Helen Marie Rosenits Liebe und andere Stolpersteine

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe und andere Stolpersteine“ von Helen Marie Rosenits

Zufrieden über ihr Arrangement zu dritt, sieht Hanna positiv in die Zukunft. Ein Geständnis zu Weihnachten, eine unerwartete Entdeckung, zwei Reisen, drei Frauen und eine weitreichende Entscheidung sind Stolpersteine auf ihrem neuen Weg. Längst hat sie diesen unbemerkt beschritten - hin zu ihrer eigenen Zufriedenheit. Aber auch zu ihrem persönlichen Glück?

Tolle Fortsetzung, fast besser als Teil 1

— 9-kirchen
9-kirchen

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Entwicklungen

    Liebe und andere Stolpersteine
    dia78

    dia78

    22. September 2017 um 00:02

    Das Buch "Liebe und andere Stolpersteine" wurde von Helen Marie Rosenits verfasst und erschien 2017 bei BoD - Books on Demand.Die Geschichte geht im 2. Teil der Trilogie rund um Hanna weiter. Die Dreiecksbeziehung entwickelt sich, Reisen bildet und so manche Erkenntnis wird zu einem Stolperstein.Der Autorin gelingt es ein ganz besonderes Feeling zu zaubern, denn es passiert selten, dass man ein Buch wie jenes in die Finger bekommt, welches eine Leichtigkeit mit Tiefgang paart. Die Dreiecksbeziehung, welche wir vom letzten Teil noch kennen, entwickelt sich weiter, aber es scheint, als wären nicht alle so glücklich, wie  es nach außen scheint. Auch eine gewisse Nachdenklichkeit und Schwere ist zu entdecken und zu spüren, welche einem ganz anders in dieses Buch sinken lässt.Der Sprachstil ist mit einer solchen Leichtigkeit gefüllt, dass man gar nicht anders kann, als mit den Hauptprotagonisten mitzufühlen und sich mit einer Art Kopfkino in sie hineinzuversetzen. Auch die Wendungen und der Hauch von Romantik, der diesem Buch inne wohnt ist gut umgesetzt. Man könnte das Buch mit dem Spruch zusammenfassen. Kopf hoch, sobald eine Türe zufällt, öffnet sich irgendwo eine andere, durch die man weitergehen kann.Ich persönlich kann das Buch wieder sehr empfehlen, die 50+ Protagonisten sind so gut dargestellt, dass man unbedingt wissen möchte, wie es sich weiterentwickelt.

    Mehr
  • Hannas Weg geht weiter

    Liebe und andere Stolpersteine
    9-kirchen

    9-kirchen

    03. April 2017 um 21:24

    Wer den 1. Teil (‚Sind drei einer zu viel?‘) von Helen Marie Rosenits gelesen hat, MUSS sich auch den 2. Teil zur Lektüre auswählen, denn nun erfahren wir, wie die Geschichte sich fortsetzt. Toll – der Plot, ganz speziell – der Sprachstil, unvergleichlich – die Mischung aus Erzählung, Tiefsinnigkeit und Romantik. Eine Autorin, die man sich merken sollte; mit einer Qualität, die heute leider sehr selten geworden ist. Mehr als lesenswert!

    Mehr