Helene Luise Köppel

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(12)
(15)
(11)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Sancha

Bei diesen Partnern bestellen:

Alix

Bei diesen Partnern bestellen:

Béatris

Bei diesen Partnern bestellen:

Salamandra

Bei diesen Partnern bestellen:

Talmi (SÜDFRANKREICH-thriller 3)

Bei diesen Partnern bestellen:

Blut. Rote. Rosen: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Sanchas Hofnarr

Bei diesen Partnern bestellen:

Rixende ... : Historischer Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Marie ... : Historischer Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Alix ... : Historischer Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Affäre C.: Thriller

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gold von Carcassonne

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ketzerin vom Montségur

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Geheimen Worte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Affäre Calas

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Erbin des Grals

Bei diesen Partnern bestellen:

Carcassonne - Das Schicksalsrad

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessantes Buch, aber für mich nicht sonderlich spannend

    Die Affäre Calas

    schacla

    05. September 2016 um 09:43 Rezension zu "Die Affäre Calas" von Helene Luise Köppel

    Als die Tante von Sandrine Feuerbach in Toulouse stirb, erbt die junge Anwältin nicht nur zwei Anwesen in Südfrankreich, sondern auch ein Jahre lang gehütetes Geheimnis:Sandrine ist wie ihre Tante eine echte Callas, und somit wird die "Affäre Callas" zu ihrer eigenen Familien Geschichte. Der älteste Sohn der Hugenottenfamilie starb im Jahr 1761 unter rätselhafter umständen. Die Bruderschaft der Weissen Büsser, geben dem Vater die Schuld daran ihn ermordet zu haben, da der Sohn zum katholischen Glauben konvertieren wollte. Auch ...

    Mehr
  • Spannend und mystisch - Erwartungen übertroffen

    Salamandra

    HEIDIZ

    04. January 2016 um 08:53 Rezension zu "Salamandra" von Helene Luise Köppel

    Salamandra ist der neue Roman von Helene Luise Köppel – ich habe sie mit ihren historischen Romanen kennen- und lieben gelernt. Nun hat sie einen Südfrankreich-Thriller geschrieben, der in der Gegenwart angesiedelt ist,   Jenna Marx ist einer unserer Hauptcharaktere – sie ist Archäologin –  Im Buch sucht ihre Freundin Bernadette nach ihr. Jenna ist verschwunden – spurlos und Bernadette gerät selbst in Gefahr ….   Ständig passiert etwas, was mich an die Handlung gefesselt hat und auch Kommissar Claret trägt dazu bei. Bernadette ...

    Mehr
  • Ein französischer Film zum Lesen

    Die Affäre Calas

    KlaraBellis

    20. November 2015 um 22:02 Rezension zu "Die Affäre Calas" von Helene Luise Köppel

    Eine junge Anwältin erbt ein Haus, einen Stapel alter Briefe, ein Familiengeheimnis und einen Haufen daraus erwachsender Schwierigkeiten, deren Ergründung ihr anfangs wie ein Spiel vorkommt. Doch aus dem Detektivspiel wird sehr bald bitterer Ernst. Beim Lesen hatte ich oft das Gefühl, einen richtig guten französischen Film zu sehen, bei dem Alfred Hitchcock der Co-Regisseur war.  Wer hier unter dem Label „Thriller“ Splatter und spritzendes Blut sucht, sollte lieber ein anderes Buch lesen. Wer sich in eine andere, eine sehr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erbin des Grals" von Helene Luise Köppel

    Die Erbin des Grals

    Tanzmaus

    13. September 2012 um 21:37 Rezension zu "Die Erbin des Grals" von Helene Luise Köppel

    Im biografisch anmutenden Roman von Helene L. Klöppel erzählt Marie Dénarnaud ihre Lebensgeschichte seit ihrem Antritt der Stelle als Haushälterin bei Abbé Bérenger Saunière in Rennes-le-Château. In der Ich-Form geschrieben, erfährt der Leser, was Marie in dieses abgelegene kleine Bergdorf verschlagen hat und wie ihre Beziehung zum Dorfpfarrer immer inniger wird. Dabei wird das Leben von Marie durch einen Fund des Pfarrers spannend und gefährlich zugleich. Nach dem Fund eine Topfes mit Goldmünzen wittert der Pfarrer eine Spur zum ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Erbin des Grals" von Helene Luise Köppel

    Die Erbin des Grals

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. July 2012 um 22:35 Rezension zu "Die Erbin des Grals" von Helene Luise Köppel

    Inhalt: Bérenger Sauniere, Priester des kleinen südfranzösischen Dörfchens Rennes-le-Château. Er liebt und lebt mit seiner Haushälterin in der Gemeinde und alles ahnen um die Liebe, aber beide wollen es nicht zugeben. Eines Tages finden sie bei Renovierungsarbeiten der Dorfkirche einen sagenumwobenen Schatz... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Erst die letzten beiden Kapitel sind wirklich spannend und geben eine neue Perspektive auf den Tod Jesu. Ansonsten behindern m.E. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Affäre Calas" von Helene Luise Köppel

    Die Affäre Calas

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. July 2012 um 17:25 Rezension zu "Die Affäre Calas" von Helene Luise Köppel

    Inhalt: Sandrine erfährt, dass ihre Tante, die im Süden von Frankreich in Touluse gelebt hat, verstorben ist und sie, Sandrine, eine reiche Erbin ist. Sie hebt einen kleinen Schatz, der dann doch keiner so recht ist - oder doch? Der aber auf alle Fälle viele Menschen auf den Plan ruft. Und diese wollen diesen Schatz haben, da er etwas verschleiert, das lieber nicht an die Öffentlichkeit soll. Sandrine weiß nicht so recht, was daran verwerflich sein soll, beginnt zu recherchieren und stößt auf das ein oder andere Geheimnis. ** ** ...

    Mehr
  • Rezension zu "Carcassonne - Das Schicksalsrad" von Helene Luise Köppel

    Carcassonne - Das Schicksalsrad

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. July 2012 um 17:16 Rezension zu "Carcassonne - Das Schicksalsrad" von Helene Luise Köppel

    Inhalt: Alix und Inés sind die Töchter der Herrin von Montpellier. Während Alix schon seit Kindheit dem Vizegrafen von Carcassonne versprochen ist, soll - nachdem sie scheinbar spurlos verschwunden ist ist - ihre Schwester Inés den Vizegrafen Raymond-Roger Trencavel ehelichen. Alix wird vom Erzbischof von Cahors missbraucht und soll ihm einen männlichen Nachfolger gebären. Inés hingegen ist auch nicht ganz glücklich. Zwar liebt sie ihren Mann, den Vizegrafen, doch hat sie ein schlechte Gewissen ihrer Schwester gegenüber. Denn ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Ketzerin vom Montségur" von Helene Luise Köppel

    Die Ketzerin vom Montségur

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. February 2012 um 14:01 Rezension zu "Die Ketzerin vom Montségur" von Helene Luise Köppel

    Inhalt: Esclaramonde de Fiox und Betrand de Blanchefort dienen jeweils ihrem Gott. Er dem römisch-katholischen, sie dem der Ketzer, der Katharer. Über gemeinsame Schicksalswege lernen sie sich kennen und lieben. Dabei ist das eigentlich etwas - die körperliche Liebe - denen beiden abgesagt haben, als sie sich für ihren Glauben entschieden... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Das Buch ist der Nachlass vom Templer Bertrand. Es ist ein Rückblick auf sein Leben. Ab und zu erscheint es mir, dass die Autorin originale Scripte zitiert ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geheimen Worte" von Helene Luise Köppel

    Die Geheimen Worte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2012 um 15:32 Rezension zu "Die Geheimen Worte" von Helene Luise Köppel

    Inhalt: Rixende ist eine wunderschöne Frau - findet auch der stellvertretende Inquisitor Fulco von Saint-Georges. Nachdem der Mann von Rixende ermordet worden ist, von Dominikanischen Ordensbrüdern ihres Geliebten, steht dem Weg ins Glück noch vieles im Wege. Zum Beispiel, dass man Rixende nachsagt, sie gehöre dem Glauben der Katharer an, sie sei also eine Ketzerin... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Die Geschichte der Katharer interessiert mich persönlich, weswegen ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Gold von Carcassonne" von Helene Luise Köppel

    Das Gold von Carcassonne

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. October 2009 um 15:57 Rezension zu "Das Gold von Carcassonne" von Helene Luise Köppel

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ein ruhiger und klarer Schreibstil, der die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite trägt und der keine Langeweile aufkommen lässt. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die historischen Ereignisse immer mit in die Geschichte eingebracht wurden, sodass hier ein sehr genaues Bild der Verfolgung der als Ketzer betrachteten Katharer gezeichnet wurde. Ich finde es schade, dass der ursprüngliche Titel nicht beibehalten wurde. Die geheimen Worte passt wesentlich besser als das Gold von Carcassonne.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks