Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Brunnen-Verlag stellt drei Leseexemplare des Jugendromans „Operation Unsichtbar“ von Helen Endemann zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde:

"Der zwölfjährige Nikolas ist plötzlich unsichtbar und weiß nicht warum. Aber eigentlich kommt ihm das gerade recht, denn er wurde häufig gehänselt und schikaniert. In der Schule trifft er die freche Alice und weitere unsichtbare Kinder. Eine abenteuerliche Zeit beginnt: Sie gehen umsonst ins Kino und genießen ihre Freiheit. Aber das Unsichtbarsein hat nicht nur schöne Seiten Ein spannender Jugendroman rund um das Thema Mobbing."

                                                               

                                    

Bitte bewerbt euch bis zum 17. Januar 24 Uhr hier im Thread.

Bitte beachtet, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Wie immer sind zeitnahes Lesen, das Posten zu den Leseabschnitten und das abschließende Schreiben einer Rezension Voraussetzung.

Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

Autor: Helen Endemann
Buch: Operation Unsichtbar

Seelensplitter

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte gerne mitlesen, und ich lege direkt die 1,60 auf die Seite:
Warum ich mitlesen möchte, weil ich selbst JAHRELANG Mobbingopfer war und heute noch an den Folgen knabber.

Sonnenwind

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt interessant! Da würde ich gern mitlesen - Überweisung ist klar! (Können wir nicht ein Abo einrichten und gleich für mehrere Bücher überweisen? Nicht daß Arwen10 nachher mehr Bankkosten hat als Portokosten?)

Beiträge danach
41 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Imoagnet

vor 3 Jahren

Kapitel 7 -12
Beitrag einblenden

Jetzt war die Beerdigung. Ganz schön traurig. Dass der Polizist bei dem Training mitmacht, finde ich toll. Wobei er sich ganz schön blöd vorkommt. Ich stelle mir die Situation in der Halle jedenfalls eigenartig vor ;-)

MelE

vor 3 Jahren

Kapitel 7 -12
Beitrag einblenden
@Imoagnet

Das erst jemand sterben musste um aufzuwecken fand ich wirklich traurig, obwohl es für den Verlauf der Story schon sehr sinnig war. Michael ist nicht der erste und wohl auch nicht der letzte, der sich aufgrund von Mobbing umbringt, da er es nicht mehr ertragen konnte. Dadurch hatte das Buch auch einen sehr tragischen Moment, der hoffentlich zum Nachdenken anregt.

Imoagnet

vor 3 Jahren

Kapitel 13 bis Ende
Beitrag einblenden

So, ich bin jetzt an der Stelle, als Nikolas diese seltsamen Stimmen hört. Ich bin gespannt, ob er langsam wieder sichtbar wird (weil es ja auch oft angerempelt wird) und die Stimmen echt sind, oder ob er sich das nur eingebildet hat. Bald weiß ich mehr =)

Blaustern

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Helen-Endemann/Operation-Unsichtbar-1078519653-w/rezension/1079160486/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei Amazon rein.

Imoagnet

vor 3 Jahren

Kapitel 13 bis Ende
Beitrag einblenden

Soo, endlich komme ich zum Schreiben meiner letzten Eindrücke.
Der letzte Abschnitt wat wirklich noch einmal toll.
Das Problem ist, dies alles zu beschreiben. Ich hatte beim Lesen so viel Aha-Effekte, die ich auch in meinem Leben anwenden kann, aber ich kann das nicht so in Worte fassen. Das ist immer nur so ein flüchtiges Bild im Kopf gewesen.
Ich finde es toll, dass alle wieder sichtbar sind. Dass Kira aber nichts mit den anderen zu tun haben möchte, ist schade. Aber sicherlich liegt das an ihrem jungen Alter.
Ich dinde es toll beschrieben, dass zwar alle sichtbar sind, aber es ist nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen. Sondern es gibt durchaus Kinder, die sehr gut mit der Situation klarkommen (Karsten, der dann auf die Unis geht) und Kinder, die nicht klrakommen (das Mädchen, mit fällt der Name gerade nicht ein, dass dann die Schule verlässt). Das ist sicher auch in der Realität so. Selbst, wenn das aktive Mobbing aufhört, leiden viele noch viel Jahre darunter, müssen manchmal sogar Therapien machen. Ich finde, das ist hier sehr gut beschrieben.
Die letzten Worte der Geschichte sind klasse. Vielleicht liest das ein Jugendlicher, der wirklich gerade gemobbt wird und schöpft so neue Hoffnung?

Die Beschreibung nach der Geschichte ist auch sehr gut. Ich Arbeite als Erzieherin und gerade den Abschnitt mit der Resilienz finde ich sehr gut. So sind die Kinder nun mal. So verschieden.

Und was ich auch noch sehr gut fand, war das Gespräch am Ende zwischen Alice und Nikolas. Als Alice meinte, dass es vielleicht doch keinen Gott gibt. Der hätte das gar nicht erst zugelassen und Nikolas nur erwidert, dass Gott ihnen rausgeholfen hat. Das mag jeder so sehen, wie er will, aber das sind immer wieder Vorwürfe, die Gott gemacht werden: warum lässt er dieses oder jenes zu? Das ist schwierig zu beantworten, aber ich neige da eher zu Nikolas' Meinung. In der Bibel ist den Psalmen waren die "Akteure" auch oft wütend auf Gott. Ich glaube, er freut sich sogar, dass wir mitdenken ;-)

So, das wars erstmal. meine Rezi folgt noch. Muss erst mal was essen.

Imoagnet

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Helen-Endemann/Operation-Unsichtbar-1078519653-w/rezension/1079619057/

Ich stelle sie auch noch auf amazon und facebook ein.

Danke, dass ich mitlesen durfte... eine echte Überraschung das Buch.

gusaca

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

http://www.lovelybooks.de/autor/Helen-Endemann/Operation-Unsichtbar-1078519653-w/rezension/1081217927/

Neuer Beitrag