Helen Fielding Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

(758)

Lovelybooks Bewertung

  • 623 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 6 Leser
  • 30 Rezensionen
(270)
(271)
(172)
(33)
(12)

Inhaltsangabe zu „Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns“ von Helen Fielding

Bridget Jones ist wieder da! Der neue Roman der Bestsellerautorin Helen Fielding endlich im Taschenbuch. Unermüdlich kämpft die Heldin des Romans »Schokolade zum Frühstück« weiter um das große Glück und versucht - bewehrt mit zahllosen Ratgebern wie »Männer sind anders« und »Endlich Wunschgewicht« - ihr Leben zu meistern. Die Chancen steigen, als ihre Mutter endlich einen langen, langen Aufenthalt im Ausland plant... (Quelle:'E-Buch Text/30.10.2013')

Bridget - man muss sie einfach lieben! Und wir haben doch alle mal unsere Figurprobleme ;)

— Miri-Mondi
Miri-Mondi

Mindestens genauso komisch, wie Teil 1 :D

— alinapfffr
alinapfffr

Jede Frau sollte diesen Roman mal gelesen haben ;)

— kn-quietscheentchen
kn-quietscheentchen

Nette Fortsetzung, aber die Pseudo-Hommage an "Stolz und Vorurteil" wirkt eher als hätte die Autorin keine eigenen Ideen mehr gehabt

— Damarel
Damarel

Bridget Jones ist schon ein Unikat

— Julitraum
Julitraum

Stöbern in Liebesromane

Ein Sommergarten in Manhattan

Ich hab so gelacht, gelitten und mein Herz hat so geglüht! Ein wunderbares buch! 5*****

Finchen411

Wie die Luft zum Atmen

Einfach nur WOW!

Sweetybeanie

Begin Again

Unglaublich toller Roman! Selten eine so spannende und zugleich rührende Handlung gehabt

Selina-rhein1

Manche Tage muss man einfach zuckern

Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist finde ich sie recht unterhaltsam!

buecher_bewertungen1

Liebe findet uns

Eine toller Europatrip und eine schöne Liebesgeschichte bei der man bis zum Ende mitfiebert!

Tigerkatzi

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

Eine schöne und romantische leichte Lektüre, die leider etwas vorhersehbar war!

TanjaWinchester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    GothicQueen

    GothicQueen

    02. July 2017 um 15:56

    Nachdem ich kürzlich "Schokolade zum Frühstück" erneut gelesen habe, musste der zweite Teil "Am Rande des Wahnsinns" von Helen Fielding natürlich auch nochmal herhalten. Da ich es nicht mehr hatte, habe ich es mir extra nochmal auf booklooker gekauft. Ich liebe die Schreibweise von Helen Fielding. Die Bücher um Bridget Jones sind absolut Weltklasse. Auch in diesem Band passieren Bridget wieder allerlei blöde Dinge. So fällt sie z.B. auf den vermeintlichen Handwerker Gary rein, der ihre Wohnung ausbauen will, aber nach der Zahlung über 3500 Pfund, für die Bridget extra einen Kredit aufgenommen hat, hinterlässt er bloß ein Riesen Loch in der Außenwand. Als Bridget ihm durch einen Anwalt eine Brief zukommen lässt, sendet er ihr eine Patrone zu, sodass Bridget unter Polizeischutz steht bis der Täter (Gary) gefunden ist. Marc und sie gehen auseinander und keiner von beiden weiß hinterher so richtig wieso. Die blonde Schönheit Rebecca kalt ihn sich dafür direkt und er landet auch mit ihr im Bett. Letztendlich finden die beiden aber doch noch zusammen. Dann reist Bridget mit ihrer Freundin nach Thailand, wo ihr eine Portion Drogen ins Gepäck geschoben wird und sie wird in einem thailändischen Frauengefängnis festgehalten. Dank Marc Darcy kommt sie aber doch noch raus. Die Geschichte ist wieder zum Totlachen. Die vielen Macken (Kalorien- und Alkoholeinheiten zählen zum Beispiel) hat Bridget auch zu diesem Tagebuchroman wieder mitgenommen. Ich würde das Buch jederzeit wieder lesen, was ich ja jetzt auch nochmal habe! Dies ist ein toller Frauen-/Liebesroman. 

    Mehr
  • [Rezension] Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Patricialovesbooks

