Helene Tursten

 3,9 Sterne bei 790 Bewertungen
Autorin von Der Novembermörder, Der zweite Mord und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Helene Tursten

Geschichten hinter Mundschutz entwickeln: Helen Tursten, geboren am 17.2.1954 in Göteborg, ist eine schwedische Schriftstellerin. Die ehemalige Zahnärztin musste aufgrund einer rheumatischen Erkrankung, ihren Beruf im Alter von 39 Jahren aufgeben. Seitdem schreibt sie Kriminalromane. So nutzte sie ihre neu gewonnene Freizeit und Energie dafür, das Ausgedachte auf Papier zu bringen. Heute lebt sie in Sunne/Värmland.

Alle Bücher von Helene Tursten

Cover des Buches Der Novembermörder (ISBN: 9783641066529)

Der Novembermörder

 (93)
Erschienen am 08.08.2011
Cover des Buches Der zweite Mord (ISBN: 9783641070991)

Der zweite Mord

 (87)
Erschienen am 30.10.2011
Cover des Buches Die Tätowierung (ISBN: 9783641071004)

Die Tätowierung

 (79)
Erschienen am 30.10.2011
Cover des Buches Der erste Verdacht (ISBN: 9783641066512)

Der erste Verdacht

 (76)
Erschienen am 30.05.2011
Cover des Buches Tod im Pfarrhaus (ISBN: 9783641066505)

Tod im Pfarrhaus

 (70)
Erschienen am 30.05.2011
Cover des Buches Die Tote im Keller (ISBN: 9783641066499)

Die Tote im Keller

 (65)
Erschienen am 30.05.2011
Cover des Buches Feuertanz (ISBN: 9783641066482)

Feuertanz

 (57)
Erschienen am 30.05.2011
Cover des Buches Das Brandhaus (ISBN: 9783442741656)

Das Brandhaus

 (44)
Erschienen am 09.11.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Helene Tursten

Cover des Buches Schneenacht (ISBN: 9783442719297)
readingwithsimis avatar

Rezension zu "Schneenacht" von Helene Tursten

Spannender Winterkrimi
readingwithsimivor 2 Monaten

Erst einmal herzlichen Dank an das Bloggerportal und den btb Verlag für die Bereitstellung dieses Buches!

Wir lieben einen verschneiten Mordfall im
Norden! Und persönliche Verwicklungen in Fälle sind ja auch immer interessant.

Das ist tatsächlich das erste Buch der Reihe, das ich gelesen habe, obwohl es der dritte Band ist. Aber das war gar kein Problem, da der Fall in sich abgeschlossen war und man auch zu den vorherigen (zumindest meiner Ansicht nach) nicht gespoilert wurde.

Embla hilft der örtlichen Polizei den Mordfall aufzuklären, da diese noch anderweitig zu tun hat und wird dabei in ihre Vergangenheit zurückbefördert. Längst zugewachsen geglaubte Wunden reißen wieder auf und die Rätsel um ihre ehemalige verschwundene Freundin Lollo lassen Embla hartnäckig am Fall ermitteln.

Man hatte in dem Buch mehrere Ermittlungen, Sichtweisen und Lösungsansätze, so dass man schön miträtseln konnte. Dennoch war alles taktisch und logisch, wobei meine Vermutungen immer wieder ins Leere schossen.

Embla ist eine realistische Protagonistin, der man nachfiebert, aber die dennoch ihre persönliche Kämpfe ausfechtet und auch mal Schwachpunkte aufzeigt. Nichtsdestotrotz steht sie für sich und andere ein und legt einen richtigen Ehrgeiz an den Tag.

Während es sehr umfangreich um die Fälle an sich geht, wird allerdings auch ein privater Anteil zur Schau gestellt, nachdem sie den Polizisten Olle kennenlernt. Zusammen mit diesem kommt sie immer weiter auf die Spuren von Lollas Entführern.

Die Geschichte fängt noch ganz stetig an, wird aber von Seite zu Seite spannender und trotz der vielen Handlungen kann man ihr gut folgen und es gibt einen roten Faden. Die Auflösung war logisch und schlüssig und ich hätte nicht damit gerechnet.

Ein gutes Buch also für gemütliche Winternächte daheim vor dem warmen Kamin!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Jagdrevier (ISBN: 9783442713134)
engineerwifes avatar

Rezension zu "Jagdrevier" von Helene Tursten

Unlautere Machenschaften in den tiefen schwedischen Wäldern ...
engineerwifevor 7 Monaten

Frei nach dem Motto „einmal Polizist, immer Polizist“ erwischt es unsere Protagonistin im Urlaub, denn eigentlich wollte Embla zu ihrem Vergnügen mit ihrem Onkel Nisse an einer alljährlichen Elchjagd teilnehmen. Die übrigen Jäger der Gruppe sind ihr seit Jahren gut bekannt und so ist sie doch ein wenig überrascht über das Auftauchen des gutaussehenden Peter Hansson. Er ist in das ehemalige Haus seiner Eltern in der unmittelbaren Umgebung eingezogen, die damals nach dem Verschwinden seiner Schwester Camilla den Ort verließen. Eine weitere Jagdgesellschaft bestehend aus reichen Unternehmern ist auch mit von der Partie. Ihnen gehörten bis zum letzten Jahr u. a. die „drei Musketiere“ Anders von Beehn, Jan-Eric Cahneborg und Ola Forsnaess an, bis dieser nach einem tödlichen Autounfall verstarb. Drohbriefe verunsichern die beiden Überlebenden und tatsächlich ist kurze Zeit später einer von ihnen tot und der andere spurlos verschwunden …

Ich muss gestehen, dass ich doch eine Zeit lang brauchte, bis ich mich eingelesen hatte und die Zusammenhänge verstand. Erst langsam steigt die Spannung, doch auch recht früh schon hatte ich einen Verdacht. Der Auftakt zu dieser neuen Reihe kommt für mich leider noch nicht annähernd an Helene Turstens erste Krimireihe rund um Irene Huss ran. Hier ist noch Luft nach oben. Dem Folgeband, der schon auf meinem SUB liegt, gebe ich aber noch eine Chance. Mal sehen, ob ich mit Embla noch ein wenig besser vertraut werden kann. Für ihren Kriminalroman „Jagdrevier“ gebe ich der Autorin 3,5 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Alter schützt vor Morden nicht (ISBN: 9783442771462)
schmoekerstundes avatar

Rezension zu "Alter schützt vor Morden nicht" von Helene Tursten

Eine skrupellose alte Dame
schmoekerstundevor 9 Monaten

Ein unterhaltsames und spannend aufgebautes Büchlein. Es liest sich flüssig, und die 139 Seiten sind schnell gelesen.

Wer hätte gefacht, dass so viel kriminelle Energie in einer 88 jährigen alten Dame stecken kann. Was ihr nicht passt und ihr Sorgen bereitet, wird beseitigt, sei es ihr Ex, gewalttätiger Nachbar oder gieriger Antiquitätenhändler.

Muss man jetzt einige ältere Damen in der Umgebung mit anderen Augen betrachten?

Eine Leseempfehlung für zwischendurch.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks