Helen Mulgray , Morna Mulgray Keine Verdachtsmomente

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(3)
(3)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Keine Verdachtsmomente“ von Helen Mulgray

Was wäre Drogenfahnderin Deborah Jane Smith ohne ihre clevere Spürkatze Gorgonzola? Ihr neuer Fall verschlägt die beiden ins nebelverhangene Schottland. Als es zu einer Reihe tödlicher »Unfälle« kommt, ist klar: Smith und Gorgonzola haben es mit skrupellosen Profis zu tun. Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Toller Krimi mit sympathischem Ermittler

Lieschen87

Die Kinder

Kein typischer Wulf Dorn... interessante Grundstory, aber nur wenig packend :(

Inibini

Freier Fall

Mittelmässig spannend. Konnte mich nicht wirklich überzeugen.

antonmaria

Totenstarre

Eine tolle und interessante Idee der Autorin, wenngleich man doch einige Seiten hätte streichen können.

ChattysBuecherblog

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Keine Verdachtsmomente" von Helen Mulgray

    Keine Verdachtsmomente
    IlonGerMon

    IlonGerMon

    03. January 2013 um 07:53

    „Bei uns gibt es weder Blut noch Gewalt. Es wird gestorben, das ja … aber auf geschmackvolle Weise“ Das sagen Helen und Morna Mulgray über ihren ersten Krimi, den die Zwillinge gemeinsam geschrieben haben, ebenso wie sie ihr bisheriges Leben gemeinsam verbracht und gestaltet haben. Sie studierten an der gleichen Universität, belegten die gleichen Fächer, arbeiteten als Englischlehrerinnen und reisen seit Ihrer Pensionierung im Jahr 1993 viel und schreiben Krimis – alles gemeinsam. Nach der Lektüre des ersten Romans, soeben in Deutschland erschienen, freue ich mich bereits auf den nächsten … In „Keine Verdachtsmomente“ haben wir es mit Lady Detective Smith und ihrer Katze Gorgonzola zu tun. Gorgonzola ist zwar sehr extravagant und manchmal sogar launisch, stets aber mit dem richtigen Gespür unterwegs. Ein Vorteil, den sie ihrer Besitzerin voraus hat, ist Smith doch eher geprägt von einer fast kindlichen Unbekümmertheit. Sehr oft sieht sie den Wald vor lauter Bäumen nicht und stolpert deshalb nicht nur in so manches Fettnäpfchen, sondern dann und wann auch über die nächste Leiche. „Ach, wie ist denn das jetzt passiert“ meint man als Leser ihre Gedanken zu erleben und möchte sie am liebsten einmal kräftig durchschütteln. Undercover ermitteln die beiden in Schottland, wo Smith – und ihre Katze - als Drogenfahnderin des Zoll- und Finanzamtes Ihrer Majestät einem Ring von Heroinschmugglern auf die Spur kommen sollen. Smith quartiert sich im White Heather Hotel ein, wo Haustiere selbstverständlich verboten und pünktliches Erscheinen zu den Mahlzeiten die oberste Pflicht der Gäste darstellt. Die Gästeliste des Hauses ist mindestens so bunt und skurril wie verdächtig. Smith und Gorgonzola haben sofort alle Hände, pardon, auch Pfoten, voll zu tun. Einige tödliche „Unfälle“ beunruhigen die Gäste und ganz schnell ist klar, dass auch Smith selbst im Fadenkreuz der Verbrecher steht. Wer wird am Ende gewinnen?

    Mehr
  • Rezension zu "Keine Verdachtsmomente" von Helen Mulgray

    Keine Verdachtsmomente
    samea

    samea

    06. November 2011 um 11:24

    Deborah Jane Smith und ihre Katze Gorgonzola - ja, wie der Käse - ermitteln gegen einen Drogenring. Der Auftakt zu einer neuen Krimiserie der Schwestern Helen und Morna Mulgray hat mir sehr gut gefallen. Eine Katze als Drogenermittlerin im Auftrag der Polizei ist für mich etwas Neues. Die Funktion der Katze wird im Buch glaubwürdig beschrieben. Sie ist nicht Supercat, sondern jagt auch schon mal einer Maus hinterher anstatt zu arbeiten... Das Buch liest sich flüssig, ist interessant und ist voller Humor. Auch wenn mehrere Menschen darin sterben, ist es kein Buch, dass vor Bluttaten strotzt. Obwohl relativ früh klar ist, wer der Haupttäter sein könnte, bleibt das Buch spannend, da der nächste Zug des Verdächtigen nicht vorhersehbar ist. Wer die Bücher von Catherine Ashley Morgan ("Die Nacht der roten Katze" und "Die Rache der roten Katze") kennt und liebt, wird von diesen Büchern begeistert sein.

    Mehr
  • Frage zu "Halleluja!" von Jan Chorin

    Halleluja!
    Jan_Chorin

    Jan_Chorin

    Hallo Katzenkrimi-Fans,
    wir basteln gerade am zweiten Band unserer Rom-Krimi-Reihe um Papst Petrus. Im zweiten Band sollen möglicherweise Katzen eine Rolle spielen - Rom ist ja eine Stadt der Katzen. Welche Bücher müsste man sich mal anschauen, wenn man das Gerne kennen lernen will? Ich habe mal "Felidae" gelesen, aber da gibt es sicher noch mehr. Für einen Tipp vielen Dank!
    Jan Chorin

    • 16