Helen Abele

 4.4 Sterne bei 102 Bewertungen
Autorin von Ein Herz auf Flügeln zart, Das leise Lied der Liebe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Helen Abele (© privat)

Lebenslauf von Helen Abele

Helen Abele ist das Pseudonym von Annette Roeder. Sie wurde 1968 in München geboren. Als Kind liebte sie alles, was alt war: original eingerichtete Häuser, Kutschen Kleidung des 19. Jahrhunderts. Dies zeigt sich auch in ihrem Debütroman "Ein Herz auf Flügeln zart".

Alle Bücher von Helen Abele

Cover des Buches Ein Herz auf Flügeln zart (ISBN:9783522502238)

Ein Herz auf Flügeln zart

 (61)
Erschienen am 17.09.2010
Cover des Buches Das leise Lied der Liebe (ISBN:9783522502597)

Das leise Lied der Liebe

 (22)
Erschienen am 10.08.2011
Cover des Buches Das Haus hinter dem Maulbeerbaum (ISBN:9783442382002)

Das Haus hinter dem Maulbeerbaum

 (19)
Erschienen am 16.03.2015

Neue Rezensionen zu Helen Abele

Neu

Rezension zu "Ein Herz auf Flügeln zart" von Helen Abele

Ein Herz auf Flügeln zart
Sternenstaubfeevor einem Jahr

Dublin 1896: Die 15-jährige Lizzy ist Dienstmädchen im Haus des College-Professors Puddlewick. Puddlewick ist Leiter der Universitätsbibliothek; sein Herz schlägt für Bücher. Er hat drei Söhne, die für Lizzy fast wie Brüder sind. Als ein besonderer Auftrag eingeht, arbeiten alle zusammen - sie sollen ein ganz bestimmtes Buch kopieren als Geschenk für die Königin. Dabei kommt es zu einigen Zwischenfällen. Lizzy erhält heimliche Geschenke, weiß aber nicht, von wem.

Mein Leseeindruck:

Es ist eine zauberhafte Geschichte; romantisch, spannend und kurzweilig. Ich hatte sehr viel Spaß mit diesem Buch und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Die Geschichte hat einen ganz besonderen Charme. Ich hätte auch fünf Sterne vergeben, aber ich habe ein ganz kleines Problem damit, mir Lizzy als Dienstmädchen vorzustellen. Für ein Dienstmädchen in einem Männerhaushalt im ausgehenden 19. Jahrhundert kommt sie mir viel zu "integriert" vor. Sie wird wie eine Tochter bzw. Schwester behandelt, was natürlich schön ist, aber für mich auch ein wenig zu unrealistisch. Dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen!

Kommentieren0
30
Teilen

Rezension zu "Ein Herz auf Flügeln zart" von Helen Abele

Ein Juwel unter den historischen und romantischen Jugendbüchern
neunsiegelvor 2 Jahren

Ich muss noch immer von diesem außergewöhnlichen Buch schwärmen! Habe das Hörbuch durch Zufall auf Deezer entdeckt und musste es gleich zwei Mal hintereinander hören, so schön war es. Historisch, romantisch und mit einem Hauch Jane Austen, wenn auch mit ganz eigenem Stil der Autorin, der einfach nur wundervoll ist. Ein leichter, wunderschöner Schreibstil, der mich berührt hat.

Es geht um die fünfzehnjährige Lizzy, die Hausmädchen bei den Puddlewicks ist. Allerdings wird sie von Prof. Puddlewick und seinen drei gutaussehenden Jungs wie ein Familienmitglied behandelt. Besonders fühlt sie sich zu Hektor hingezogen. Der hat allerdings ganz andere Probleme als Liebesgeflüster, denn er muss für seine Prüfungen lernen - wäre da nicht plötzlich ein Auftrag von der Königin höchspersönlich, die eine Kopie des Book of Kells haben möchte. Die Zeit drängt und deshalb müssen er, Lizzy und die anderen Freunde alle zusammenarbeiten, um mit dem Buch fertigzuwerden. Doch dabei kommt es immer wieder zu neuen Zwischenfällen und Abenteuern ...

Es hat mir sehr gefallen, dass die Geschichte im Dublin des 18. Jahrhunderts und auch noch im Trinitycollege spielt. Dort war ich schon und finde, die Autorin hat alles sehr detailgetreu wiedergegeben. Man fühlt sich, als wäre man direkt vor Ort mit Lizzy und den anderen tollen Charakteren. Das Buch hat zudem auch Witz, schon wegen den humorvollen, schelmischen Puddlewick-Brüdern und den verfahrenen Situationen, die sich oft ergeben und die mir immer wieder ein Schmunzeln entlockten (z.B. als Lizzy heimlich das schöne Ballkleid ihrer besten Freundin Mary anzieht und dabei von ihrem Bruder John entdeckt wird). Das Buch ist stellenweise überhaupt nicht durchschaubar und macht einfach nur Spaß, es zu lesen bzw. zu hören.

Es ist so schade, dass das Buch inzwischen vergriffen ist und anscheinend zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat, habe mir aber eine gebrauchte Version davon gekauft. Allein das Buchcover ist schon ein Traum und passt perfekt zur Geschichte. Sobald man das Buch gelesen hat, weiß man, die junge Frau mit dem blaugrünen Kleid ist Lizzy in ihrem Traumkleid für Meerprinzessinnen. Die Ornamente darauf sind auf dem TB in "3D".

Ich war sehr traurig, als die Geschichte so plötzlich (auch wenn mit Happy End) zu Ende war und würde mir sooo sehr einen 2. Teil wünschen, in dem mehr auf die Liebesgeschichte eingegangen wird. Ich habe die Charaktere sehr lieb gewonnen. Eine sehr schöne Geschichte für alle, die leichte, witzige und historische Jugendbücher und Romance lieben. Ich glaube, es gibt kein 2. Buch wie das hier. Ein wahrer Juwel und eines meiner neuen Lieblingsbücher. Gerne mehr von Helen Abele!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Haus hinter dem Maulbeerbaum" von Helen Abele

spannender Schmöker
Gartenkoboldvor 3 Jahren

Klappentext: Architektin Agnes erhält den Auftrag, die Ca’More, ein altes Haus in den Hügeln des Veneto, in Apartments umzuplanen. Während der Arbeit entdeckt sie alte Radierplatten des verstorbenen Vorbesitzers, eines exzentrischen Malers. Die verstaubte Druckerpresse bringt surreale Bilder zutage, die sich wie ein Puzzle zu einer unglaublichen Geschichte zusammensetzen. Immer tiefer verstrickt sich Agnes in die Vergangenheit des Hauses – und in ihre eigenen Gefühle. Denn sie hat sich nicht nur in das Anwesen verliebt, sondern auch in den undurchsichtigen Gärtner Matteo …

Sie Architektin Agnes seit einigen Jahren verheiratet, hat eine17 jährige Tochter und arbeitet im Architekturbüro ihres Mannes mit. Bei einem geselligen Treffen mit Freunden lernt sie einen charmanten Italiener kennen, der eine Architektin für ein ungewöhnliches Bauprojekt sucht, er hat ein altes Haus in den Hügeln des Veneto, das komplett umgestaltet werden soll, ohne den Charme der alten Villa dabei zu zerstören. Agnes, froh endlich mal etwas Eigenes zu planen und umzugestalten, nimmt die Herausforderung an, bietet sie ihr doch die Möglichkeit, dem Trott zu Hause zu entkommen. Die alte Villa begeistert Agnes vom ersten Augenblick an, sie stürzt sich mit Feuereifer in die neue Aufgabe auch in der Überzeugung, dass alte Villen sicherlich geheimnisse bergen, die es zu ergründen gilt.
Neben der Handlung in der Gegenwart wird eine weitere Geschichte in der Vergangenheit erzählt. Protagonistin ist hier Elisa, die als Dienstmädchen in ebendiese alte Villa gebracht wird, die damaligen Bewohner sind entfernte Verwandte von Eliza. Zarte Liebesbande entstehen zwischen dem ältesten Sohn des Hauses und Eliza, allerdings nicht gewünscht von der Familie….
Bücher, die in zwei Zeitepochen auf verschiedenen Ebenen erzählt werden, lese ich sehr gerne. Beide Erzählstränge vereinen sich am Ende des Buches meist zu einem sehr überraschenden und erstaunlichen Ende, wie auch in diesem Buch. Die Charaktere in dem Buch haben mir in der Vergangenheit mehr gefallen, ich konnte mich viel mehr damit identifizieren als mit die Personen in der Gegenwart, aber das ist meine Meinung dazu.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks