Helen Hollick Artus und Guinever

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Artus und Guinever“ von Helen Hollick

Im ersten Buch ihrer wundervollen Trilogie erzählt helen Hollick von der Jugend Artus. Nach der blutigen Niederlage Uthr Pendragons gegen den Tyrannen Vortigern versinkt Britannien im Chaos. Der junge Artus, den das Schicksal auserwählt hat, sein Volk aus Finsternis und Unterdrückung in ein Zeitalter des Lichts zu führen, ist der neue Pendragon. Aber sein Ziel, das verlorene Königreich Britannien zurückzuerobern und das Herz seiner geliebten Guinever zu gewinnen, liegt noch in weiter Ferne.

Hat mir vor ca 15 Jahren meinen Spanienurlaub gerettet!

— TinaWolff

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Artus und Guinever" von Helen Hollick

    Artus und Guinever

    melli.die.zahnfee

    04. December 2009 um 08:56

    Im ersten Buch ihrer wundervollen Trilogie erzählt Helen Hollick von der Jugend Artus. Nach der blutigen Niederlage Uthr Pendragons gegen den Tyrannen Vortigern versinkt Britannien im Chaos. Der junge Artus, den das Schicksal auserwählt hat, sein Volk aus Finsternis und Unterdrückung in ein Zeitalter des Lichts zu führen, ist der neue Pendragon. Aber sein Ziel, das verlorene Königreich Britannien zurückzuerobern und das Herz seiner geliebten Guinever zu gewinnen, liegt noch in weiter Ferne. Warum soll es nicht so gewesen sein ? Geschichtlich hinterlegt ist ja fast nichts. Ungewohnt für Kenner von " Die Nebel von Avalon" aber gut zu verstehen. Die Personen dieses Buches sind nicht so gefühlvoll beschrieben, es steht eher der geschichtliche Hintergrund im Vordergrund und historische Details werden beleuchtet. Trotzdem ist der Spannungsbogen gut und das Buch lässt sich gut lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks