Helen Hollick Artus und Guinever

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Artus und Guinever“ von Helen Hollick

Im ersten Buch ihrer wundervollen Trilogie erzählt helen Hollick von der Jugend Artus. Nach der blutigen Niederlage Uthr Pendragons gegen den Tyrannen Vortigern versinkt Britannien im Chaos. Der junge Artus, den das Schicksal auserwählt hat, sein Volk aus Finsternis und Unterdrückung in ein Zeitalter des Lichts zu führen, ist der neue Pendragon. Aber sein Ziel, das verlorene Königreich Britannien zurückzuerobern und das Herz seiner geliebten Guinever zu gewinnen, liegt noch in weiter Ferne.

Hat mir vor ca 15 Jahren meinen Spanienurlaub gerettet!

— TinaWolff
TinaWolff

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Artus und Guinever" von Helen Hollick

    Artus und Guinever
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    04. December 2009 um 08:56

    Im ersten Buch ihrer wundervollen Trilogie erzählt Helen Hollick von der Jugend Artus. Nach der blutigen Niederlage Uthr Pendragons gegen den Tyrannen Vortigern versinkt Britannien im Chaos. Der junge Artus, den das Schicksal auserwählt hat, sein Volk aus Finsternis und Unterdrückung in ein Zeitalter des Lichts zu führen, ist der neue Pendragon. Aber sein Ziel, das verlorene Königreich Britannien zurückzuerobern und das Herz seiner geliebten Guinever zu gewinnen, liegt noch in weiter Ferne. Warum soll es nicht so gewesen sein ? Geschichtlich hinterlegt ist ja fast nichts. Ungewohnt für Kenner von " Die Nebel von Avalon" aber gut zu verstehen. Die Personen dieses Buches sind nicht so gefühlvoll beschrieben, es steht eher der geschichtliche Hintergrund im Vordergrund und historische Details werden beleuchtet. Trotzdem ist der Spannungsbogen gut und das Buch lässt sich gut lesen.

    Mehr