Helen Baxter Passwort Liebe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Passwort Liebe“ von Helen Baxter

Durch einen Zufall gerät die Schriftstellerin Ellen Chandler ins Visier des berüchtigten Hackers `'Cyberlord', der ihre Dateien hackt. Geschickt nutzt er die Informationen über Ellens unerfüllte Träume, um ihr näher zu kommen und berührt ihr Herz. Er ahnt nicht, dass sie ihm dicht auf den Fersen ist. Bei ihren Recherchen stößt sie auf mysteriöse Todesfälle in seiner Familie. Kann sie ihm trauen, oder ist sie im Begriff, sich in einen Mörder zu verlieben? Ist das Passwort für die Zukunft wirklich Liebe? Ein packender Romantik Thriller über Vertrauen, Liebe und Mord Leserstimmen: »Aufregende Story. Facettenreich inszeniert. Ein tolles Buch!« »Romantik trifft Cyberthriller. Alles in einem. Ich hab mich festgelesen. Sehr bildlich und spannend geschrieben.« »Heißer Romantic Thrill, mein Kopfkino lief von der ersten bis zur letzten Seite im 16:9 Format!«

Was würdest du tun, wenn du einen Mann kennenlernst, der schon alles von dir weiß? Und wenn ich sage alles, dann meine ich auch alles...

— Isabellep
Isabellep

absolute Leseempfehlung, eine ausführliche Rezension dazu gibt es auf meinem Blog. http://www.dianas-buchwelt.de/passwort-liebe/

— Maza2010
Maza2010

Hammer Story.. Ein Lord mit vielen Gesichtern.

— iris_knuth
iris_knuth
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend :D

    Passwort Liebe
    Isabellep

    Isabellep

    30. August 2016 um 20:01

    Inhalt: Was würdest du tun, wenn du einen Mann kennenlernst, der schon alles von dir weiß? Und wenn ich sage alles, dann meine ich auch alles...Würdest du ihn näher kommen wollen, weil er deine tiefsten Sehnsüchte stillen kann und eine faszinierende Wirkung auf dich hat? Genau in dieser Lage befindet sich gerade die Schriftstellerin Ellen Chandler. Sie lernt auf ihrer Geburtstagsfeier den mysteriösen Raven van Gunst kennen. Doch irgendwie scheint er sie schon sehr gut zu kennen. Raven ist der berüchtigte Cyberlord und hat sich genaustens über Ellen informiert, denn sie scheint perfekt zu ihm zu passen. Als Raven Ellen überzeugen kann, eine Weile bei ihm zu wohnen, geht das Abenteuer erst los. Ellen und Raven wollen das Familiengeheimnis von Ravens Familie lüften und stoßen dabei auf mehr Geheimnisse, als auf Antworten. Bald ist nichts mehr wie es scheint. Ist Raven ein Mörder? Was geschah damals wirklich? Ist Ellen in Gefahr, weil sie die Achilles Sehne des Cyberlords ist? Meine Meinung: Ein spannendes Buch mit verschiedenen Wendungen. Ich mag Helen Baxters Schreibstil, welcher spannend und flüssig ist. Mir hat das Lesen viel Spaß gemacht und viele Dinge haben mich überrascht, weil ich sie gar nicht erwartet habe. In der Mitte des Buches hatte ich eine Flaute und musste mich überwinden weiterzulesen, doch ich bereue es nicht. Dies war die einzige Stelle im Buch, wo ich Schwierigkeiten hatte weiterzulesen. Nach diesem „Tief“ nahm die Spannung nicht mehr ab, im Gegenteil sie stieg nur noch rasant an und Ereignisse über Ereignisse hielten mich in Atem. Echt toll, wie Helen Baxter es geschafft hat so viel Informationen in wenigen Seiten zu fassen, ohne den Leser unter dieser Informationsdichte zu begraben. Helen ist eine sympathische Frau, die es nicht leicht hatte in letzter Zeit. Ich hatte das Gefühl, dass sie durch Raven wieder aufblühte und wieder Spaß am Leben hatte. Auch Raven ist ein gezeichneter Mann des Schicksals. Helen ist für ihn ein Grund gewesen, alles besser machen zu wollen und vor allem, Helen glücklich zu machen. Beide haben sich aus ihrem Tief gezogen und sind gemeinsam einen schweren Weg gegangen. Ich habe mit den Beiden mitgefiebert und mitgefühlt. Mir hat das Ende auch sehr gut gefallen und es hat mich erstaunt, was noch alles ans Licht gekommen ist. Ein Roman mit Spannung, Erotik, Romantik, Geheimnisse und einer düsteren Aura. Ein Roman nicht nur für die Romantiker, sondern auch für die Thrillergemeinde.

    Mehr
  • Schade...

    Passwort Liebe
    brits

    brits

    29. August 2016 um 20:28

        ... ich bin hin und her gerissen, wie ich das Buch finden soll. Ständig habe ich auf was spannendes gehofft und wenig später wollte ich das Buch vor Langeweile nur noch weg legen. Aber, man möchte ja doch schon irgendwie wissen wie es mit der Schriftstellerin und dem Cyberlord weitergeht. Mit Raven bin ich leider nicht warm geworden. Seine Art hat mich oft genervt. Seine vielen verschiedenen Gefühlsausbrüche waren mir echt to much. (Aber vielleicht sind intelligente Menschen so wie er? *schulterzucken*). Seinen Beschützerinstinkt kann man finden wie man will. Mich hätte er damit verscheucht.Ellen war mir mit ihren 35 Jahren zu naiv. Ich hätte ihr am liebsten in regelmäßigen Abständen einen Klaps auf den Hinterkopf gegeben. Erst ab Mitte des Buches fand ich es etwas spannender und konnte die verschiedenen Gefühle gut nachvollziehen. Die ganze Geschichte über die Familie von Raven und der damit verbundene Tumult um ihn, war unerwartet und gut erzählt. Leider aber viel zu kurz. Denn danach ging es so weiter wie es angefangen hatte. Leider hat mir das Buch nicht gefallen und ich bin froh, dass ich durch bin. Schade eigentlich, weil die Idee zur Story war gar nicht mal schlecht... Zum Schluss hab ich allerdings noch ein Anliegen: Bitte vergesst nicht, dass das bloß meine Meinung ist. Ihr habt evtl. mehr Spaß an dem Buch und könnt meine Meinung nicht nachvollziehen. Das werdet ihr aber nur heraus finden, wenn ihr dem Buch eine Chance gebt. Also traut euch ;)

    Mehr
  • Passwort Liebe

    Passwort Liebe
    Svenja-r

    Svenja-r

    22. August 2016 um 14:42

    Durch einen Zufall gerät die Schriftstellerin Ellen Chandler ins Visier des berüchtigten Hackers 'Cyberlord', der ihre Dateien hackt. Geschickt nutzt er die Informationen über Ellens unerfüllte Träume, um ihr näher zu kommen und berührt ihr Herz.Er ahnt nicht, dass sie ihm dicht auf den Fersen ist. Bei ihren Recherchen stößt sie auf mysteriöse Todesfälle in seiner Familie. Kann sie ihm trauen, oder ist sie im Begriff, sich in einen Mörder zu verlieben?Ist das Passwort für die Zukunft wirklich Liebe? Eine schöne spannende, aufregende, dramatische, leidenschaftlich so wie liebevoll, aber auch etwas traurige Geschichte.Das Buch hat ein schönes und ansprechendes Cover, was mir persönlich sehr gut gefällt.Raven ist ein gutaussehende und begabter junger Mann. Er hat eine etwas dunklere, geheimnisvolle Ausstrahlung und er weiß wie er seinen Charme bei Frauen einsetzen kann, besonders bei einer bestimmten Frau.Ellen ist eine begabte Schriftstellerin die auch mit ihren Büchern gut verdient. Sie hat sehr liebevolle Freunde die immer hinter ihr stehen. Wo sie das erste mal auf Raven tritt, ist sie direkt von ihm fasziniert.Fazit: es war das erste Buch was ich von der Autorin Helen Bexter gelesen habe, es hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und leicht flüssig zu lesen. Die Geschichte hat viele Geheimnisse, aber hinter ein bestimmtes Geheimnis verbirgt sich eine Tragödie. Die Autorin weiß wie man eine Geschichte gut verpackt, die spannend, aufregend, unterhaltsam, aber auch an den richtigen Stellen hin und wieder witzig ist, die Liebe und Erotik kommen hier auch nicht zu kurz. Hin und wieder hat sich das Buch etwas gezogen beim Lesen, das ist ein kleiner Nachteil.Ich kann das Buch 100 % weiterempfehlen.

    Mehr
  • Der Cyberlord und seine Schriftstellerin

    Passwort Liebe
    iris_knuth

    iris_knuth

    01. August 2016 um 21:27

    Wow das Cover ist sehr heiß und ich finde es passt sehr gut zur Story. Auch der Titel ist interessant und der Klappentext macht einen Neugierig. Das man mehr von Ellen und Raven lesen möchte. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und sieht einen immer in die Hacker-Welt zurück. Was würdest du machen wenn du gehackt wurdest? Ganz ehrlich,ich wüsste es nicht. Ist man neugierig oder lieber ängstlich. Genau das denkst sich Ellen auch. Es folgte eine Achterbahnfahrt an Gefühlen und Erlebnissen . Man wollte immer weiter wissen wie es weiter geht. Es war einfach super umgesetzt. Zur Story werde ich nichts verraten, den ich möchte euch nicht Spoilern. Den dieses Buch kann man nicht einfach weg legen. Auch die Knisternde Erotik kam hier nichts zu kurz. Es war einfach sehr gut umgesetzt. Das man sich mittendrin in der Story fühlte. Ich bekam die Chance dieses Buch als Rezisionsexemplar zu lesen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung!

    Mehr