Helena Grass Blue Eyes - Für immer und dein

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(12)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blue Eyes - Für immer und dein“ von Helena Grass

Es geht heiß her zwischen Juliette und Tom. Sex ist in Ordnung, Liebe nicht. Eine junge Prostituierte wird tot aufgefunden, nackt und mit auffallender Sonnenbrille, die auf erschreckende Weise der von Juliette gleicht. Sie glaubt an einen Zufall, bis eine weitere Frauenleiche geborgen wird, mit einem Ring am Finger und einer Gravur, die ihr einen Schock versetzt. Noch ahnt sie nicht, dass jemand ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen will, um ihr auf skrupellose Weise einen Spiegel vor das Gesicht zu halten. Als ein dritter Mord geschieht und nur einer von dem mysteriösen Fundstück wissen kann, nämlich Tom, beschleicht sie der Verdacht, dass seine Absichten nicht die sind, die er ihr weismachen will. Was für ein dunkles Geheimnis verbirgt er? Oder ist der Grund ein völlig anderer, ein noch unheilvollerer?

Ein Buch einer sehr lieben und netten Autorin das kein reiner Krimi ist, sondern ein Kriminalroman mit erotischen Einflüssen

— Kerstin_Lohde
Kerstin_Lohde

Ein cooler Thriller, der lässig daher kommt und für gute Unterhaltung sorgt. Gerade der Prolog und das Ende sind extrem stark.

— Lianesbuchgefluester
Lianesbuchgefluester

Ein spannendes Buch, hätte gern ein paar Seiten mehr haben können.

— gretchen2808
gretchen2808

Ein wirklich packendes Buch

— Saphira93
Saphira93

Spannend bis zum letzten Wort.

— woelfchen90
woelfchen90

Vollständige Rezi folgt, aber ich kann euch jetzt schon sagen, dass es ein super Romantic Thriller ist, voller Spannung, Erotik und Thrill.

— BeatesLovelyBooks
BeatesLovelyBooks

Vom Erotikroman zum spannenden Thriller

— annlu
annlu

Ein spannender Thriller, der mich durch überraschende Wendungen vollkommen überzeugen konnte!

— Meli1986
Meli1986

Ein Thriller mit vielen Extremen. Ich hatte was anderes erwartet, aber absolut empfehlenswert

— DianaE
DianaE

Ein so gekonnt in Szene gesetzter Thriller, dass man ihn nicht ungelesen liegen lassen kann!!! Spannung und Überraschungen garantiert!

— ilonaL
ilonaL

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier ist der zweite Teil auch gut geschrieben

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Kerstin_Lohde

    Kerstin_Lohde

    21. August 2017 um 10:41

    Ich hatte schon das Glück den ersten Teil lesen zu dürfen. Wer aber hier einen reinen Krimi erwartet, wird enttäuscht. Denn hier kommen vermehrt erotische Szenen vor. Sowas sollte man auch lesen können bzw lesen wollen. Ich finde, man sollte den ersten Band schon gelesen haben, um manche Zusammenhänge besser verstehen zu können. Und wer Helene Grass nicht kennt, könnte falsch liegen. Denn Helene Grass ist ein Pseudonym der lieben und netten Autorin Dagmar Helene Schlanstedt die schon die Weltenspur Reihe geschrieben hat.

    Mehr
  • Spannung mit starken Charakteren

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Lianesbuchgefluester

    Lianesbuchgefluester

    08. August 2016 um 17:57

    Aufgrund der Rezensionen, die ich gelesen habe, wusste ich, dass der Anfang ziemlich erotisch wird. Ja. Das kann ich definitiv bestätigen. Die Erotikteile hätte ich nicht zwingend gebraucht (bin nicht so der Erotikleser), denn der Thriller als solcher war superspannend und supergut gemacht. Ich war so oft auf der falschen Fährte. Zum Schluss war aber alles logisch, sodass ich dachte: Warum biste da nicht früher drauf gekommen? Aber das macht ja eine gute Thrillerautorin aus, nicht wahr? Das Ende war dann auch ganz anders als erwartet. Mit Juliette bin ich sofort warm geworden, bei Tom hat es länger gedauert. Ich mochte seine Abschnitte wirklich gerne, aber aufgrund des Klappentextes war ich definitiv voreingenommen. Als Protagonist hat er mir dadurch sehr gut gefallen, da er Ecken und Kanten hatte. War er mir sympathisch? Nö, aber er war eine spannende Figur. Fazit: Ein cooler Thriller, der lässig daher kommt und für gute Unterhaltung sorgt. Ich habe  rumrätseln können und zum Schluss zogen sich alle Fäden zusammen. Gerade der Prolog und das Ende sind extrem stark.

    Mehr
  • Helena Grass - Blue Eyes: Für immer und dein

    Blue Eyes - Für immer und dein
    nef

    nef

    04. August 2016 um 16:22

    Inhalt:Juliette und Tom führen eine offene Beziehung und das ziemlich erfolgreich. Jeder von ihnen hatte seine Freiräume, die sie auch gern auskosteten und dennoch freuten sie sich immer wieder mit kindlicher Vorfreude aufeinander.An diesem Abend sollte Tom wieder zu Juliette kommen und sie hatte vor sich für ihn besonders hübsch zurecht zu machen. So steht sie gerade unter der Dusche, als es an der Tür klopft. Nicht Tom, sondern Robert, ihr Nachbar steht vor der Tür und schaut nicht schlecht, als Juliette ihm die Tür wie Gott sie schuf öffnet.Er hat sich ausgesperrt und Essen auf dem Herd stehen und hofft, das seine Nachbarin und Vermieterin im helfen wird. Beide verbindet eine Affäre kurz nach Roberts Einzug, zwei Jahre zuvor, doch er ist Juliette eigentlich zu jung. Ihr Körper hingegen kann ihre Zurückhaltung nicht verstehen und reagiert sofort auf Roberts Stimme.Widerwillig lässt sie ihn rein um ihm dann klar zu machen, dass sie gleich Besuch bekommen wird. Mit einem Schraubenzieher bewaffnet zieht Robert von dannen und Juliette schlüpft wieder unter die Dusche. Sie bleibt nicht lange allein und denkt schon, Tom ist bereits da und überrascht sie unter der Dusche, da bemerkt sie ihren Irrtum - Robert macht sich an ihrem Körper zu schaffen, der es verdächtig heiß findet. Erbost und verwirrt setzt sie Robert vor die Tür.Tom schafft es nicht pünktlich zu Juliette, im Hotel ist die Hölle los. Seine Chefin zieht endlich den Schlussstrich unter einer Farce von Ehe und das vor versammelter Mannschaft. Das hätte Tom ihr nicht zugetraut, Jackie, ihr Noch-Ehemann, allerdings auch nicht.Zu Juliettes Geburtstag überrascht Tom sie mit einem Wochenende in Hamburg und dem Besuch des Musicals 'Tanz der Vampire'. Juliette ist begeistert und auch etwas überrumpelt.Durch die Ereignisse im Hotel muss Tom sie ausgerechnet an ihrem Geburtstag frühzeitig wieder verlassen - aber das Wochenende in Hamburg steht bereits vor der Tür und Juliette ist einigermaßen besänftigt. Und irgendwie kreist auch immer noch Robert unter der Dusche durch ihre Gedanken.Als Juliette sich am frühen Vormittag ohne Tom aus dem Bett schält, entdeckt sie eine Schatulle unter ihrem Kissen. Ein Ring. Oh nein, das darf nicht wahr sein. Tom wird sich doch wohl nicht in sie verliebt haben und sie heiraten wollen?An einer anderen Stelle findet sie ein weiteres Päckchen - darin befindet sich eine teure und sehr hübsche Sonnenbrille. Sie ruft Tom an und bedankt sich, erwähnt den Ring aber mit keinem Wort. Was sollte das auch? Das muss er ihr erst einmal erklären.Das Wochenende in Hamburg ist der Wahnsinn und Tom erwähnt den Ring mit keiner Silbe. Auch die Sonnenbrille wird hingenommen. Hm, komisch, aber okay. Als sie am Sonntag wieder zurück in ihrer Wohnung sind, ruft Tom aufgeregt nach ihr. In den Nachrichten wird von zwei Morden gesprochen. Zwei Frauen wurden ermordet und der einzige Zusammenhang sind eine lilafarbene Sonnenbrille und ein verdächtiger Ring. Genau diese Sachen hat Juliette doch von Tom bekommen. Sie stellt ihn zur Rede, doch Tom tut ahnungslos. Er will die Sachen nie zuvor gesehen haben. Aber wer sonst könnte sie in ihrer Wohnung deponiert haben? Juliette will sich an die Polizei wenden, doch Tom bittet sie es nicht zu tun. Das schürt Juliettes Ahnung und ihre Angst, Tom könnte ein Mörder sein.Juliette findet immer mehr Anzeichen für seine Schuld und wendet sich an die Polizei. Nichtsahnend, dass es da noch jemand anderen gibt, der durchaus Interesse an ihr hat. Jemand aus der Vergangenheit und er wird nicht ruhen, bis er sie bekommen hat.Meinung:'Für immer und dein' ist der Folgeband zu 'Besessen von dir' von Helena Grass. Nachdem ich am ersten Band einiges auszusetzen hatte, konnte mich dieses Buch definitiv begeistern. Die Erotik ist etwas breiter gefächert und endlich passt die Wortwahl auch zum Knistern der Gefühle.Juliette ist eine bodenständige Frau die weiß was sie will. Der frühe Tod ihrer Eltern hat sie etwas aus der Bahn geworfen und daran knabbert sie noch immer. Ob sie deswegen keine feste Bindung eingeht? Aus Angst wieder verlassen zu werden?Tom ist mir durchweg sympathisch. Er sorgt sich und hat mit Juliette den passenden Gegenpol gefunden. Wer würde sich nicht über ein Wochenende in Hamburg freuen in einem Luxushotel?Neben den beiden Hauptprotagonisten gibt es noch Robert. Natürlich fand ich ihn ebenfalls verdächtig und war erstaunt und etwas enttäuscht, dass Juliette ihn als Täter gar nicht in Betracht zieht. Schließlich kam er ja auch zu ihr unter die Dusche, obwohl sie ihn aus der Wohnung gebeten hatte. Hätte er nicht die viel besseren Chancen gehabt als Tom, der nie allein in der Wohnung war?Die Suche nach dem Täter und vor allem dem Motiv beginnt früh in diesem Buch und hält bis zum Ende hin an. Wenn man dann am Ende weiß wer es ist und was das Motiv ist, ist es fast zu spät. Natürlich muss man das Buch dann zu Ende lesen, man will ja wissen ob sie es schafft oder ob es ein endgültiges Ende für Juliette gibt.Das Ende lässt Spekulation für einen Folgeband. Es drängt sich quasi auf - ohne euch zu viel zu verraten, kann ich sagen - da geht noch was! Die Autorin hält sich hier bedeckt ... es ist also alles offen =o)Ich bin etwas unglücklich mit einem gewissen Ausgang. Das hätte ich mir wirklich anders gewünscht, einfach weil es für mich besser gepasst hätte.Auch fand ich, dass Juliette zu bereitwillig Tom als Tatverdächtigen abgestempelt hat. Jeder andere hätte erst einmal ein paar Dinge hinterfragt.Das fand ich etwas übertrieben und unglaubwürdig, auch das Juliette quasi chronisch heiß ist. Das wünscht sich jeder Kerl und so manche Frau auch, aber in einigen Situationen fand ich es unangebracht.So, nun will ich aber aufhören, ihr sollt das Buch ja selbst noch lesen.

    Mehr
  • Absolut gelungen!

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    22. July 2016 um 14:10

    "Blue Eyes - Für immer und dein" ist ein Roman, wie ich ihm liebe. Er hat alles zu bieten, was ein gutes Buch ausmacht: Spannung, Erotik, eine interessante Handlung und sogar ein Familiengeheimnis!Beginnend mit dem Prolog über die schlimme Kindheit eines misshandelten Jungen baut sich die Handlung eher ruhig auf. Erst später merkt man, dass man alle Informationen über momentane Nebenrollen noch braucht, um die Zusammenhänge zu verstehen.So steht erst einmal das unkonventionelle Leben von Juliette und Tom im Vordergrund, in dem es nicht an Sex mangelt. Auch mit Toms beruflicher Situation wird man vertraut gemacht und bekommt den Eindruck, dass es beiden gut geht.Das Bild bekommt einen Riss im 2. Drittel und damit wird es auch spannend und das Buch zum Krimi. Schnell ist klar, dass die Morde an zwei Prostituierten mit Juliette zu tun haben. Ihr Verdacht trifft auf Tom. Doch die Flucht vor ihm bringt sie in eine noch größere Gefahr.Im letzten Drittel wird das Buch endgültig zum Thriller. Nun kann man es wirklich kaum noch aus der Hand legen. Doch wenn man denkt, alles zu wissen, setzt die Autorin noch einen drauf!Fazit: Ein super gelungenes Buch, das Unterhaltung vom Feinsten garantiert. Dafür verdiente 5 Sterne!

    Mehr
  • Ende gut - alles gut?

    Blue Eyes - Für immer und dein
    gretchen2808

    gretchen2808

    13. July 2016 um 20:15

    Mit einem Rückblick in die Kindheit eines Jungen wird dem Leser eigentlich gleich zu Beginn der Mörder vorgestellt, ohne das zuviel verraten wird.Dann erfolgt ein Szenenwechsel und die folgenden Seiten lesen sich wie eine Liebesgeschichte mit einer gehörigen Portion Erotik.Teilweie sehr amüsant beschrieben, ich musste mitunter manchmal schmunzeln.Der Thrill begann dann mit der Bekanntgabe der ermordeten Frauen. Spätestens jetzt fiel es mir schwer, notwendige Lesepausen einzulegen, um zu arbeiten und zu essen.Einen Verdacht, wer der Bösewicht war, hatte ich ziemlich zeitig. Und ich sollte auch Recht behalten, dennoch baute die Autorin noch Überraschungen und Wendungen ein, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Und das bis zur letzten Seite.Wer denkt, am Ende ist alles geklärt, irrt sich aber. Wie schon im ersten "Blue Eyes" - Buch gibt es einen ziemlich offenen Ausgang.Und so war ich auch hier wieder gefragt, mir selbst ein Ende auszudenken ... Was natürlich auch Spaß macht und die eigene Phantasie anregt.Ich vergebe für dieses Werk liebend gern 5 Sterne.

    Mehr
  • ein spannender Romantic Thriller, heiß und gefährlich

    Blue Eyes - Für immer und dein
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    11. July 2016 um 11:22

    Das Buch:   Wer bist du, dass du dich über dein Glück hinwegsetzt, es mit Füßen trittst, es als selbstverständlich hinnimmst, obwohl du es nicht verdienst?   Ich weiß mehr über dich, als jeder andere, der dich kennt, weil ich über Gedanken informiert bin, die du nur deinen Freundinnen anvertraust. Es ist so einfach, dich zu durchschauen und zu wissen, was du als nächstes machst. Das muss ich auch, denn wir beide gehören zusammen.Meine Meinung:Ich liebe Romantic Thriller und daher habe ich auch dieses Buch so richtig genossen. Helena Grass hat sinnliche Erotik und knisternde Spannung vereint und eine Lese-Highlight für mich daraus gemacht.Auch wenn man zu Beginn nicht das Gefühl hat, einen Thriller zu lesen, wurde mir doch mit der Zeit klar, dass es nicht nur um eine schöne romantische Geschichte handelt, sondern es auch packend und gefährlich wird.Juliette ist ein sehr offener Mensch. Sie führt eine lockere Beziehung mit ihrem Freund Tom und kostet das Leben, mit all ihren Facetten komplett aus, bis zu jenem Tag, an dem eine Leiche einige sehr bedeutende Merkmale zu Juliette aufweisen.Nicht sicher, was sie jetzt tun soll, wendet sich Juliette an die Polizei und ahnt bis dahin noch nicht, dass sie schon seit längerer Zeit im Visier eines Mörders steht.Helena Grass hat mich völlig überrascht, mit den vielen kleinen Wendungen in der Geschichte. Durch ihren Schreibstil und die  Beschreibung ihrer Charaktere, habe ich mich sehr wohl gefühlt. Sie hat viel Wert auf kleine Details gelegt, so dass ich vieles nachvollziehen konnte.Mein Fazit: Helena Grass hat die Geschichte wunderbar aufgeteilt. Am Anfang war viel Romantik und Erotik im Spiel und dann änderte es sich schlagartig und ich war in einem richtig spannenden Thriller gelandet. Genau das macht einen Romantic Thriller aus, die Kombination der Handlung.Vielen, vielen Dank liebe Helena, für diesen Lesegenuss. Du bist nicht nur im Fantasy-Genre sehr gut, sondern hast dich auch in diesem Genre etabliert und bewiesen, dass du vielseitig begabt bist. Ein Pageturner, den ich absolut empfehlen kann und daher die volle Sternenanzahl verdient hat.Meine Bewertung: 5/5 

    Mehr
  • Blue Eyes - Spannende Geschichte und die Frage, wem kann man vertrauen?

    Blue Eyes - Für immer und dein
    schafswolke

    schafswolke

    10. July 2016 um 20:04

    Für Juilette und Tom ist eins klar. Sex ja - Liebe nein! Doch als eine Prostituierte ermordet aufgefunden wird, hat Juliette ein mulmiges Gefühl, das der Mord etwas mit ihr zu tun haben könnte. Und langsam kommen Juliette Zweifel an Tom, hat er was zu verbergen? Und könnte er etwas mit dem Mord zu tun haben? Die Geschichte liest sich flott weg und hat einige spannende Wendungen zu bieten. Das erste Drittel ist sehr sexlastig, doch das ändert sich schlagartig und danach gefiel mir das Buch wesentlich besser. Die Personen musste ich erstmal für mich einordnen. Sie waren mir nicht alle gleich sympathisch, aber je mehr mal sie kennenlernt, umso mehr versteht man ihre Handlungen. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mitzurätseln, mitzufiebern und zu spekulieren, wer hier der Täter sein könnte. "Für immer dein" ist der zweite unabhängige Teil aus der "Blue-Eyes-Reihe". Für mich war es ein Buch für spannende Stunden, dem ich gerne 4 Sterne gebe.

    Mehr
    • 3
  • Ein gelungener Romantik-Krimi

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Saphira93

    Saphira93

    02. July 2016 um 10:18

    Dieses Buch ist der Wahnsinn. Es vereint Liebesroman, Erotiknovelle und Krimi in einem. Bis zur Hälfte hat es sich lesen lassen wie eine tolle Mischung aus Liebesroman und Erotikroman. Ab der Hälfte nahm das Buch dann eine Wendung vor und verwandelte sich in einen spannenden Krimi. Mit jeder Seite viel es mir schwerer Blue Eyes aus der Hand zu legen. Immer wieder wurde ich durch unerwartete Wendungen überrascht und habe mit Juliette mitgezittert. Und auch das Ende kam total unerwartet und schlug ein wie eine Bombe.

    Mehr
    • 2
  • Spannend bis zum letzten Wort

    Blue Eyes - Für immer und dein
    woelfchen90

    woelfchen90

    29. June 2016 um 08:00

    "Blue Eyes - Für immer und dein" handelt von Juilette. Sie ist Pflegerin in einer Seniorenresidenz und eigentlich recht glücklich. Männertechnisch lässt sie nichts anbrennen, sondern vergnügt sich gern mit wechselnden Partnern. Vor geraumer Zeit ist jedoch Tom in ihr Leben getreten und dieser ist nun zwar nicht mit ihr zusammen, aber die beiden verbringen viel Zeit miteinander. Zu Juliettes Geburtstag schenkt er ihr eine Musicalreise nach Hamburg und ab diesem Tag beginnen die seltsamen Ereignisse. Zunächst findet Juliette Gegenstände in ihrem Bett, von denen sie vermutet, dass sie von Tom sind, da sie als Geschenk verpackt wurden. Bald stellt sich jedoch heraus, dass eine ermordete Frau die gleichen Gegenstände bei sich hatte, als ihre Leiche gefunden wird. Eine turbulene Zeit beginnt, in der zunächst nahezu jeder Mann aus Juliettes Leben verdächtig ist - und davon gibt es einige. Meine Meinung: Die Spannungskurve des Romans nimmt stetig zu. Zu Beginn verläuft die Handlung ziemlich zäh, was nicht zuletzt auch an den recht langen Kapiteln liegt, Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken lassen, denn ca. ab der Mitte nimmt die Geschichte richtig Fahrt auf und man fiebert mit Juliette mit. Schön finde ich, dass man nicht direkt von Beginn an weiß, wer der Mörder ist, sondern dass immer wieder Verdächtige hinzukommen. Für den zähen Beginn ziehe ich ein Sternchen ab, aber dennoch kann ich das Buch empfehlen!

    Mehr
    • 3
  • Wer ist nun der Täter?

    Blue Eyes - Für immer und dein
    misslia

    misslia

    27. June 2016 um 14:28

    Juliette hat mit Tom eine offene Beziehung, denn sie ist nicht in ihn verliebt. Sie liebt ihr Freiheit und ist mit ihrem Leben total zufrieden, so wie es ist.Tom liebt gerade genau das an Juliette... diese Freiheit, er weiß, dass er bei Juli immer willkommen ist, auch wenn er gerade bei einer anderen war.Doch nicht nur Tom hat scheinbar ein Auge auf Juli geworfen... denn da gibt es noch den Nachbarn Robert, der eigenlich auch Juli sehr angetan hat und auch den neuen Arzt Julian. Doch als plötzlich Frauen ermordet werden und Juli bei sich zu Hause etwas findet, was mit den Morden im Zusammenhang steht, scheint es so, als ob Juli die nächste wäre. Doch wer ist der Täter? Nur eins ist sich, dass er aus dem nahen Bekanntenkreis stammen kann... Ist es Robert? Tom? Julian?Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Ich muss leider gestehen, dass ich mich durch die ersten 50 Seiten durchkämpfen musste, doch als dann um das wesentliche Ging war ich mitten drinne und konnte mich von dem Buch nicht losreißen.

    Mehr
    • 2
  • Für immer?

    Blue Eyes - Für immer und dein
    MissBille

    MissBille

    27. June 2016 um 08:06

    Das Cover ist interessant, aber ich kann zur Geschichte nicht so den Zusammenhang feststellen.Der Klappentext klingt interessant.Tom und Juliette sind beide liebe Personen. Ich konnte mich in die Beiden zwar nicht immer hineinversetzen (vor allem zu Beginn) und auch manche Geschehnisse nicht nachvollziehen. Die beiden älteren Damen waren da doch meine heimlichen Favoriten- wer es gelesen hat, wird wissen warum.Der Schreibstil der Autorin ist einfach gehalten. Die Spannung war bis zum Ende hin vorhanden, hätte mir aber für einen Thriller mehr erhofft.Sternabzug gab es von mir, da ich ich anfangs länger gebraucht habe um in die Story zu finden, was jedoch in der Mitte des Buches besser wurde, am Ende aber leider wieder abgenommen hat. Teilweise wurden Personen beschrieben, mit denen ich leider nichts anfangen konnte, bzw. für die Geschichte nicht wichtig waren und gekürzt oder weggelassen werden könnten.Macht euch aber am besten eure eigene Meinung.

    Mehr
  • Gute Idee und hätte mehr Spannung vertragen können

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Lesemietze

    Lesemietze

    26. June 2016 um 21:04

    Juliette Anfang dreißig und genießt ihr Leben. Mit Tom hat sie den Richtigen gefunden. Keine Liebe aber Sex, was auch in Toms Sinn ist. Zu ihren Geburtstag findet Juliette Geschenke, die sich später eins zu eins bei Mordopfern wieder finden. Bei zwei der Sachen hält es Juliette noch für einen Zufall bei dem dritten Gegenstand hat sie Gewissheit, dass es nur Tom sein kann. Doch ist wirklich alles so wie es scheint? Oder steck viel mehr dahinter?Anfangs gibt es sehr viele Sexszenen, die mich erst etwas irritiert hatten, die aber zum späteren Verlauf passen. Juliette lebt ihre Sexualität aus und hat mit Tom den passenden Partner gefunden, da beide sich nicht binden möchten. Juliette ist sehr toughe und versucht sich nicht unterkriegen zu lassen. Ihren Beruf macht sie gern und ist dadurch bei den Patienten sehr beliebt. Erst hatte ich einen oberflächigen Eindruck von ihr, der sich aber im Verlauf der Story geändert hat.Tom ist ein windiger Frauenheld, der in Juliette eine Frau nach seinem Geschmack gefunden hat, was er wirklich für sie fühlt merkt er schon bald.Eine direkte Spannung wird nicht aufgebaut, da Juliette eher durch Zufall von den Mordopfern erfährt und dadurch von den Gegenständen. Sie wird auch nicht direkt bedroht und auch vergehen ein paar Wochen bis was passiert, was aber direkt zum Ende der Geschichte führt. Hier sind ein paar Überraschungen und Wendungen.Die Geschichte hat aber einen sehr schönen Schreibstil und ist an sich gut nur hätte man ein wenig mehr Spannung rein bringen können. 

    Mehr
    • 3
  • Blaue Augen sind gefährlich ...

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Kerry

    Kerry

    26. June 2016 um 20:58

    Tom Hartung ist ein attraktiver Mann im besten Alter und das, was man schlechthin einen Womanizer nennt. Er lässt nichts anbrennen und dank seines Charmes erregt er die Aufmerksamkeit von nicht wenigen Frauen. Treue ist nicht so sein Ding, muss es auch nicht, denn er führt mit der 30-jährigen Juliette Kramer seit zwei Jahren eine überaus befriedigende und vor allem offene Beziehung. Auch beruflich ist Tom ausgesprochen erfolgreich. Derzeit ist er Manager eines renommierten Hotels in München und hier vor allem als Finanzexperte und Manager für das Personal, Marketing und die Buchhaltung tätig. Derzeit geht es dem Hotel jedoch nicht sehr gut. Auf Grund diverser Umbaumaßnahmen sind die Zimmerpreise derart in die Höhe geschossen, dass man von einer Vollauslastung nur noch träumen kann. Schuld daran ist jedoch nicht Tom, sondern Jack "Jackie" Reedmann, der Ehemann der Hotelbesitzerin Irmgard Reedmann. Vor zwei Jahren schlossen die Beiden die Ehe und "Irmi" befürwortete es sehr, als ihr Mann sich in ihrem Hotel engagieren wollte. Doch nun ist das Fass voll - Irmi trennt sich in einer eilig berufenen Resortleiterversammlung von ihrem Mann und enthebt ihn seines Postens, denn Jackie nahm es nicht nur mit der Treue gegenüber seiner Frau nicht so genau, nein, auch die Geldverwaltung für die Umbauarbeiten floss zu einem Teil in seine eigene Tasche. Irmi jedoch hat nun endgültig genug von diesem Blender und bietet stattdessen Tom dessen Job an. Wirklich, für Tom könnte es nicht besser laufen! Auch Juliette ist mit der offenen Beziehung mit Tom sehr zufrieden, denn die Beiden verbinden einfach nur die positiven Aspekte einer Beziehung miteinander und obwohl sie Tom aufrichtig mag und schätzt, lieben tut sie ihn nicht. Als Tom sie anlässlich ihres 30. Geburtstages mit einer Reise nach Hamburg und einem Musical-Besuch vom Phantom der Oper überrascht, ist die Freude natürlich groß. Allerdings ist sie etwas irritiert, als sie auch noch versteckt eine Sonnenbrille in ihrer Sehstärke, die ihr wirklich ausgezeichnet steht und einen Ring, graviert mit ihrem Geburtsdatum, findet. Sie ist doch etwas schockiert - Tom wird ihr doch wohl keinen Antrag machen wollen? Tatsächlich offenbart sich Tom hier nicht, ja behauptet sogar, dass weder Brille noch Ring von ihm wären. Hat vielleicht ihr Nachbar Robert, mit dem sie eine Zeitlang eine Liaison hatte, etwas mit den Geschenken zu tun? Als sie einen Bericht im Fernsehen sieht, offenbart sich ihr Schreckliches: es wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden, die dieselbe Sonnenbrille hatte wie sie und die Frau war nicht das erste Opfer des unbekannten Killers ... Blaue Augen sind gefährlich ...! Der Plot wurde spannend und temporeich erarbeitet. Begeistert war ich davon, in welche Richtungen mich die Geschichte führte. Immer wenn ich dachte, ich wüsste, wie sich der Plot entwickelt, wurde ich eines besseren belehrt und ganz ehrlich, ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, wie sich die Geschichte schlussendlich auflöst. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich erarbeitet. Dieses Mal kann ich mich noch nicht einmal entscheiden, welche Figuren mich am meisten begeistert waren, denn ich war sowohl von den Protagonisten Tom und Juliette, wie auch von den Nebenfiguren absolut fasziniert. Wobei ich hierbei anmerken möchte, dass mich gerade die Entwicklung der Figur des Tom sehr positiv überrascht hat, in den Mann steckt tatsächlich viel mehr, als es auf den ersten Blick erscheint. Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd beschreiben, ich konnte und wollte mich nicht von dem Buch trennen, ich war förmlich mit dem Buch verschmolzen. Abschließend kann ich sagen, dass dieses Buch für mich alles hatte, was eine überzeugende Geschichte ausmacht - einen unvorhersehbaren Plot, faszinierende Figuren und einen ergreifenden Schreibstil. Ich hoffe, aus dieser Reihe wird es bald Nachschub von der Autorin geben!

    Mehr
    • 2
  • Juliette wird ein Spiegel vor Augen geführt

    Blue Eyes - Für immer und dein
    annlu

    annlu

    25. June 2016 um 21:58

    Sie wollte ihren Spaß haben, unkompliziert und in vollkommener Unabhängigkeit, ohne Gefühle oder gar Liebe. Juliette und Tom haben seit Jahren eine Affäre – Sex ist ok, Liebe nicht. Doch dann tauchen die Leichen von Prostituierten auf – mit Erkennungsmerkmalen an sich, die darauf hin deuten, dass jemand hinter Juliette her ist. Und schnell wird der Verdacht auf Tom gelegt. Der Prolog zeigt das Schicksal eines Jungen, der in einer Familie aufwächst, die ihn misshandelt. Relativ abrupt war dabei der Übergang zum ersten Kapitel, das schon voller sexueller Anspannungen beginnt. Juliette wartet auf Tom nur um (nackt) eine Konfrontation mit ihrem Nachbarn – der gleichzeitig auch ihr Ex ist – zu haben. Überraschend wechselt dann der Fokus der Erzählung auf Tom und dessen Chef. Zu allen Beteiligten gibt es ausführliche Hintergrundinformationen und Einblicke in ihre Gefühle und Gedanken. Während sich so einige als wahre Unsympathen herausstellen, konnte ich auch bei den anderen Fehler entdecken, die es mir schwer machten, sie zu mögen. Eine Ausnahme bildet dabei Robert (der Nachbar) von dem wenig erzählt wird, der damit geheimnisvoll bleibt und mir sympathisch war. Bei Juliette – die ja eigentlich die Hauptrolle spielt – wusste ich lange nicht, was für eine Person sie überhaupt ist, da alle Abschnitte um sie sich um Sex drehen. Dieser wurde auch recht ausschweifend und explizit beschrieben. Dieser einleitende Teil zog sich für mich etwas hin – doch dann startete die Handlung richtig durch. Die Charaktere wurden zu Entscheidungen getrieben, mit denen ich nicht immer einverstanden war, durch die ich sie mir aber besser vorstellen konnte. Relativ schnell kam ich ins Spekulieren, wer denn nun für die Morde verantwortlich ist, auch weil einige neue potentielle Kandidaten auftauchen. Hier kam auch mein absoluter Lieblingscharakter mit hinzu – eine ältere Dame im Pflegeheim, die ich einfach lieb gewinnen musste. Das Ende wartet mit sehr vielen überraschenden Erläuterungen auf, einige Wendungen konnte ich erahnen, andere kamen aus dem Nichts, passten dennoch in die Geschichte und konnten mich damit überzeugen. Passend zu den sehr expliziten sexuellen Beschreibungen wartet das Buch zum Ende hin mit einigen grausameren auf, sodass ich das Gefühl hatte, von einem Erotikroman in einem Thriller gelandet zu sein. Das Ende selbst konnte mich aber überzeugen. Fazit: Mein Beginn mit dem Buch war mehr schlecht als recht. Gerade, als mir die erotischen Szenen zu viel wurden und ich schon enttäuscht sein wollte, wendete sich aber das Blatt und die Geschichte wurde interessant. Das Ende konnte mit einigen Überraschungen aufwarten – und die liebe ich in Büchern.

    Mehr
    • 3
  • Trotz Anfangsschwierigkeiten ein sehr spannendes Buch

    Blue Eyes - Für immer und dein
    Meli1986

    Meli1986

    24. June 2016 um 23:23

    „Blue Eyes - Für immer und dein“ von Helena Grass ist ein spannender Thriller, der mich durch einen tollen Schreibstil und überraschenden Wendungen überzeugen konnte. Zu Beginn hatte ich ein bisschen Schwierigkeiten richtig ins Geschehen zu finden, aber dann war ich vollkommen in der Geschichte gefangen und hatte richtig viel Spaß beim Lesen. Die Charaktere sind allesamt wunderbar ausgearbeitet – den einen mag man mehr, den anderen weniger. Diese Mischung hat mir sehr gut gefallen. Wie schon erwähnt hat die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, er lässt sich wunderbar und flüssig lesen. Während dem Lesen dachte ich immer: Jetzt passiert bestimmt das oder das … Aber nein, ich wurde immer wieder in eine andere Richtung geschmissen, sodass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen wollte. Das war wirklich super! Vom Ende war ich sehr überrascht. Damit hätte ich niemals gerechnet. Trotz Anfangsschwierigkeiten konnte mich „Blue Eyes – Für immer und dein“ voll und ganz überzeugen und ich habe das Buch sehr gerne und mit viel Begeisterung gelesen. Von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • weitere