Rockstar

von Helen Carter 
3,5 Sterne bei78 Bewertungen
Rockstar
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Adoras avatar

derb und ein Porno zum Lesen

HackMybooks avatar

schön schmutzig & derb - keine 08/15-Szenen , aber die Lovestory zu flach und konstruiert

Alle 78 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rockstar"

Der harte Weg eines RockStars!

Er liebt den Erfolg,
den Alkohol und den Sex!

Ein RockStar, den alle wollen:

Die Groupies, die Presse
und seine neue grosse Liebe.

Kann er es schaffen,
allen gerecht zu werden?

Plötzlich öffnete sich die Tür der Duschkabine. Bones blickte blinzelnd durch den Wasserstrahl hindurch. Vor ihm stand eine junge Frau. Ihr schwarz gefärbtes Haar war straff zurückgebunden und sehr weit oben auf dem Kopf zu einem langen Zopf geflochten. Sie trug ein schwarzes Lack-Korsett, das genauso aussah wie ihr Haar. Darunter einen Lederminirock, der an beiden Seiten bis zum Gürtel geschlitzt war.
Er beobachtete das Duschwasser, das jetzt aus der Kabine floss und den Boden um ihre Plateaustiefel herum überschwemmte.
Sie lächelte mit strahlend roten Lippen, die etwas über den Mund hinaus gemalt waren, um ihn größer wirken zu lassen. 'Na?', sagte sie gedehnt.
Bones drehte das Wasser ab und stieg aus der Dusche, indem er sich an ihr vorbeischob. Er brauchte nichts sagen, sie folgte ihm auch so bis in seine Schlafkoje. Nackt und nass wie er war, legte er sich hin, die Füße auf dem Boden. Sie leckte ihre tiefroten Lippen und kniete sich zwischen seine Schenkel.
'Ich liebe deinen Schwanz', gurrte sie und der Triumph stand ihr ins Gesicht geschrieben.
'Dann zeig, was du kannst.', erwiderte Bones.
Ihre Zunge glitt über die gesamte Länge seines Schafts. Eine tiefe Ruhe kam über ihn. Er beobachtete sie, wie sie bis zu seiner Eichel leckte. Seine Eier spannten sich an und Blut pumpte unaufhörlich in seinen Ständer, bis er prall und hart auf seinem Bauch ruhte. Sie presste ihre Lippen zusammen und drückte seinen Schwanz langsam durch die enge Öffnung.
Bones begann, schwer zu atmen. Die warme Feuchtigkeit erregte ihn. Ihre Zunge spielte mit seinem Helm, indem sie ihn unablässig zu umkreisen schien. Dann begann sie, ihn mit dem Mund zu ficken. Ließ ihn herausgleiten und saugte ihn wieder ein.
Sie war wirklich gut.
Er ignorierte die Tür des Wohnmobils, die geöffnet wurde und einen Pulk aus aufgedrehten Menschen einließ. Sie drängten lachend und gestikulierend in das Innere des Busses und es dauerte nicht lange, bis der Erste Bones ausgestreckte Beine entdeckt hatte und auch die Frau, die zwischen ihnen kauerte und seinen Ständer bearbeitete.
'Hey! Schaut mal. Bones ist schon bei der Nachspeise!'
Grölendes Gelächter.
'Hey, zieh mal deine langen Stelzen ein. Da fällt man ja drüber!' Ein schwerer Motorradstiefel trat gegen seine Wade.
'Die Stelze kann er nicht einziehen. Die hat die Lady ja im Mund!'
Aus den Augenwinkeln sah er, wie sie den Arm nach hinten ausstreckte und den Sprechern den Mittelfinger zeigte.
'Los – steig auf!', sagte er gepresst, denn er wollte sie vögeln. Verwundert stellte Bones fest, dass sie keinen Slip trug. Etwas ungeschickt kletterte sie auf das Bett und setzte sich über seinen Schwanz, den er mit einer Hand nach oben hielt. Ihre Pussy war rasiert und ihre inneren Schamlippen waren sichtbar. Nachlässig befeuchtete er seinen Zeigefinger und schob ihn zwischen ihre Schamlippen. Sie stöhnte und ließ sich langsam auf ihn herabsinken.
Er liebte dieses Gefühl, wenn seine Vorhaut herabgeschoben wurde. Wenn die Reibung einsetzte und er die Muskeln der Frau spürte. Ohne zu überlegen, packte er ihre Pobacken und bohrte seine Fingerkuppen hinein. Sein Unterleib begann sich zu bewegen und langsam wuchs die Gier in ihm.
Ihr Arsch war stramm und glatt. Indem sie über sich griff und an der Querstrebe des Einstiegs festhielt, konnte sie seinen Schaft fast vollkommen aus sich herausgleiten lassen.
Tommy, der Gitarrist, kam den Gang entlang. Er streckte seinen Kopf neben ihr vorbei in die Koje und feixte: 'Na, wie ist sie?'
'Verpiss dich!', knurrte Bones.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862772551
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:blue panther books
Erscheinungsdatum:28.02.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.02.2013 bei blue panther books erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    Gwendolyn22s avatar
    Gwendolyn22vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Porno zum Lesen rund um einen alkoholabhängigen und sexsüchtigen Rockstar.
    Gewohnt erotisch

    Ich habe bisher "Anwaltshure 1" von Helen Carter gelesen und auch dieses Buch hat mich in Sachen Erotik und Sex nicht enttäuscht.

    Rund um die Sexszenen, in denen in ziemlich direkter Sprache, aber nie peinlich, alles beschrieben wird,

    wird die Liebesgeschichte zwischen einem Rockstar und einer Ärztin erzählt.



    Fazit:

    Schön für zwischendurch!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    TiniSpeechlesss avatar
    TiniSpeechlessvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Angenehm schmutzig, aber leicht übertrieben.
    Schmutzig und wild

    Helen Carter "Rockstar"


    Inhalt
    :
    Rockstar Jeff wird von einem Messerstich schwer verletzt. Bei seiner ärztlichen Behandlung in einer Londoner Praxis lernt er die Ärztin Ivy kennen. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und gehen nach mehrmaligem Wiedersehen eine Beziehung zueinander ein. Die Gefühle sind stark, aber schafft es Jeff, sein zügelloses Rockstarleben hinter sich zu lassen? Und kann Ivy mit der weiblichen Konkurrenz und dem Leben im Schatten von Jeff umgehen?

    Persönliche Meinung:
    Anfänglich war ich recht euphorisch dem Buch gegenüber und ich konnte mich schnell in die Geschichte einlesen. Je weiter die Handlung voran schritt, desto mehr habe ich mich jedoch von der Geschichte und den Charakteren distanziert. Ivy und Jeff waren für mich als Charaktere nicht greifbar und ich konnte ihre Beziehung nicht nachvollziehen. Ich finde es schade, dass kein Ich-Erzähler als stilistisches Mittel gewählt wurde. Der neutrale Erzähler ist mir persönlich zu sachlich und lässt kaum Nähe zu. Es werden zu wenige Emotionen transportiert.
    Die Story an sich bietet Spannung und Abwechslung. Gelungen finde ich die Abwechslung zwischen den Erzählungen des Handlungsstranges und den erotischen Szenen.

    Fazit:
    Das Buch ist eine leichte Lektüre für zwischendurch und wird Lesern mit großem Interesse an erotischer Literatur sicher gut gefallen.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Rabentochters avatar
    Rabentochtervor 2 Jahren
    Nicht überzeugend

    Ich gebe wirklich ungern schlechte Bewertungen, aber da mir das Buch leider nicht gefallen hat, kann ich nicht mehr als zwei Sterne geben.


    Sexaffiner, versoffener Rockstar verliebt sich in naive Ärztin und natürlich ist es die Liebe des Lebens...

    Die Handlung konnte ich teilweise leider so gar nicht ernst nehme und nicht einmal damit entschuldigen, dass es sich hier um Fiktion handelt. Bestimmte Figurenhandlungen und -reaktionen fand ich nicht nachvollziehbar und deswegen unglaubwürdig. Auch ergeben sich Sprünge in der Handlung, die verwirrend waren und teilweise auch nicht passten. An diesen Stellen hätte ich mir gern noch etwas mehr Handlung und ein Hinauszögern gewünscht oder schlicht bessere Erklärungen. So kommen Ivy und Bones z. B. sehr schnell zusammen, obwohl sie bis dahin einmal miteinander geschlafen haben und sich auch sonst eigentlich gar nicht kennen. Gerade dieser Handlungsschritt ist mir im Roman zu ungenau beschrieben. Außerdem geschieht er völlig unerwartet und sehr plötzlich, da er nicht zu der Situation passt, in der sich die beiden zu dieser Zeit befinden. Zunächst hielt ich das auch für einen (Tag)Traum Ivys.


    Auch die Interaktion der Figuren hat mir in ihrer Darstellung nicht gefallen. Ich fand sie zeitweilig zu überzogen, beispielsweise wie Bones von seinem Managar behandelt wird.


    Auch bei den Sexszenen fehlt mir ein wenig die Ausarbeitung. Zwar sind sie zahlreich vorhanden, für einen erotischen Roman aber manchmal zu kurz gefasst. Die Formulierungen waren mir eigentlich immer zu plump, das hatte teilweise für meinen Geschmack nichts mehr mit Erotik zu tun. Aber hier gehen die Ansichten bestimmt auseinander. Andere Romane schaffen es, den Liebesakt ästhetischer und erotischer zu beschreiben als dies hier der Fall ist. Hier handelt es sich meiner Meinung nach um einen literarischen Porno, der aber wenig mit Erotik zu tun hat, denn da muss man differenzieren.


    Zuletzt waren mir auch die Motive der Figuren zu oberflächlich beschrieben. Ihre Psyche hatte keinen wirklichen Tiefgang, wodurch sie auf mich einen sehr klischeehaften Eindruck gemacht haben. Ihre Handlungen wirkten zudem aufgrund mangelnder Ausarbeitung manchmal überstürzt und unverständlich.


    Mir hat der Roman leider gar nicht gefallen, aber natürlich steht es jedem frei sich sein eigenes Urteil zu bilden. Geschmäcker sind ja verschieden.


    Fazit: Muss nicht unbedingt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tiffi20001s avatar
    Tiffi20001vor 2 Jahren
    RockStar – gelungener erotischer Roman mit interessanten Figuren und einem angenehmen Schreibstil

    Klappentext:

    Der harte Weg eines RockStars!
    Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex!
    Ein RockStar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue große Liebe.
    Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden?

    Buchgestaltung:

    Das Cover zeigt neben dem Titel „RockStar“ das Fotos einer Frau sowie eines Mannes und ist überwiegend in schwarz gehalten worden.
    Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da ich es immer mag, wenn man beim Betrachten eines Buches sofort einen Eindruck von den Figuren erhält. Sehr gut gefällt mir hier auch, dass man durch die Buchgestaltung erkennen kann, dass es sich bei der Geschichte um einen erotischen Roman handelt, was zusätzlich durch den Untertitel noch verstärkt wird.
    Generell gefällt mir auch der Titel des Buches sehr, da man einen Einblick in die Geschichte erhält. Zudem mag ich auch die Kürze des Titels sehr gerne, da er dadurch sehr einprägsam ist.
    Die Farbgestaltung des Buches ist ebenfalls passend und obwohl das Buch relativ dunkel gehalten wurde, fällt es einem dennoch sofort ins Auge.
    Der Klappentext ist relativ knapp gehalten, dennoch fasst er wichtige Punkte des Buches zusammen. Dennoch hätte ich mir hier den Text vielleicht etwas ausführlicher gewünscht.
    Insgesamt gesehen eine gelungene Buchgestaltung, die auf jeden Fall zum Lesen des Buches animiert.

    Eigene Meinung:

    Ich habe schon seit einiger Zeit keinen wirklichen erotischen Roman mehr gelesen, weshalb ich sehr neugierig auf das Buch war, zumal ich auch die Buchgestaltung sehr ansprechend finde.
    Der Einstieg in das Buch ist mir gut gelungen, da ich es von Anfang an interessant fand. Auch die Handlung im Folgenden konnte mich fesseln, auch wenn sie hin und wieder etwas erwartbar war. Dennoch fand ich sie spannend und ich habe die Geschichte gerne gelesen. Sehr gelungen fand ich die Idee, die männliche Figur einen Rockstar sein zu lassen, da dadurch interessante Handlungsaspekte hinzugekommen sind.
    Die erotischen Szenen des Buches waren meiner Ansicht nach passend und wurden auch gut in die Grundhandlung eingefügt. Gestört hat mich jedoch der fehlende Umgang mit dem Thema „Verhütung“, hier hätte ich mir mehr Verantwortungsbewusstsein gewünscht.
    Die Figuren des Buches sind ebenfalls gelungen dargestellt worden. Ich konnte mich vor allem in Ivy gut hineinversetzen und ich fand sie auch durchwegs sehr sympathisch. Die männliche Hauptfigur Bones ist ebenfalls interessant, auch wenn ich ihn in manchen Punkten etwas zu stereotypisch fand. Dennoch konnte mich die Chemie zwischen den beiden Hauptfiguren überzeugen, auch wenn mir manchmal die Beziehung zwischen den beiden etwas zu abrupt war.
    Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm, sodass sich das Buch sehr flüssig lesen lässt. Ich fand auch die Wortwahl nie zu vulgär, sondern dem Buch angemessen. Schade dagegen fand ich, dass es bei dem Buch keine wirkliche Kapiteleinteilung gibt, da mir dadurch beim Lesen etwas die Struktur gefehlt hat.

    Fazit:

    Ein gelungener erotischer Roman mit interessanten Figuren und passend eingefügten erotischen Szenen, den ich empfehlen kann.

    Autor:

    Helen Carter ist, obwohl der Name es vermuten lässt, keineswegs Britin, Irin oder Amerikanerin. Nein, Carter ist, genau wie Kathrin v. Potulski und Cassandra Norton, ein Pseudonym der deutschen Autorin Petra Schäfer. Schon als Kind hat Schäfer gerne und viel geschrieben. Heute tut sie dies immer noch: Unter dem Namen Helen Carter verfasst Schäfer die „Anwaltshure“-Serie, als Kathrin v. Potulski auch homoerotische Romane und als Cassandra Norton sucht sie sich die Kulissen für ihre Geschichten in der Vergangenheit. (Quelle: amazon.de)

    Allgemeine Infos:

    Titel: RockStar
    Autor: Helen Carter
    Verlag: blue panther books
    Seitenzahl: 256
    Preis: 09,90 EUR
    ISBN: 978-3862772551

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: RockStars sind einfach heiss & unkonventionell...mir gefiel's!
    RockStars sind einfach heiss & unkonventionell...mir gefiel's!

    (Inhalt übernommen)
    Der harte Weg eines RockStars! Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex! Ein RockStar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue grosse Liebe. Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden?

    Über die Autorin:
    Helen Carter ist, obwohl der Name es vermuten lässt, keineswegs Britin, Irin oder Amerikanerin. Nein, Carter ist, genau wie Kathrin v. Potulski und Cassandra Norton, ein Pseudonym der deutschen Autorin Petra Schäfer. Schon als Kind hat Schäfer gerne und viel geschrieben. Heute tut sie dies immer noch: Unter dem Namen Helen Carter verfasst Schäfer die „Anwaltshure“-Serie, als Kathrin v. Potulski auch homoerotische Romane und als Cassandra Norton sucht sie sich die Kulissen für ihre Geschichten in der Vergangenheit.

    Schreibstil/Fazit:
    DANKE an bpb für Eure Zusage & meine erneute Teilnahme an einer Leserunde, ich freute mich!
    Wieder ein erotischer Roman mit entsprechendem Lesezeichen, einer passenden Leseprobe der Autorin zum Schluß sowie einem online-Gutscheincode. Leider fehlte auch hier eine Kapiteleinteilung sowie Kurzvorstellung der Autorin.

    Jeff, von Allen Bones, genannt - ist der allumschwärmte & hochgefeierte RockStar - er schwächelt aber zu Beginn bzw. am Ende der Story, denn, ihm wurde teilweise übel mitgespielt...und das als heroische Persönlichkeit mit allen Höhen & Tiefen des Lebens gezeichnet - was für ein Drogenkonsument, Saufbold & Sexmonster (oft ohne Rücksicht auf Verluste), er setzt sich über Vieles hinweg & wirkt schon etwas überheblich - lebt im Rausch der Sinne (in seiner eigenen Welt) - Ivy, (s)eine Ärztin, Therapeutin, aber auch Geliebte & Freundin versucht, ihn auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, wirkt realistischer, gar glaubhafter aber auch feinfühliger - wird sie es schaffen, ihn zu zügeln bzw. zu einem "normalen Menschen" werden zu lassen, quasi wie Du und ich?

    Dennoch konnte mich der Roman ob seiner Exzessivität & auch Geilheit (obwohl er schon ungeschützt viel zu oft herumhurte & es ständig "geil war") mich begeistern, gar auch fesseln & ich fieberte von Seite zu Seite förmlich mit...das ist nicht bei jedem von Euren Büchern bislang so gewesen, oho daher uneingeschränkt die Höchstpunktzahl - ich fand's heiss & mal eine andere Konstellation!

    Per Newsletter habe ich erfahren, es gibt hiervon sogar Part II?
    Die Spannung auf eine Fortsetzung steigt!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Miri1135s avatar
    Miri1135vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöne Mischung aus Erotik und Lovestory
    Hat mir gut gefallen

    Klappentext
    Der harte Weg eines Rockstars!

    Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex!
    Ein Rockstar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue große Liebe.
    Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden?

    Ich bin anfangs sehr skeptisch an das Buch rangegangen. Hat es denn auch Tiefsinn oder ist es nur derb und herb?
    Die Leseprobe bei Amazon hat einen ja erst mal warm werden lassen ;-)

    Weiter ging es dann mit dem Cover. Ich bin absolut begeistert davon, Da fängt man an zu träumen und die Fantasie wird unglaublich angeregt.

    Die ersten Zeilen fand ich erst mal schwierig zu lesen, da man so richtig ins Geschehen reingeworfen wird und man sich dann natürlich erst mal zurechtfinden muss.

    Bones ist mir ein sehr sympathischer Charakter, zwar sehr klischeehaft und sehr oft würde man am liebsten in das Buch hineinkriechen und ihn zur Besinnung schütteln, aber dadurch wirkt er auch irgendwie sehr real. In manchen Dingen finde ich mich wieder und auch dieses Gefühlschaos in ihm ist nicht unrealistisch. Manche Zeit Sprünge finde ich allerdings etwas zu dolle, sodass man bei manchen Gefühlen nicht ganz mitkommt.

    Die Sex-Szenen finde ich sehr gut, hätten nach meinem Geschmack sogar noch intensiver sein dürfen. Die Mischung aus Drama, Romanze und Erotik finde ich unheimlich gut und sehr spannend zu lesen.

    Der Schreibstil ist sehr gut gewählt und auch die kleinen Leseabschnitte und Sprünge zwischen den Protagonisten machen das Lesen nicht langweilig und es erleichtert einem, Pausen beim Lesen zu machen.

    Ivy hat einen unglaublich schönen Charakter, mit dem ich mich auch sehr gut identifizieren konnte. Es hat schon sehr geknistert und gerade, dass dieser Roman nicht son langweiliger Klischee-Erotik-Hausfrauen-Roman ist finde ich klasse. :-)

    Einige Szenen haben meine Fantasie sehr angeregt und mir ein paar sehr heiße Momente beschert.

    Schöne Geschichte, definitiv lesenswert, aber durch den ein oder anderen zu krassen Zeitsprung, der einem das Mitfühlen und Mitkommen schwer gemacht hat, einen Stern Abzug.

    Trotzdem beide Daumen hoch

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Katzenauges avatar
    Katzenaugevor 2 Jahren
    Rockstar

    Der Erotikroman „Rockstar“ von Helen Carter hat mich ein wenig an den Film „Rock of Ages“ erinnert.

    Der Film verfolgt zwar im Gesamten eine andere Handlung, aber die beiden Hauptfiguren „Bones“ im Buch und „Stacee Jaxx“ im Film ähneln sich doch sehr in ihrer Rolle als „Rockstar“.

    Die Atmosphäre im Buch wird gut geschildert, man findet gleich einen Zugang. 

    Die Figuren werden gut eingeführt und als Leser entwickelt man überwiegend Sympathie für die meisten (fiese Kerle und Frauen kommen ebenso vor).

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ansprechend. Die erotischen Szenen werden ausführlich geschildert, meist nicht im sinnlich-erotischen Stil  -den ich eigentlich eher bevorzuge- sondern es wird teilweise auch schon derbes und vulgäres Vokabular genutzt. Dies wiederum passt aber zum „Rockstar“ Genre. 

    Auch die Handlung kommt nicht zu kurz, neben der Liebesbeziehung zwischen Ivy und Bones, die im Vordergrund steht, spielt natürlich auch das Rockstar-Leben von Bones und damit verbundene Ereignisse eine Rolle.

     Achtung Spoiler!

    Was mir ein wenig zu schnell voranschritt, war die plötzliche innige Liebesbeziehung zwischen Ivy und Bones. Es kam einem so vor, als sei dies praktisch über Nacht passiert. Das war dann doch ein wenig unrealistisch, so wie der Auftritt der Journalistin in der Praxis, die Ivy auf die Fotos aufmerksam machte. Auch der Heiratsantrag wirkte etwas übereilt. Im Großen und Ganzen störten mich diese kleinen Kritikpunkte jedoch nicht allzu sehr.

    Ende Spoiler!

    Fazit: Das Buch konnte mich gut und kurzweilig unterhalten. Die „Rockstar“-Szene wurde glaubwürdig dargestellt. Wer gerne erotische Literatur liest, in der auch etwas derberes Vokabular genutzt werden darf, liegt mit diesem Buch richtig.

    Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung. 

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    melanie1984s avatar
    melanie1984vor 2 Jahren
    Ein Rockstar, den alle wollen...

    Jeff, von allen Bones genannt, liebt den Erfolg, Alkohol und den Sex. Als gefeierter Rockstar genießt er die Aufmerksamkeit der Groupies. Erst als er der Ärztin Ivy begegnet, erkennt er, was wahre Liebe sein könnte. Doch kann er es schaffen, den Groupies, der Presse und seiner großen Liebe gerecht zu werden?

