Bridget Jones - Verrückt nach ihm

von Helen Fielding 
3,7 Sterne bei184 Bewertungen
Bridget Jones - Verrückt nach ihm
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (109):
Anna_Barbaras avatar

Witzig, ein typischer Bridget Jones Roman

Kritisch (22):
FraeuleinHortensies avatar

Kaum noch Bridget-Jones-Flair, dafür viele Furzwitze.

Alle 184 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bridget Jones - Verrückt nach ihm"

Bridget Jones ist wieder da! Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben. Ihr Job als Drehbuchautorin ist nicht nur aufregend, er bringt sie auch mit sehr seltsamen Menschen in Kontakt. Ihren Kindern fehlt der Vater. Und der Mann, an den Bridget ihr Herz verloren hat, ist über zwanzig Jahre jünger als sie ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442482672
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:18.05.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.03.2014 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne51
  • 4 Sterne58
  • 3 Sterne53
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    kamillxyzs avatar
    kamillxyzvor einem Jahr
    Marc fehlt.

    Bei aller Liebe für Bridget Jones konnte ich dieses Buch nicht beenden. Es wurde zwar wieder sehr lustig und kurzweilig geschrieben und Bridgets tollpatschige, verkorkste Art und Suche nach dem richtigen Mann wurde toll beschrieben, allerdings wusste ich einfach nicht wo es hinführen sollte ohne Marc Darcy. Er war einfach Kernbestandteil der Kultreihe und ohne ihn weiß ich nicht, wie Bridget letztlich glücklich enden soll.
    Generell ist Bridget Jones eine sehr lustige Romanserie und für mich passt der Tod des Protagonisten nicht wirklich in die Reihe. Dadurch hatte alles was mit Bridget geschah einen sehr bitteren Beigeschmack und ich konnte nicht so lachen wie bei den Vorgängern. 


    Trotz allem gebe ich 3 Sterne, denn ein Lesespaß ist es allemal und für diejenigen, für die Marc Darcy nicht so eine wichtige Rolle spielte, wird dieses Buch ein genauso großes Vergnügen sein, wie all seine Vorgänger. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    classiques avatar
    classiquevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Man taucht wieder ein in den verrückten Alltag unseren Bridget Jones ..
    Bridget bleibt liebenswert/chaotisch...

    Der Roman hat sich für mich sehr gut gelesen, und ich fand den "verrückten" Alltag wieder sehr amüsant.

    Ja, er ist vielleicht nicht ganz so gut, wie die Vorgänger, aber der Alltag als Singlemutter, und allem drumherum was damit für Streß und Schwierigkeiten auftreten kann, ist für mich witzig und sehr unterhaltsam geschrieben.

    Ich mag einfach die Schreibweise der Autorin, was sich schnell und auch einfach bzw. flüssig liest. Es ist ein Roman den man gerne mal zwischendurch mit lesen kann, ohne viel darüber nachzudenken, und wo viele "Schmunzler und Lacher" garantiert sind!

    Ich habe mich unterhalten gefühlt!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    cvcoconuts avatar
    cvcoconutvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lustig und chaotisch. So wie man Bridget kennt.
    Chaotisch wie eh und je

    Bridget ist mittlerweile über 50, alleinerziehend mit zwei Kindern und immer noch total chaotisch. Das Buch ist eigentlich eine schöne Lektüre für nebenbei. Mit der tollpatschige Art von Bridget erobert sie schnell das Herz des Lesers und zeigt sehr deutlich, dass man nicht immer perfekt sein muss. Wie sie sich im Alltag durchschlägt bringt einen immer wieder zum Lachen, da es teilweise Probleme sind, die wir alle haben. Nur die wenigsten würden es zugeben. Das Buch ist voller Herz und Charme, es war eine Freude mal wieder was von ihr zu lesen.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SantaFees avatar
    SantaFeevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich habe an zahlreichen Stellen laut auflachen müssen. Diese chaotische Bridget muß man einfach lieb haben.
    Gute-Laune-Buch, das einen schnell den eigenen Stress im Alltag vergessen läßt!

    Als ich das Cover im Buchladen sah, habe ich sofort zugegriffen! Denn als Helen Fielding-Fan war ich mir sicher, daß auch der dritte Band gut sein würde. 
    Und tatsächlich: der typische Bridget Jones-Erzählstil, wie gewohnt – einfach nur herrlich!!! 
    Ich habe an zahlreichen Stellen laut auflachen müssen.  Diese chaotische Bridget muß man einfach lieb haben.
    Zusammenfassend kann man sagen:  Das Buch zu lesen macht Riesenspaß. Ich habe es inzwischen sogar ein zweites Mal gelesen ... Es ist ein Gute-Laune-Buch, das einen schnell den eigenen Stress im  Alltag vergessen läßt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wer kann Bridget nicht lieben? Wunderbar chaotisch, voller peinlichen Begegnungen, bei denen sie sich ihrer Wirkung nicht bewusst ist! :)
    Unvergleichbare Bridget

    Das Buchcover passt perfekt zum Inhalt, stell ich mir so doch die grübelnde Bridget vor, wie sie über ihr Leben, verlorene Pfunde und neue Ziele philosophiert. Ich war skeptisch was dieses Buch betraf, erfährt man ja schon im Klappentext unweigerlich das Mr. Darcy offenbar Geschichte ist. Für mich sind die beiden das absolute Traumpaar schlechthin und seit den Filmen und Mr. Darcy´s Charme bin ich ihm verfallen. Wer wünscht sich nicht solch einen Gentleman? Umso schockierter und todtraurig war ich über den Grund seiner Abwesenheit. Das war auch der Punkt an dem ich eigentlich das Buch schon weglegen wollte. Doch was nun aus Bridget und ihren beiden Kindern wird hat mich dann umgestimmt.
    In Bridgets Leben hat sich einiges geändert, alleinerziehende Mutter ( was bei ihrer Planung schon im blanken Chaos enden muss!), mehr oder weniger erfolgreiche Drehbuchautorin und nun auch noch einen Toyboy? Kann das alles gut gehen?
    Mit dem für Bridget so liebenswerten Humor begleiten wir ihren alltäglichen Spießrutenlauf an den Schulen der Kinder, an denen sich die Mütter gegenseitig übertreffen wollen und die ein oder andre Spitze von Mr. Wallaker nie lange auf sich warten lässt. Gut das sie bei den Problemen immer auf ihre unvergleichlich treuen, gnadenlos ehrlichen Freunde zählen kann. Und die sind auch der Meinung das es Zeit für einen neuen Mann wird, auch wenn Bridget das nicht so sieht begibt sie sich in den wilden Datingdschungel mit all seinen wirren Fragen und Missverständnissen. Wer Dank Twitter dann ihre Blockaden lockert lest selbst! Es ist zur gönnen. Aber ist das schon das Happyend oder wartet ein anderer Retter auf sie?
    Ich habe mit ihr geweint und gelacht, Bridget ist eben ganz speziell! Schockierend, traurig, voller Hoffnung, atemberaubender Romantik, gnadenlos ehrlich, mit Liebe im Detail und der Erkenntnis das in den kleinen Gesten des Alltags doch mehr versteckt sein kann und der Schein manchmal trügt! Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Katzenpersonal_Kleeblatts avatar
    Katzenpersonal_Kleeblattvor 3 Jahren
    Kommt leider nicht an die Vorgänger heran


    Bridget Jones ist inzwischen 51 Jahre alt, alleinerziehende Mutter von den zwei reizenden, aber anstrengenden Kindern Billy und Mabel und Witwe. Seit 4 Jahren ist sie nun allein und sie scheint in ihrem Leben gescheitert zu sein. Keinen Job, irgendwie auch keine Perspektive.
    Da besinnt sie sich, dass sie ja noch ein angefangenes Drehbuch zu liegen hat und macht sich an die Arbeit, es zu überarbeiten.
    Sie ist trotz der Kinder einsam, kein Mann an ihrer Seite, kein Sex.
    Da meldet sie sich eines Tages bei Twitter an und lernt den netten Roxter kennen. Die Sache hat nur einen Haken, Roxter ist 20 Jahre jünger als sie. Hat solch eine Beziehung überhaupt eine Chance? ...

    Mark lebt nicht mehr, Bridget ist seit ein paar Jahren Witwe, was sie noch immer schüttert. Er war die Liebe ihres Lebens und er fehlt, fehlt so sehr, dass es weh tut. Aber sie muss sich zusammenreißen, sind da doch ihre Kinder Billy und Mabel, die ihre Mutter brauchen.
    Aber auch Bridget braucht ein wenig Liebe und die versucht sie nun zu finden, indem sie sich bei Twitter anmeldet.
    Sie lernt Roxter kennen, der leider viel zu jung für sie ist, aber sie lassen sich trotzdem auf eine Beziehung ein. Er ist ihr Toyboy und mich erinnerte das immer an die Toyboys von Madonna, so dass ich da immer ein Bild vor Augen hatte.

    Bridget gelingt es auch in Band drei, von einer Katastrophe in die nächste zu schlittern, immer frei nach dem Motto, wo ist das nächste Fettnäpfchen.
    Sie ist noch immer liebenswert in ihrer Art. 
    Aber sie wirkt auf mich auch ein wenig naiv. Mit 51 Jahren sollte man den Ernst des Lebens eigentlich auch erkannt haben und nicht alles durch die rosarote Brille sehen. Sie erscheint mir in vielerlei Hinsicht als blauäugig, als unwirklich.

    Was mich richtiggehend im Buch genervt hat, waren diese wiederholten Aufzählungen der hinzugekommenden bzw. verschwundenen Follower auf ihrem Twitteraccount. Jeder Tag brachte neue Bewegungen auf dem Account, der mitgeteilt werden musste. 

    Bridget Jones ist wieder da. Wie habe ich mich gefreut, dass es eine Fortsetzung mit der liebenswerten, etwas schusseligen und chaotischen Protagonistin geben sollte. Aber ich bin wohl mit zu großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. 
    Bridget ist sich selbst treu geblieben, die Eigenarten, die man schon in den Vorgängebänden lieben lernte, hat sie beibehalten, man erkennt sie sofort wieder. Doch es sind  viele Jahre ins Land gegangen. Sie muss sich um 2 Kinder kümmern, die sie brauchen. Aber ihr Gemüt ist noch das von vor fast 20 Jahren. Sie scheint nicht gereift zu sein, macht dieselben Fahler wie vor 20 Jahren und kommt mir nicht vor, als wäre sie älter und reifer geworden. Es scheint, als wäre die Zeit an ihr vorbei gerast, ohne Spuren oder Erkenntnisse hinterlassen zu haben.

    Als Leser wird man lange im Unklaren gelassen, wie Marc gestorben war. Ich dachte immer, ich hätte es überlesen, aber die Informationen zu seinem Tod erfährt man wirklich sehr spät.
    Ich bin mit dem Buch leider nicht wirklich warm geworden, die Story plätscherte so vor sich hin und verlor sich irgendwo.

    Ich habe sehr lange überlegt, welche Bewertung ich dem Buch geben soll. Meine Einschätzung schwankt zwischen 3 und 4 Sternen, aber da wir keine halben Sternevergeben, gilt hier wieder, zugunsten des Angeklagten.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    jackiherzis avatar
    jackiherzivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der Roman bleibt seinem alten Stil treu und ist zum Mitlachen und Mitweinen. ABER was soll das mit Marc :( Ohne ihn hat einfach was gefehlt
    Mr. Darcy fehlt

    Zusammenfassung: Bridget Jones ist wieder da! Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie. Und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben. Ihr Job als Drehbuchautorin ist nicht nur aufregend, er bringt sie auch mit sehr seltsamen Menschen in Kontakt. Ihren Kindern fehlt der Vater. Und der Mann, an den Bridget ihr Herz verloren hat, ist über zwanzig Jahre jünger als sie. Und so dreht es sich im dritten Bridget Roman um Trauerverarbeitung, Toyboys, sich im Alter neu zu verlieben und die neuen Technologien (Twitter, Dating Websites), alleinerziehende Mütter und wie könnte es auch fehlen in typischer Bridget-Manier um Essen und Diäten.

    Meine Meinung: Nicht weniger als Bridget hat er mir ebenfalls gefehlt: Marc Darcy. Wie konnte Helen Fielding nur! Ohne ihn fehlt leider einfach etwas im Roman. Man hat dadurch zwar wieder die Situation aus den alten Bridget Romane (Bridget ist single und auf Männerjagd), aber es ist halt nicht der unverwechselbare Marc Darcy. Ansonsten ist der Roman sich seinem alten Stil treu geblieben und zum Mitlachen und Mitweinen. Für alle Bridget Fans geeignet.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    theatermenschs avatar
    theatermenschvor 3 Jahren
    Bridget Jones

    Als ich damals hörte, dass ein 3 Band rauskommt und worum es geht, war ich skeptisch und wollte mir weder das Buch kaufen noch lesen. Im Juli bekam ich dann zum Geburtstag den 3 Band und fing vor paar Wochen an zu lesen. Der Schreibstil war besser als in den 1 und 2 Band. Zudem ist Bridget und ihre Freunde (teilweise) erwachsen geworden, was nicht heißt, dass sie weniger tollpatschig ist. Ich musste sehr oft lachen. Mir hat der 3 Band am besten gefallen. Er hat mich positiv überrascht. Das Ende ist meiner Meinung nach auch gut und passt zum Rest. Die Letzten 141 Seiten musste ich in einem Rutsch lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    R
    RobinBookvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Unreif, unglaubwürdig - unnötig
    Bridget Jones - Verrückt

    Unreif, unglaubwürdig - unnötig, dies sind die Worte, die mir zuerst einfallen, wenn ich an dieses Buch zurück denke. Unreif ist BJ, denn bei einer 51-Jährigen Witwe und Mutter finde ich nicht mehr komisch, was ich einem aufgeregten Teenager einräume oder auch bei einer verliebten Mittdreissigerin vielleicht noch akzeptiere und bei beiden amüsiert beobachten könnte. Weder das ÜFU-Dasein noch die Witwenschaft verpflichten eine Frau für den Rest ihres Lebens zu stoischem Ernst oder auch nur zu einem Hauch von Reife, aber beispielsweise BJs Gesimse bei einer dienstlichen Besprechung fand ich unter allem Niveau. Überhaupt ging mir das ganze Gesimse und Getwittere, in dem es sich zudem fast immer nur um Gewicht und Toyboy drehte, ordentlich auf die Nerven. Anteilnehmen konnte ich lediglich in den Szenen, in denen sie ihrer verlorenen Liebe nachtrauerte, doch dies und die seltenen Lächeln, die mir ihre Gewichtsk(r)ämpfe abnötigten, reichen nicht aus. 

    Kommentare: 3
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Als Bridget Jones ein Muss für alle Fans! Ein tolles Buch :)
    Workout für die Lachmuskulatur!

     Klappentext:

    Bridget Jones ist wieder da! Und das Leben scheint es gut mit ihr zu meinen: Sie hat einen aufregenden Job, sie kümmert sich hingebungsvoll um ihre kleine Familie –und sie ist frisch verliebt. Leider gibt es ein paar Kleinigkeiten, die ihr Glück trüben. Ihr Job als Drehbuchautorin ist nicht nur aufregend, er bringt sie auch mit sehr seltsamen Menschen in Kontakt. Ihren Kindern fehlt der Vater. Und der Mann, an den Bridget ihr Herz verloren hat, ist über zwanzig Jahre jünger als sie ...



    Eigene Meinung:

    Das Cover habe ich sofort erkannt und ich bin zielstrebig darauf zu gegangen, als ich es im Laden gefunden habe, perfekt getroffen, man weiß sofort was auf einen zu kommt, ich brauchte gar nicht den Klappentext lesen und habe es sofort mitgenommen. Der Buchumschlag hat mir auch sehr gut gefallen mit den Sachen die sie will und was sie nicht will, da habe ich schon das erste mal richtig gelacht.

    Der Schreibstil ist wie immer bekannt für Helen Fielding, typisch Bridget und es verging kein Kapitel in dem ich nicht vor Tränen gelacht habe ^^

    Leider ist mal wieder in Bridgets Leben, nicht alles so wie es eigentlich sein sollte oder wie es bei den anderen Müttern aus der Elternvertretung ist. Bei ihr läuft alles drunter und drüber und mit den Männern hat sie auch nur Probleme, also eigentlich alles wie immer. Aber sie muss sich jetzt um ihre zwei Kinder kümmern, die ihre ganze Aufmerksamkeit für sich beanspruchen und sie regelmäßig in den Wahnsinn treiben. Nicht zu vergessen ihr anstrengender Job als Drehbuchautorin der ihr einiges abverlangt und dem sie nicht immer gerecht werden kann.

    Alles in allem ein tolles Buch, als Bridget Jones Fan musste ich es natürlich einfach lesen aber ich denke auch wenn man nicht wirklich großer Fan ist, ist dieses Buch für die Lachmuskeln ein Workout ;-)



    Fazit:

    Ein wundervolles Buch, das man als Bridget Jones Fan unbedingt gelesen haben muss :-) Ich bin richtig abgetaucht und habe das Buch überall mit hin genommen damit ich zwischendurch ein bisschen lachen kann :-)

    Vielleicht besteht ja die Hoffnung, dass dieses Buch auch noch verfilmt wird, ich würde mich riesig freuen :-)

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks