Helen Black Rechenschaft

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(5)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rechenschaft“ von Helen Black

Ihr neuer Fall stürzt die Londoner Anwältin Lilly Valentine in schwere Konflikte. Die 14jährige Asylbewerberin Anna ist von drei englischen Internatsschülern missbraucht worden. Aber als sie Lilly um Hilfe bittet, rät die Anwältin ab: wer wird ihrer Aussage schon Glauben schenken? Dann wird Anna wegen Mordes verhaftet. Lilly erhält rassistische Drohungen, ihr Sohn gerät in Gefahr. Darf Lilly überhaupt noch für Anna kämpfen? Brisant und aktuell: Blacks zweiter Krimi mit Lilly Valentine, der Anwältin der Außenseiter und Schwachen.

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rechenschaft" von Helen Black

    Rechenschaft
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. April 2011 um 15:15

    Einfach nur klasse das Buch.

  • Rezension zu "Rechenschaft" von Helen Black

    Rechenschaft
    Nike85

    Nike85

    25. September 2010 um 10:54

    Der Nachfolger von "Schweigepflicht" handelt auch wieder um Lilly Valentine und ihre Fälle. Dieses Mal vertritt sie eine Asylbewerberin. Der Stil des Buches ist genauso wie im ersten Teil, auch wenn hier dieses Mal mehrere Handlungen nebeneinander erzählt werden, die am Ende alle wieder zusammenfinden. Es ist recht spannend geschrieben und es gibt einige Wendungen in dem Buch, mit denen man einfach nicht gerechnet hat. Schade ist nur, dass sich einige Dinge wiederholen, die im 1. Buch schon ähnlich passiert sind (zB. endlose Diskussionen wo Sam besser aufgehoben ist). Trotzdem behandelt das Buch ein sehr aktuelles Thema und ist auf jedenfall lesenswert :-)

    Mehr