Helena P. Hanrath

 4.6 Sterne bei 12 Bewertungen

Alle Bücher von Helena P. Hanrath

Als unsere Welt die Farbe verlor

Als unsere Welt die Farbe verlor

 (12)
Erschienen am 11.12.2015

Neue Rezensionen zu Helena P. Hanrath

Neu
Serenity482s avatar

Rezension zu "Als unsere Welt die Farbe verlor" von Helena P. Hanrath

Sehr empfehlenswert
Serenity482vor 3 Jahren

Eine junge Frau betritt das Podium. Niemand ahnt was nun kommt. Denn nach dem Sieg Deutschland im Bürgerkrieg sind die Menschen krank, erschöpft und wollen Zuspruch. Aber genau dies erhalten sie nicht. Stattdessen wird ihnen klar und deutlich gezeigt das jeder Schuld hatte an diesem Krieg und wie auch nur ein Bischen fremdenhass eine Welt zerstören kann.... Es ist zwar nur eine Kurzgeschichte aber dafür umso spannender. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und war schockiert und traurig zugleich. Denn in Deutschland ist die Stimmung genauso. Warum auch selber was an dich ändern wenn man die Schuld auch auf Immigranten schieben kann. Immigranten nehmen uns keine Arbeit weg. Wenn du nichtmal eine putz stelle bekommst, dann bist du vielleicht einfach zu schlecht!! Parteien die versuchen aus diesem Trend stimmen zu bekommen sind im Aufschwung. Armes Deutschland.....

Kommentieren0
9
Teilen
mistellors avatar

Rezension zu "Als unsere Welt die Farbe verlor" von Helena P. Hanrath

Ein Plädoyer gegen Fremdenhass
mistellorvor 3 Jahren

Emma, eine Frau, die in einem fiktiven Bürgerkrieg ihre ganze Familie verloren hat, hält in einer Arena vor unzähligen Zuhörern eine Rede, in der sie die Hörer beschuldigt an diesem Bürgerkrieg schuld zu sein.
Grund seien der Fremdenhass unzähliger Deutscher, der auf Angst und Dummheit beruhe.
Helena Hanrath hat ein flammendes Plädoyer gegen Fremdenhass geschrieben.
Sie beschreibt die Situation in Deutschland im Jahr 2015. Sie formuliert in ihrer Erzählung die Ängste vieler Menschen vor fremden Religionen, fremder Kultur und fremd aussehenden Menschen. In ihrer Erzählung zeigt sie uns die möglichen Folgen.
Es hat mich, um es einmal flapsig auszudrücken, voll er wischt. Zeitweise standen mir sogar die Tränen in den Augen, manchmal musste ich mich zwingen weiter zu lesen. 
Das bedeutet auch, dass sie nicht nur die Angst der Fremdenhasser beschrieben hat, sondern auch die Angst der Menschen, die mit großer Sorge die politische Situation betrachten. Mit dieser Erzählung wurde mir bewusst, welche Gefahren auf uns lauern. Nicht nur die Gefahr eines Bürgerkrieges, das halte ich für zu weit hergeholt. Aber die Gefahr von unkontrollierter Gewalt, die Gefahr von Rechtsänderungen, die Gefahr des Verlustes demokratischer Werte. Und das geht weit über das Einzelschicksal hinaus.
Werden wir wirklich einmal eine Gesellschaft haben, in der es Internierungslager geben wird? Wird der Rechtsruck in Deutschland zu weiteren rechten Parteien führen. 
Ich möchte mein "altes" Deutschland wieder. Das Deutschland, dass so viel Neues und Gutes durch andere Kulturen erfahren hat. das Deutschland, dass bereit war und oft noch ist, Menschen in Not aufzunehmen und zu helfen. Aber auch das Deutschland, dass sich angemessen gegen Missbrauch wehren kann.

Kommentieren0
33
Teilen
biancaneve66s avatar

Rezension zu "Als unsere Welt die Farbe verlor" von Helena P. Hanrath

Plädoyer gegen die Angst vor dem Fremden
biancaneve66vor 3 Jahren

Helena P.Hanrath zeigt in ihrer Kurzgeschichte ein bedrückendes Zukunftsszenario voraus. Nach Ende eines fiktiven Bürgerkriegs hält die Protagonistin Emma eine ergreifende Rede. Der Stil ist direkt und manche Stellen wirken überzogen, aber die Autorin will mit ihrem Werk ja auch aufrütteln, zum Nachdenken anregen und überzeugen. Die Geschichte ist ein Plädoyer gegen die Angst vor dem Unbekannten. Hoffen wir, dass sie beim richtigen Empfänger ankommt!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HelenaHanraths avatar

Mein Name ist Helena und dies mein Debüt. Ich mach es kurz, so wie meine Geschichte auch ist. Doch lasst euch nicht davon abschrecken ;)

Hinweis: Die Kurzgeschichte gibt es nur als E-Book. Die Gewinner erhalten ein Exemplar in ihrem Wunschformat.

KLAPPENTEXT
"Emma Petters hat mit angesehen, wie Deutschland im Bürgerkrieg versank. Die wimmernden Rufe der Waisenkinder und die Schreie sterbender hallten über Monate durch den Staat. Wenige Wochen nach dem Ende des Krieges und dem Sieg der Deutschen über die Flüchtlingsströme erhebt sie das Wort – und klagt an. 


Mahatma Gandhi sagte: Gewalt ist die Waffe der Schwachen. In welcher Welt willst du leben? Sei nicht schwach. Ich bitte dich."
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Worüber schreibt Helena P. Hanrath?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks