Heinz Schönewald Bad Neuenahr

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bad Neuenahr“ von Heinz Schönewald

Malerisch zwischen Weinbergen im Tal der Ahr gelegen, hat sich Bad Neuenahr mit seinen zahlreichen historischen Bauten ein ganz besonderes Flair bewahrt. Vor allem im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert entstanden prachtvolle Kurgebäude, Sanatorien und Villen, die bis heute den Charme der 1927 zum Bad erhobenen Stadt ausmachen. Neben den bürgerlichen Kurgästen zog Neuenahr einst so viele Angehörige des deutschen und europäischen Hochadels an, dass der Ort zum „Weltbad der Kaiserzeit“ avancierte. Zu den Prominenten, welche die Heilkraft der Augusten- und der Victoriaquelle, des „Großen Sprudels“ sowie die Kur im mondänen Ambiente zu schätzen wussten, gehörten die spätere deutsche Kaiserin Augusta, das belgische Königspaar Albert I. und Elisabeth, Johannes Brahms oder Karl Marx. Für diesen Bildband hat Heinz Schönewald vom Verein Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler aus zahlreichen Sammlungen und Archiven über 220 zum Teil unveröffentlichte Aufnahmen ausgewählt. Kenntnisreich dokumentiert er damit die Glanzzeit Neuenahrs zwischen 1870 und 1914 und entführt den Leser auf einen historischen Spaziergang durch das „Weltbad“. Ein Bildband zum Erinnern- und Wiederentdecken.

Nostalgischer Blick zurück in eine mondäne Badestadt um die Jahrhundertwende.

— Schoenewald
Schoenewald

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Rückblick auf eine vergangene Epoche

    Bad Neuenahr
    Schoenewald

    Schoenewald

    11. October 2016 um 07:30

    Nostalgischer Blick zurück in eine mondäne Badestadt der Jahrhundertwende !!! Von Sina Gerritsen     Auf einem Streifzug durch Bad Neuenahr stieß ich in einer ortsansässigen Buchhandlung auf das hier vorliegende Buch mit  dem Titel "Bad Neuenahr: Das Weltbad der Kaiserzeit". Nachdem ich einige Seiten "angelesen" hatte, war ich gleich so Feuer u. Flamme, daß ich es mir sofort kaufte u. nachdem ich es jetzt gelesen habe bin ich erst recht absolut begeistert von dem Buch !!!Es ist dem Autor Heinz Schönewald tatsächlich gelungen jede Menge original Fotografien von damals aufzutreiben u. diese dann in diesem wunderbaren Bildband zu verewigen.Als Architekturliebhaberin, die auch etwas davon versteht, bin ich total begeistert von den herrlichen, prachtvollen Häusern der sogenannten Fin-de-siècle-,u. der Belle-Epoque-Zeit.Seinerzeit verstand man es einfach noch zu Bauen.Bad Neuenahr mußte sich damals wirklich nicht hinter Monte Carlo u. Baden-Baden verstecken, soviel ist einmal sicher !!!Mondän bis in den letzten Häuserwinkel begegnet uns der malerisch im Ahrtal gelegene Kurort mit seinen majestätisch wirkenden Hotels, die allein schon durch so klangvolle Namen wie z.B."Palast Hotel", "Hotel Kaiserhof" oder "Hotel Flora" davon kündeten wie elegant das Leben seinerzeit in Bad Neuenahr gewesen sein muß.Mit sehr viel Liebe zum Detail hat der Autor alles über Bad Neuenahr zusammengetragen, so daß eine gewisse plastische Anschaulichkeit auch heute noch erahnen läßt wie nobel der Kurort einmal gewesen sein muß.Damit Sie mich nicht falsch verstehen, auch das heutige Bad Neuenahr hat zweifellos noch seinen Reiz, doch verglichen mit dem Kurbad der Jahrhundertwende ist es natürlich längst nicht mehr so mondän wie in der Vergangenheit.Auch in Bad Neuenahr wurden, wie in so vielen einstmals schicken Orten der Welt, Bausünden begangen die sich nicht mehr rückgängig machen lassen, leider !!!Dennoch ist Bad Neuenahr auch heutzutage noch eine Reise Wert, allein das Kurviertel an der Ahr braucht sich nicht hinter Baden-Baden zu verstecken !!! Ganz bestimmt nicht !!!Heinz Schönewald berichtet sogar über das spektakuläre Jahrhunderthochwasser in Bad Neuenahr mit etlichen Fotografien, die es dem geneigten Leser veranschaulichen, daß sogar in Bad Neuenahr dereinst die Natur ihren Tribut forderte.Auch die Geschichte des weltberühmten Mineralwassers "Apollinaris" findet in Bad Neuenahr ihren Ursprung, die Quelle, damals entdeckt von Georg Kreuzberg, erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit, sichert sie dem Ort doch Arbeitsplätze u. den Status des Kurortes.Mit anderen Worten, hier kommen viele Interessierte auf ihre Kosten, Geschichtsliebhaber genauso wie Architekturfans oder ganz einfach nur Fotografieliebhaber.Der Kaufpreis ist zwar ganz ordentlich, aber den Ausflug in eine andere Zeit allemal Wert, darum von mir hier nur eine absolute Kaufempfehlung, einfach herrlich dieser Bildband !!!

    Mehr