Helen Dunmore Exposure

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Exposure“ von Helen Dunmore

This book is by the Sunday Times best-selling author of The Lie. Forbidden love, intimate betrayal and the devastating power of exposure drive Helen Dunmore's remarkable new novel. London, November, 1960: the Cold War is at its height. Spy fever fills the newspapers, and the political establishment knows how and where to bury its secrets. When a highly sensitive file goes missing, Simon Callington is accused of passing information to the Soviets, and arrested. His wife, Lily, suspects that his imprisonment is part of a cover-up, and that more powerful men than Simon will do anything to prevent their own downfall. She knows that she too is in danger, and must fight to protect her children. But what she does not realise is that Simon has hidden vital truths about his past, and may be found guilty of another crime that carries with it an even greater penalty.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • EIne ungewöhnlich Spiongeschichte

    Exposure

    histeriker

    14. November 2017 um 16:43

    Inhalt:London 1960, Simon wird von seinem Freund gebeten, eine Mappe zurück ins Marineministerium zu bringen. Er tut es aber nicht und plötzlich wird er als sowjetischer Spion verdächtigt.Bewertung:Zuerst habe ich mir gedacht, ein Spionageroman hat schon etwas, ich erwartete Aktion und spannende Situationen. Dann habe ich angefangen zu lesen, und von Aktion keine Spur. Das Buch hat mich trotzdem umgehauen. Wieso?1. Wegen der Sprache. Diese fließt vor sich hin, ist nicht komplex, aber auch nicht simpel. Sie ist wie ein angenehmes Material, das einen umhüllt, ohne sich groß bemerkbar zu machen und einzuengen. Gleichzeitig fühlt man sich aber geborgen.2. Wegen der Charaktere. Man muss sie nicht mögen, aber tortzdem kann man sich mit ihnen identifizieren. Vor allem diese Sehnsucht nach normalen Leben, durchdringt das ganze Buch. Man denkt, dass das normale Leben eigentlich langweilig ist, aber wenn man diese Geschichte liest, kann man es mehr schätzen und verstehen, wieso sich Leute danach sehnen können.3. Wegen der Geschichte. Es ist kein Spionagethriller und trotzdem ist es spannend. Man lebt mit den Charakteren, mein leidet, man versucht deren Handlungen nachzuvollziehen und ist immer wieter gespannt darauf, wie es ausgeht.Was will man eigentlich mehr? Gar nichts und deswegen eine klare Empfehlung von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks