Helene Luise Köppel Die Geheimen Worte

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geheimen Worte“ von Helene Luise Köppel

Südfrankreich im Jahr 1299: Ein rotes Glühen liegt über Carcassonne, als das junge Mädchen Rixende die festungsgleiche Stadt zum ersten Mal erblickt. Ein schlechtes Vorzeichen? Sie soll dort einen ihr völlig fremden Kaufmann heiraten. Zudem sind ihrem Bruder die Spürhunde der Dominikaner auf den Fersen, da er Mitglied der Katharer-Sekte ist. All dies ist jedoch nur der Auftakt gefährlicher Entwicklungen: Da die Stadt Carcassonne dem Papst zu mächtig wird, soll die Inquisition Ordnung schaffen. Bürger werden eingekerkert, gefoltert, beraubt. Für Rixende sind diese Ereignisse um so verwirrender, weil eine merkwürdige Prophezeiung und große Verpflichtung auf ihr lastet: Sie soll die heiligen "Geheimen Worte" der Katharer in Sicherheit bringen. Und sie muss mit ihren Gefühlen ins Reine kommen, denn ausgerechnet der Inquisitor Fulco zieht sie magisch an.§Ein historischer Roman über die Katharer - im Mittelpunkt steht eine kluge und mutige Heldin.

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

Das Erdbeermädchen

Ein historischer Norwegen-Roman, mit dem Maler Munch als Nebendarsteller ...

MissNorge

Der Preis, den man zahlt

Packender Spionageroman mit überraschenden Wendungen und rätselhaften, dubiosen und skrupelosen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geheimen Worte" von Helene Luise Köppel

    Die Geheimen Worte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2012 um 15:32

    Inhalt: Rixende ist eine wunderschöne Frau - findet auch der stellvertretende Inquisitor Fulco von Saint-Georges. Nachdem der Mann von Rixende ermordet worden ist, von Dominikanischen Ordensbrüdern ihres Geliebten, steht dem Weg ins Glück noch vieles im Wege. Zum Beispiel, dass man Rixende nachsagt, sie gehöre dem Glauben der Katharer an, sie sei also eine Ketzerin... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Die Geschichte der Katharer interessiert mich persönlich, weswegen ich diese Buch ganz gerne gelesen habe. Obwohl es immer mal wieder Länge aufweist, ist es m.E. eine nette Ferienlektüre. ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr