Helena Adler

 3,7 Sterne bei 49 Bewertungen
Autor*in von Die Infantin trägt den Scheitel links, Fretten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Helena Adler

geboren 1983, studierte Malerei am Mozarteum sowie Psychologie und Philosophie in Salzburg und lebt als Autorin und Künstlerin in der Nähe von Salzburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Helena Adler

Cover des Buches Die Infantin trägt den Scheitel links (ISBN: 9783990272428)

Die Infantin trägt den Scheitel links

 (41)
Erschienen am 14.10.2020
Cover des Buches Fretten (ISBN: 9783990272718)

Fretten

 (5)
Erschienen am 25.08.2022
Cover des Buches Die Infantin trägt den Scheitel links (ISBN: 9783442771295)

Die Infantin trägt den Scheitel links

 (2)
Erschienen am 10.08.2022

Neue Rezensionen zu Helena Adler

Cover des Buches Fretten (ISBN: 9783990272718)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Fretten" von Helena Adler

1x lesen ist oft zu wenig
dunkelbuchvor 4 Monaten

Der Roman, von dem man hofft, dass er das Autobiographische übertreiben möge, ist eine Mischung aus Lebensanklage und Liebeserklärung, wenn man so will „im heiligen Zorn auf die Existenz und den Tod, geboren in Trümmern und aus der Lust am Tabubruch“. Man muss diesen Roman mit ihrer Sprachgewalt, seinen Wortneuschöpfungen und einem Galgenhumor, dass einem die Luft wegbleibt, nicht mögen. Wer sich jetzt schon „irritiert“ fühlt, sollte erst gar nicht daran denken, ihn in die Hand zu nehmen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Fretten (ISBN: 9783990272718)
Luis_Stabauers avatar

Rezension zu "Fretten" von Helena Adler

In jedem Satz, in jedem verbogenen Spruch steckt Literatur.
Luis_Stabauervor 4 Monaten

Die Geschichte einer Heranwachsenden und später jungen Frau schleicht sich durch den Roman. Und wie!

Die Kreationen und Wortschöpfungen packen die Lesenden beim Schopf und ziehen sie hinein. In einen Aufstand der Ich-Erzählerin, in ein Eintauchen in das Landleben, deren Familie und die Umgebung, sowie das Werden der jungen Mutter, die ihre Emotionen schonungslos an die Seiten in „FRETTEN“ nagelt. Die fehlende Liebe der Eltern begleitet sie im Leben und im Buch.

Dabei entwickelt sich die Handlung nebenbei, wird nicht explizit beschrieben, ist aber immer präsent. So entsteht Literatur!

Unzählige Sprüche aus den Mündern der Dorfbewohner:innen sind Material und Stilmittel für neue Kompositionen. Ein Roman, der schwer zu beschreiben ist, der gelesen werden muss, um die Verflechtungen vom Rhythmus der Sätze, von der Realität der Figuren und der Schönheit der Sprache aufzunehmen. Drei Aussagen seien hier als Beispiele angeführt:

„Und ich? Ich befinde mich mittendrin und bin nichts weiter als die Berichterstatterin meiner Gegenwart. Das frische Blut in meinen Adern sei der rote Faden in meinen Geschichten und die Röte in eurem Gesicht.“

„Das Urvertrauen steckte einem in allen Knochen und mochten sie noch so morsch sein. ‚Eppan wird’s da oben auch noch geben‘, sagte die Urgroßmutter immer, sobald ich Zweifel an etwas hegte. ‚Eppan wird’s schon richten. Eppan schaut auf uns.‘ Eppan war weiß Gott was, aber all ihre Hoffnung und ihr Glaube steckte in diesem Wort.“

„Dort, inmitten dieser Landschaft … Sie passen nirgends hin und nirgends hinein, es ist ihnen zuwider, sich einzufügen und unterzuordnen. Sie fretten sich durchs Leben, rein um des Überlebens willen.“

Ich habe nie einen Roman gelesen, in dem es eine ähnliche Dichte an Wort- und Satzkreationen gibt, die nebenbei zu eigenen Assoziationen und Erinnerungen geleiten. Die Mutterschaft der Erzählerin, deren Entstehung, deren Schmerzen, deren Liebe und die Sicht der anderen darauf, sind heftig schön beschrieben.

Vieles erzeugt Bilder in mir, liest sich wie eine Bildbeschreibung. Womöglich liegen tatsächlich Bilder hinter den kreativen Worten von Helena Adler. Und, um doch noch eine kritische Anmerkung zu machen: Gegen Ende des Buches, mit der Krankheit, waren mir die Wortspiele um Nuancen zu viel, haben etwas an den Bildern gekratzt, die in mir entstanden sind.

Dennoch: In jedem Satz, in jedem verbogenen Spruch steckt Literatur. „FRETTEN“ reihe ich in mein kleines Regal der Lieblingsbücher ein.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Die Infantin trägt den Scheitel links (ISBN: 9783442771295)
culejules avatar

Rezension zu "Die Infantin trägt den Scheitel links" von Helena Adler

Ein sprachliches Feuerwerk
culejulevor 6 Monaten

Eine junge Frau blickt auf ihre Kindheit und Jugend auf dem Land zurück. Der Vater ist lieb und Alkoholiker. Die Mutter depressiv und religiös. Mit den älteren Zwillingsschwestern kann das Mädchen überhaupt nichts anfangen. 

Die Handlung ist nichts herausragendes. Aber was den Roman besonders macht, sind 183 Seiten, die vor allem durch die interessante und eigene Wortwahl der Autorin herausstechen. Den Schreibstil muss man mögen. Das Spiel mit den Wörtern, die direkt und ehrlich sind, fand ich persönlich toll.

Wer einen eigenwilligen Roman sucht und sich sprachlich auf etwas "anderes" einstellen möchte, dem empfehle ich gern das Buch.

Kommentare: 18
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks