Neuer Beitrag

TZNycra

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Ihr Leseratten!

Wolltet Ihr nicht schon immer mal wissen, was geschieht, wenn eine Dämonin ins Paradies verbannt wird? Oder woher das Wort "Engelsgeduld" kommt? Dann könnte es sein, dass Ihr hier genau richtig seid. Lilith wird es euch verraten – oder auch nicht. Sie kann ein wenig störrisch sein, die Gute.
Begleitet mich nach Gan Eden und trefft Lilith. Erleben wir gemeinsam, was es heißt, einen wirklich "höllischen Job" erledigen zu müssen.
Der Roman "Höllenjob für einen Seraph" ist die Fortsetzung von "Höllenjob für einen Dämon". Er ist allerdings so gestaltet, dass er unabhängig vom ersten Teil gelesen werden kann. Für alle, die wahren Glaubens sind, sei auch hier wieder gesagt: Es ist eine Satire und man darf ruhig über meine "Thesen" lachen. Denn nichts anderes soll dieses Buch tun: nur unterhalten.

Klappentext:

Sie heißt Lilith. Sie ist verdammt sexy. Und ihr folgt das Chaos auf Schritt und Tritt– sogar bis in den Himmel. Denn genau dorthin ist die rothaarige Dämonin zur Strafe verbannt worden. Keusch und züchtig soll sie die Harfe spielen.
Ausgerechnet!
Lilith würde durchdrehen, wäre da nicht ihr Wächter, der attraktive Engel Ravael. Aber noch bevor sie ihn verführen kann, werden beide abrupt auf göttlichen Befehl auf die Erde geschickt. Und dort hat Lilith andere Sorgen als ihren Sex-Appeal. Versagen Ravael und sie bei ihrer Mission, droht ihr die vollständige Vernichtung und ihm der Fall aus dem Himmel.
Dass dabei noch die Menschheit mit draufgehen könnte, stört Lilith weniger als das komische Gefühl, dass der Engel in ihr geweckt hat. Wenn sie bloß wüsste, was es ist und wie sie es wieder loswerden kann...

Für diese Leserunde stellt der Machandel Verlag 5 Leseexemplare und 5 Ebooks in den Formaten mobi, epub und pdf zur Verfügung.

Um eines davon zu gewinnen, müsst Ihr mir nur bis zum 18. Mai 2014 sagen, was für Euch ein echt höllischer Job wäre. Postet Eure Antwort bitte in der Rubrik "Bewerbung".

Die Ziehung erfolgt am 19. Mai 2014. Ich stehe derzeit noch in Verhandlung mit Lilith, die Ziehung selbst durchzuführen, damit aber alles korrekt abläuft, wird Shatan ein Auge darauf haben. Lassen wir uns überraschen, ob sie mitmacht.

Edit:

Die Teilnehmer stehen fest. Gezogen mittels pooq. Bei denjenigen, die nicht angegeben haben, ob Print oder ebook, bin ich davon ausgegangen, dass beides in Ordnung ist.

Print:

1. MiraBerlin - gemeldet
2. LiberteToujours - gemeldet - Buch angekommen
3. Huschdegutzel - gemeldet  - Buch angekommen
4. Kleiner Vampir - gemeldet - Buch angekommen
5. EiskalteHand - nicht gemeldet / 
    neu: herminefan - gemeldet - Buch angekommen

Ebook:

1. Solara300 - gemeldet
2. Tanja87 - gemeldet
3. ElenaSwan - gemeldet
4. Racker4u - gemeldet
5. Scorpia - gemeldet

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Ebookgewinner teilen mir bitte über PN das Format und ihre Emailadresse mit, damit ich die Ebooks zeitnah versenden kann. Die Buchgewinner müssten mir dann noch ihre Postadresse mitteilen. Meldet euch bitte bis spätestens Freitagabend (23.5.14), damit die Päckchen rechtzeitig auf den Weg gebracht werden können. Wer sich bis dahin nicht gemeldet hat, räumt seinen Platz für den nächsten auf der Liste.
Der Versand der Bücher erfolgt frühestens ab dem 26.5.13.
Die Leserunde beginnt, sobald alle unter der allgemeinen Rubrik vermeldet haben, dass ihnen ihr Exemplar vorliegt. 

Autor: Helen B. Kraft
Buch: Höllenjob für einen Seraph

catangeleyez

vor 3 Jahren

Hui eine Dämonin, die in den Himmel verbannt wird, mal was ganz anderes. Und dann noch einen Engel als Wächter, eine Aufgabe, die gelöst werden muss, sonst hat sich das tolle Leben für Lillith erledigt ..... dazu noch in den Engel verliebt, na herzlichen Glückwunsch, das wird ja was werden :-) Mit ist schon beim Lesen der Zusammenfassung, das Schmunzeln nicht mehr aus dem Gesicht gewichen. Gerne würde ich das Buch lesen dürfen. Und nun zur Frage, was für mich persönlich ein höllischer Job wäre: Mit einer Horde Jugendlicher, alle am Rande des Wahnsinns, der sich heute Pubertät nennt, auf eine Urlaubsreise gehen zu müssen und zu wenig Hände und Augen zu haben, um alle unter einen Hut zu bekommen :-)

Moonie

vor 3 Jahren

Hallo Nycra! Da mache ich doch auch mit, ich habe dein Buch ja schon im Regal stehen. Dann ist das doch eine gute Gelegenheit. Oje, ein hölllischer Job für mich persönlich? Eigentlich muss ich das ja gar nicht beantworten, weil ich das Buch schon habe. Es hätte sicher irgendwas mit großen Höhen zu tun (Brrrr) oder auch vielen Kindern (eher jüngere), das ist ganz schön anstrengend.
Na, ich freue mich jedenfalls schon!

Beiträge danach
247 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AnnikaLeu

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
Beitrag einblenden

Ich möchte noch einmal etwas nach diskutieren.
Durch eine andere Überlegung war ich wieder bei den 'vier apokalyptischen Reitern.'

(und ich nutze mal *hust wikipedia als Quelle (*schäm)


"Insgesamt werden die vier „Komm!“-Rufe, auf die hin die vier Reiter in Erscheinung treten, so gedeutet, dass diese im Einklang mit dem göttlichen Willen und unter Zulassung Gottes auftreten."
(http://de.wikipedia.org/wiki/Apokalyptische_Reiter)

Sagen Sie mal, Frau Helen, in wie weit hast du eigentlich mit den gegebenen Vorlagen aus den biblischen Texten bzw mit den ganzen verschiedenen Auslegungen wirklich gespielt?
Allein, wenn ich nämlich da diesen einen Satz grad lese (lassen wir mal dahin gestellt in wie weit der als zuverlässige Quelle Wert hat), trifft das doch ganz gut den Eindruck den ich die ganze Zeit über von 'Jehova' hatte.

Und wenn wir schon dabei sind.
Die vier Reiter an sich. Bekannt ist ja sicher: Hunger. Aus dem FF krieg' ich die Vier sowieso nie zusammen.

1 weißes Pferd- Auslegung umstritten * Reiter mit Bogen
2 rotes Pferd- Reiter mit Schwert
3 schwarzes Pferd- Reiter mit Waage (Hunger)
4 fahles Pferd- Krankheit
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e1/Apocalypse_vasnetsov.jpg
Die apokalyptischen Reiter (Gemälde von Wiktor Wasnezow)
Das Lamm*- (Christus) der die Reiter herbei ruft

Zum Ersten: Hier scheint's das einige Interpreten darin Christus sehen wollen.
Jetzt mach ich mir grad spontan doch Überlegungen dazu ob es Parallelen gibt zu deiner Umsetzung. Ich weiß grad nur nich ob die Pferde bei dir eine Farbgebung hatten und welches der Zossen für Lilith war Oo.
Mag mir grad einer beispringen? :P

Originaldibbler

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
Beitrag einblenden
@AnnikaLeu

Wikipedia hat damit recht, dass das Werk der Reiter dem Willen Gottes entspricht. Das Lamm (Jesus) ruft sie, indem er die Siegel bricht. Ich kenne keine Glaubensgemeinschaft, die das anders auslegen würde.

AnnikaLeu

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
Beitrag einblenden
@Originaldibbler

nick nick*
Danke Dibb. Ich bin da ja nich so versiert drin und Wikipedia genieße ich mit viel Vorsicht- aber für 'eine erste Anlaufstelle' recht praktisch.
Weißt du auch noch welches Pferd Lilith in diesem Buch hatte?

Und vielleicht is es ja auch gar nich wichtig oder gar beabsichtigt, aber deswegen schau ich es ja noch nachträglich nach. :)

Originaldibbler

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
Beitrag einblenden

AnnikaLeu schreibt:
Weißt du auch noch welches Pferd Lilith in diesem Buch hatte?

Müsste ich jetzt auch suchen...

TZNycra

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
Beitrag einblenden
@Originaldibbler

@AnnikaLeu
Entschuldigt bitte, dass ich erst jetzt antworte, ich hatte die letzten Tage extrem viel zu tun.
Bevor ihr euch einen Wolf sucht, es kann sein, dass die Pferdefarben von den originalen Reitern abweichen. Was die Verbindung zu Jesus angeht, da muss ich dich leider enttäuschen AnnikaLeu. Ursprünglich hatte ich einen anderen "Bösewicht" im Sinn, der die Apokalypse einleitet, doch dem Verlag hat das nicht ganz so gut gefallen, daher musste ich mir etwas anderes überlegen. Als ich den Roman umschrieb, blieben aber die Reiter so wie sie waren. ;)

TZNycra

vor 3 Jahren

Fazit / Rezensionen
@LiberteToujours

Vielen Dank für die Rezension!

AnnikaLeu

vor 3 Jahren

Asche zu Asche, Stein zu Staub (Kapitel 20 – Epilog)
@TZNycra

okidoki^^
Das war jetzt ja auch nicht mehr... so wichtig :P
Ich dachte nur, hätt ja sein können.

Neuer Beitrag