    Patricialovesbooks

    01. March 2014 um 12:06

    Darum gehts: Bridget Jones ist wieder da! Der neue Roman der Bestsellerautorin Helen Fielding endlich im Taschenbuch. Unermüdlich kämpft die Heldin des Romans »Schokolade zum Frühstück« weiter um das große Glück und versucht - bewehrt mit zahllosen Ratgebern wie »Männer sind anders« und »Endlich Wunschgewicht« - ihr Leben zu meistern. Die Chancen steigen, als ihre Mutter endlich einen langen, langen Aufenthalt im Ausland plant... ©randomhouse.de/goldmann - 58 Kilo (gut); Alkoholeinheiten 0 (hervorragend); Zigaretten 5 (locker im grünen Bereich); an Mark Darcys Haus vorbeigefahren: 2 - mal (s.g.); Mark Darcys Namen im Telefonbuch nachgeschlagen, um zu sehen, ob er noch existiert: 18 - mal (s.g); Anrufe von Mark Darcy: 0 (tragisch) Ganz England ist von glücklichen Paaren bewont. Ganz England? Nein. In London kämpfen unbeugsame Singles täglich um das große Glück. Allen voran Bridget Jones, die bewehrt mit zahllosen Ratgebern wie "Männer sind anders" oder "Endlich Wunschgewicht" ihr Leben zu meistern versucht. Trotz immer neuer Rückschläge in Beruf und Liebesleben ist sie nicht unterzukriegen, dafür sorgen schon ihre Freundinnen Jude und Shazzer sowie ausreichende Mengen Chardonnay und Zigaretten. Nicht zu vergessen Bridgets Mutter, die stets nur das Beste für ihre Tochter will... Das Cover: ( Hab das Cover zum Film - Also das Buch welches zum Film ist, deswegen Beschreibung nicht ganz passend!) Recht schlicht gehalten, zeigt das Cover des zweiten Bandes über Bridget Jones nur das Gesicht von Renée Zellweger, welche in den Filmadaptionen die Rolle der Bridget spielt. Meiner Meinung nach passt dieses Cover viel besser zum Buch als die alten Versionen, welche entstanden bevor es überhaupt Filme zu den Romanen gab. Dort sind auch Frauen drauf, welche aber überhaupt keine Ähnlichkeiten zu Bridget haben. Wenn man allerdings die Filme gesehen hat, weiß man, dass Renée Zellweger eine hervorragende Bridget ist. So kann mich sich gleich ein Gesicht vorstellen, wenn man Bridgets Tagebucheinträge liest. Meine Meinung: Ich habe hier mal wieder sehr viel gelacht. Mit und über Bridget. Doch im Gegensatz zu vielen anderen Meinungen, finde ich diesen zweiten Teil nicht ganz so gut gelungen wie den ersten "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück". Es fehlt keineswegs an Charme, Witz und einer gewissen Portion Ernsthaftigkeit über das Single Leben. Dennoch fehlte mir irgendetwas.... Nichtsdestrotz kann man auch bei diesem Band wieder Tränen lachen. Bridget ist einfach eine liebenswürdige, leicht tollpatschige Person, welche keine Ahnung hat wo Deutschland liegt. Durch ständige Missverständnisse und das Einmischen von "Feuerqualle Rebecca" schaffen es Mark und Bridget immer wieder auseinanderzukommen. Ihre Single Ratgeber wie zum Beispiel "Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus" (vgl. S. 216) helfen ihr da nicht wirklich weiter, auch wenn Bridget das absolut nicht merkt. Ihre Freundinnen Jude und Shazzer sind auch nicht die besten Gehilfinnen. Zum Beispiel raten sie Bridget Mar auf keinen Fall hinterher zu laufen, nur um dann am nächsten Tag mit dem ach so gemeinen Ex auszugehen, welcher angerufen hat um zu fragen wie es geht. Das Theater und Geheule ist vorprogrammiert. Wenn man viel lachen will, von seinen eigenen Sorgen los kommen und einfach entspannen möchte, ist dieses Buch aufjeden Fall die richtige Wahl. Spaß hat man auf jeder Seite! Ich vergebe 4 von 5 Sternen :)

    Mehr
  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    vormi

    vormi

    20. August 2011 um 14:11

    Ich konnte dem ersten Teil um Bridget Jones ja noch das eine oder andere witzige entnehmen, aber dieser 2. Teil kommt da um Längen nicht dran. Den hätte ich mir auch verkneifen können. Ich kann diesem ganzen Tagebuch-Witzen nicht lustiges mehr abgewinnen und fand es einfach nur noch übertrieben und gestellt. Wer schon wie ich das erste Buch gerade noch so lustig fand sollte von diesem gleich die Finger lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns, Sonderausgabe" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. June 2011 um 17:53

    Hach .. schwere Geburt. Zumal Frauenliteratur sowieso nicht ganz meine Sache ist. Wenn Helen Fielding in ihrem Roman aber mit Sätzen kommt, die der Deutschen Sprache eine Beleidigung sind ... (Bsp.: (kein Zitat) Konnte nicht zu Arbeit, weil krank.) und ich mir die Frage stelle, wer bitteschön so einen Mist in sein Tagebuch schreibt ..(Antwort: Ich habe keine Ahnung.) Nein, lesen muss man das nicht unbedingt. Trotzdem noch zwei Sterne, weil die Beziehung zwsichen Mark Darcy und Bridget Jones doch zeits ganz niedlich ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. December 2010 um 12:31

    Miss Jones ist wieder da lustiger und chaotischer als je zuvor. 'Ich kann nur sagen das, dass lesen dieser Bücher ein wahres vergnügen war. Auf in die zweite runde Männerjagd.

  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2010 um 20:07

    Nach dem ersten Band, über den ich schon viel lachen musste, musste ich natürlich auch Band zwei lesen.

    Obwohl Bridget wieder von einem Fettnäpfchen ins nächste tappt, kommt dieses Buch an den ersten Band nicht wirklich ran.

    Es war lustig und auch hier gab es Situationen, in denen frau sich wiedererkennen wird, doch Teil 1 war für mich definitiv besser.

  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    cvcoconut

    cvcoconut

    25. May 2010 um 19:21

    Mit dem ersten Buch überhaupt nicht zu vergleichen. Der Witz hat mir hier bisschen gefehlt und es wurde einiges zu sehr in die Länge gezogen. Aber zum Schmunzeln kommt man dennoch ab und zu

  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. May 2010 um 19:52

    Bridget Jones, eine ganz normale, frustrierte Single-Frau kämpft mit ihren zwei Besten Freundinnen Jude und Shazzer, um die Annerkennung von Frauen im Allgmeinen und Singlen im Besonderen. Sie muss sich durch Büroaffairen, Selbsthilfebücher, Familienwahnsinn, nervende Nachbarn, falsche Verdächtigungen, Missverständnisse mit Mann und Frau, neidische Furien und vieles anderes kämpfen, doch vordergründig kämpft sie nur mit einem: mit ihrem Gewicht! Das will und will nämlich einfach nicht schrumpfen, egal wie viele (selbsterdachte oder veränderte) Diäten sie auch macht. Außerdem wäre da noch dieser Vorsatz sich das Rauchen abzugewöhnen und die allgemeine Torschlusspanik der Single-Frauen ab 30. Mit charmanter Naivität und einem außergewöhnlichen Instinkt für Fettnäpfchen schlägt sich Bridget durch ihren Alltag, und am Ende wird auch dann für sie alles gut. Obwohl.. Thailand hatten wir doch schonmal oder? Ich hätte nie gedacht, dass ich beim lesen eines Buches wirklich lachen müsste. Aber diese beiden haben es mir wirklich angetan. Normalerweise komme ich über ein Schmunzeln nicht heraus, aber die witzige und spritzige Art von Helen Fielding ist wirklich grandios. Das erste Mal, dass ich den Zitaten auf der Rückseite des Buches zustimmen muss, bei diesem Buch muss man einfach lachen. Die Alltäglichen Probleme einer Frau - wer kennt sie nicht. Dieses Tagebuch ist ein Lese-Muss!

    Mehr
  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns, Sonderausgabe" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. October 2009 um 23:56

    Ein fabelhaftes Buch, viel besser als ich es mir vorgestellt habe und vor allem noch besser als der Film. DEFINITIV ein Muss! Freu mich schon, die Fortsetzung zu lesen!

  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Quasi

    Quasi

    25. August 2009 um 20:15

    Dieses Buch musste ich dreimal lesen, bevor ich es als gelungene Vortsetzung von "Schokolade zum Frühstück" sehen konnte. Anfangs erschloss sich mir auch nicht, dass es typisch Bridget Jones ist, in einem thailändischen Frauengefängnis der Star zu werden, weil sie Wonderbra trägt und Madonna-Songs singen kann.
    Ich finde den Vorgängerband trotzdem um Längen witziger, deswegen 8 von 10 Punkten!

  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns, Sonderausgabe" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Lesemonster

    Lesemonster

    07. April 2009 um 14:35

    Ihre Zukunft hatte sich Bridget Jones auch anders vorgestellt. Nun ist sie schon jenseits der 30. Ihr Job bei einem Verlag gleicht einer Sackgasse, den richtigen Mann hat sie sehr zum Ärger ihrer Mutter immer noch nicht gefunden, und so bekämpft sie den Stress im Büro und den von der ganzen Familie ausgeübten Druck mit viel zu viel Alkohol und viel zu vielen Zigaretten. Und dass sie gerade eine Affäre mit Daniel Cleaver, ihrem expressiven Boss, anfängt, macht ihr Leben auch nicht gerade viel einfacher, zumal ihr ständig der Anwalt Mark Darcy über den Weg läuft, mit dem ihre Mutter sie bei der letzten Neujahrsfeier verkuppeln wollte und den sie eigentlich gar nicht leiden kann. In den meist umwerfend komischen und gelegentlich auch ziemlich peinlichen Alltagsabenteuern der Bridget Jones entdeckt man sich - ob es einem gefällt oder auch nicht - ganz leicht selbst wieder und gerade darin liegt ihr Reiz.

    Mehr
  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Zizzi

    Zizzi

    14. December 2008 um 16:23

    Dieses Buch st so genial! Ich habe auch die beiden Filme gesehen (gehören zu meinen Lieblingsfilmen), aber die Bücher sind noch mal um Klassen besser! Sehr zu empfehlen!

  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns, Sonderausgabe" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Lyz

    Lyz

    04. December 2008 um 15:06

    Zuckersüß und zum Ablachen.

  • Rezension zu "Bridget Jones, Am Rande des Wahnsinns" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Jazzman

    Jazzman

    20. November 2008 um 20:02

    nicht so gut, wie der erste Teil, aber dennoch empfehlenswert.

  • Rezension zu "Bridget Jones" von Helen Fielding

    Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns
    Nufan2039

    Nufan2039

    09. November 2008 um 11:59

    sehr lustig!

  • weitere