    Jeff konnte ich noch nicht ganz durchschauen. Einerseits setzt er sich für andere ein, andererseits schert er sich nicht um sie, wenn es um seine sexuelle Befriedigung geht. Auch über seine Familie erfährt man kaum etwas. All das könnte aber im zweiten Teil, der vor kurzem erschienen ist, aufgelöst werden. Mich hat der verantwortungslose Umgang mit Verhütung schockiert. Verhütung war für Jeff nie ein Thema. Die Tatsache, dass er Ivy nach dem ersten Sex seine Liebe gestanden hat, fand ich sehr befremdlich. Das passte einfach nicht zu dem Rockstar, der sich durch die verschiedensten Betten schläft. 
    Ivy mochte ich sehr gerne. Ihre Gefühle wirken echt und rein und auch als Ärztin macht sie einen guten Job. Sie ist sehr vernünftig, kann sich aber nicht gegen ihre Gefühle für Jeff wehren.

    Die erotischen Passagen fand ich sehr ansprechend und abwechslungsreich. Besonders gut herausgearbeitet sind Jeffs Gefühle. Während er bei den Groupies nur Erleichterung sucht, sind beim Sex mit Ivy wahre Gefühle zu spüren. 
    Ich habe das Buch an einem Abend gelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

    FAZIT:
    Ein gelungener Erotikroman, dessen Hauptprotagonist noch ein paar Schwächen hat. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    britss avatar
    britsvor 2 Jahren
    Ich hätte mir schon ein wenig Erotik in einem Erotikroman gewünscht :/

    Der harte Weg eines RockStars!

    Er liebt den Erfolg,
    den Alkohol und den Sex!

    Ein RockStar, den alle wollen:
    Die Groupies, die Presse
    und seine neue grosse Liebe.

    Kann er es schaffen,
    allen gerecht zu werden?


    Die Story um Bones und seine Ivy war nicht schlecht. Durch den flüssigen Schreibstil lässt sich diese auch gut lesen. Allerdings habe ich die "Erotik" in diesem "Erotikroman" vermisst. Für mich beinhaltet Erotik Sinnlichkeit. Auch wenn es mal etwas heftiger zur Sache geht, sollte man diese nicht aus den Augen verlieren. Hier allerdings hatte ich jedes Mal das Gefühl in einem Porno gelandet zu sein. Die expliziten Szenen beinhalteten Umschreibungen, die (meiner Meinung nach) zu heftig und oft unpassend waren. Wie gesagt, soll dies ein Erotikroman sein! Und mir war es definitiv zu wenig Sinnlichkeit. Lässt man diese Sache aber mal aussen vor, handelt es sich um eine gut erzählte Liebesgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen. Wer also über die fehlende Sinnlichkeit hinweg schauen kann, wird in die turbulente Welt eines Rockstars eintauchen und erleben, was es heißt ein Rockstar zu sein...

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    papaschluffs avatar
    papaschluffvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Na ja.
    Gewöhnungsbedürftig

    Zum Inhalt:

    Der harte Weg eines RockStars! Er liebt den Erfolg, den Alkohol und den Sex! Ein RockStar, den alle wollen: Die Groupies, die Presse und seine neue grosse Liebe. Kann er es schaffen, allen gerecht zu werden? Plötzlich öffnete sich die Tür der Duschkabine. Bones blickte blinzelnd durch den Wasserstrahl hindurch. Vor ihm stand eine junge Frau.

     

    Meine Meinung:

    Wie mein Rezensionstitel schon aussagt, ist dieses Buch doch sehr gewöhnungsbedürftig. Die Sprache in dem Helen Carter ihr Werk schreibt ist ziemlich derb und war für meinen Geschmack zu übertrieben und zu viel. Es werden sämtliche Klischees bedient, die man zu einem Rockstar haben kann.

    Für mich war dieses Buch wenig gelungen und ich musste mich stellenweise zum Weiterlesen zwingen. Das sollte natürlich nicht so sein. Das Buch mag sicher seine Leser finden, für mich war es nichts.

    Kommentare: 1
    303
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    blue_panther_bookss avatar

    Erotisch und Direkt

    Herzlich willkommen zur Leserunde "RockStars" von Helen Carter. Jetzt, wo es kalt wird laden wir wieder zu heißen Lesestunden ein.
    Seid dabei und bewerbt Euch direkt für eines der Rezensionsexemplare.


    Er liebt den Erfolg,
    den Alkohol und den Sex!

    Ein RockStar, den alle wollen:
    Die Groupies, die Presse
    und seine neue grosse Liebe.

    Kann er es schaffen,
    allen gerecht zu werden?





    Hörprobe via Amazon


    Helen Carter ist, obwohl der Name es vermuten lässt, keineswegs Britin, Irin oder Amerikanerin. Nein, Carter ist, genau wie Kathrin v. Potulski und Cassandra Norton, ein Pseudonym der deutschen Autorin Petra Schäfer. Schon als Kind hat Schäfer gerne und viel geschrieben. Heute tut sie dies immer noch: Unter dem Namen Helen Carter verfasst Schäfer die „Anwaltshure“-Serie, als Kathrin v. Potulski auch homoerotische Romane und als Cassandra Norton sucht sie sich die Kulissen für ihre Geschichten in der Vergangenheit.

    Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in Erotik-Romanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

    Bewerbungsaufgabe: Schildert uns Euren Eindruck zur Hörprobe

    Viel Spass

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    TiniSpeechlesss avatar
    Letzter Beitrag von  TiniSpeechlessvor 2 Jahren
    Zur Leserunde
    Das_Lesedings avatar

    Es ist mal wieder so weit, Ostern steht vor der Tür und wir freuen uns aufs Eier suchen.

    Nun bekommen die Wörter “Eier” und “suchen” bei dem Gewinnspiel-Buch eine ganz andere Bedeutung 

    Erstmal möchte ich euch natürlich verraten um welches Buch es geht: Rockstar von Helen Carter (blue panther books). Ich durfte das Buch schon lesen – der Gewinner erhält natürlich ein druckfrisches Exemplar – und ich war sehr angetan, hier geht es zu meiner Rezension.

    Unser Gewinnspiel startet am 26.03.2013 und endet am 31.03.2013 um 23:59 Uhr. Wenn ihr teilnehmen wollt, müsst ihr
    a) euren Wohnsitz in Deutschland haben
    b) über 16 Jahre alt sein und ggf. eure Eltern um Erlaubnis bitten
    c) Leser unseres Blogs sein bzw. werden (http://buchblog.livediesel.de)

    Für die Teilnahme haben wir uns diesmal etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wir suchen “ei”  Es gibt eine Seite in der Leseprobe (*klick*) in der es 18 x “ei” gibt, welche Seite suchen wir? Sollte diese Aufgabe zu kompliziert sein, dann dürft ihr auch gerne einen Kommentar unter diesem Post verfassen, warum gerade ihr RockStar gewinnen solltet – Kommentar und Mail geht auch, so habt ihr 2 Chancen 

    Sendet uns eine E-Mail mit eurer Lösungen an Gewinnspiel@livediesel.de  - teilt uns in eurer Mail bitte auch mit, wie ihr uns folgt (Name und Art des Abos). Unter allen richtigen Einsendungen losen wir dann einen Gewinner aus – der Rechtsweg ist natürlich, wie immer, ausgeschlossen.

    UPDATE:
    Ich habe gerade mit blue panther books kommuniziert und darf euch eine tolle Neuigkeit verkünden:
    1. Ab der 15. Bewerbung kommt alle 10 Bewerbungen ein Exemplar dazu
    2. Maximal gibt es 5 Leseexemplare zu gewinnen – dies ist bei 45 Bewerbungen der Fall. (Eine Berwerbung zählt pro Person egal ob Kommentar oder Mail – dies hat nur Auswirkungen bei der Gewinnermittlung).

    Katis-Buecherwelts avatar
    Letzter Beitrag von  Katis-Buecherweltvor 6 Jahren
    Hat sich erledigt :-) .. Glückwunsch an die beiden
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks