Gebrauch schütteln“ von Heinz Rudolf Kunze

Sprachkünstler und Querdenker „1. Kapitel – in dem Trubschacher das Aktionsbündnis Fahrlässiger Hypochonder (AFH) gründet und jeden Cent umdreht in der Hoffnung, darunter vielleicht doch noch einen Pfennig zu finden.“ Mit Trubschacher, einen Mann, der keinen Lebenslauf hat, sondern an ihm teilnimmt, stellt Heinz Rudolf Kunze sich ein Alter Ego an die Seite, um die Welt ganz anders, gebrochen, verquer zu erfahren. Bei Trubschacher/ Kunze ist – beinahe – alles möglich: Geld denkt, Bob Dylan und Miles Davis machen einen Ausflug, und Lady Di ist noch am Leben. Die Themen der beiden sind vielfältig: Musik, Philosophie, Eltern und Kindheit – und der Alltag in all seinen Tiefen und Untiefen. Ein Buch wie Kunze selbst: einzigartig, gewagt und immer originell.

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vor Gebrauch schütteln" von Heinz Rudolf Kunze

    Vor Gebrauch schütteln

    Jare

    02. September 2011 um 16:00

    Jubiläumsliteratur! Für Heinz Rudolf Kunze ist das Jahr 2011, kein Jahr wie jedes andere. Sein 30jähriges Bühnenjubiläum feierte der Musiker im Frühjahr mit einem neuen Album und einer Tournee. Neben seiner Musik schreibt Kunze seit Jahren auch Texte und Gedichte, und so war es nur eine Frage der Zeit, bis ein großer Verlag auf Kunze aufmerksam wird. Jetzt ist im Aufbau-Verlag sein Buch „Vor Gebrauch schütteln“ erschienen, dass er im Herbst auf einer großen Lesereise präsentieren wird. Das Heinz Rudolf Kunze mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält und oft als unbequem gilt, ist bekannt. Diese Attribute passen in vollem Umfang auf sein literarisches Werk zu. Der Buchumschlag verrät schon, dass es sich nicht um einen Roman handelt. Im Gegenteil. Auf gut 250 Seiten lässt der auf Philosophie und Germanistik studierte Kunze seinen Gedanken freien Lauf. Herausgekommen sind kurze bis mittlere Statements zu allem, was seinen Geist bewegt. Oft verpackt in Aussagen seines Alter Ego Trubschacher. Wie man es auch von seinen Texten kennt, nimmt Heinz Rudolf Kunze kein Blatt vor den Mund. Dieter Bohlen, Horst Lichter, Peter Maffay, Alice Schwarzer, alle bekommen ihr Fett (positiv wie negativ) weg. Das ist an vielen Stellen amüsant und lesenswert, doch dann gibt es wieder Passagen, bei denen man sich fragt, was der Dichter damit sagen wollte. Ich denke, dass ist auch genau die Absicht des Autors gewesen, setzt er sich doch auch musikalisch gerne von der durchschnittlichen Massenware ab. Fazit: „Vor Gebrauch schütteln“ ist trotz des überschaubaren Umfangs kein Werk, dass man „mal eben nebenbei“ lesen kann. Vielmehr muss man sich mit den Texten auseinandersetzen, auch wenn es oft mühsam ist, Kunzes Gedanken zu folgen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks