Helene Luise Köppel Carcassonne - Das Schicksalsrad

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Carcassonne - Das Schicksalsrad“ von Helene Luise Köppel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Carcassonne - Das Schicksalsrad" von Helene Luise Köppel

    Carcassonne - Das Schicksalsrad
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. July 2012 um 17:16

    Inhalt: Alix und Inés sind die Töchter der Herrin von Montpellier. Während Alix schon seit Kindheit dem Vizegrafen von Carcassonne versprochen ist, soll - nachdem sie scheinbar spurlos verschwunden ist ist - ihre Schwester Inés den Vizegrafen Raymond-Roger Trencavel ehelichen. Alix wird vom Erzbischof von Cahors missbraucht und soll ihm einen männlichen Nachfolger gebären. Inés hingegen ist auch nicht ganz glücklich. Zwar liebt sie ihren Mann, den Vizegrafen, doch hat sie ein schlechte Gewissen ihrer Schwester gegenüber. Denn Inés weiß, dass Alix Raymond liebt... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Das soll das Buch sein zum Gesellschaftsspiel "Carcassonne". Die Geschichte hat m.E. aber nichts oder eben nur so wenig mit dem Spiel gemein, dass mir dieser Zusammenhang einfach nicht deutlich wird. Mal abgesehen davon und dass das Cover des Buches grottenschlecht ist, ist die Geschichte eine nette Ferien-Liebes-Schnulze ohne großen Anspruch. Das Nette: Das Buch beginnt mit damit, dass im Jahre 1854 Ausgrabungen in Carcasonne gemacht werden sollen und dabei die Aufzeichnungen von Alix gefunden werden. Diese Aufzeichnungen ihres Lebens ist die Kerngeschichte des Buches. Eingerahmt von je einem Kapitel über die Menschen, die die Ausgrabungen beginnen, die Geschichte finden, und dann an der Geschichte "teilnehmen" und sie zum Schluss zu Ende erzählen. ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr