Helene Tursten Meine kleinen Morde

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine kleinen Morde“ von Helene Tursten

13 Kriminalgeschichten der schwedischen Queen of Crime! Ein junges Paar fährt zu einer Hausbesichtigung. Zu ihrem Schrecken warten vor Ort fast 200 Leute. Es stellt sich heraus, dass die meisten aus spiritistischen Gründen gekommen sind: Auf einem der Maklerfotos ist am Fenster ein weißer Schatten zu sehen ... Irene Huss ist zum traditionellen Krebsessen in der Nachbarschaft eingeladen. Plötzlich ertönt ein gellender Schrei und eine halbbekleidete Frau stürzt in den Garten. Irene Huss findet den Ehemann blutüberströmt ...

13 kleine Kriminalgeschichten, mal leise, mal laut, mal tief in die Abgründe der menschlichen Seele, mal Verkettung unglücklicher Umstände

— JulesBarrois
JulesBarrois

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwedische Idylle – nichts ist so wie es scheint

    Meine kleinen Morde
    JulesBarrois

    JulesBarrois

    19. June 2015 um 08:49

    Helene Turstens Kurzgeschichtensammlung „Meine kleinen Morde“ ist wie eine Handvoll Pralinen. Jede sieht anders aus und jede schmeckt anders. Diese kleinen Kriminalgeschichten sind mal leise, mal laut, mal gehen sie in die Abgründe der menschlichen Seele, mal ist es nur eine Verkettung von unglücklichen Umständen. 13 Geschichten aus Göteborg warten auf Sie: Toter Winkel: eine Weihnachtsgeschichte. - Ältere Dame sucht Weihnachtsfrieden: Der Haussegen hängt schief. - Die Todsünde: Albträume und ihre Gründe. - Die unglückliche Braut: Der Geist einer Braut. - Ein seltsames Verschwinden zu Mittsommer: Jemand verschwindet spurlos. - Ältere Dame auf Reisen: Eine Jugendliebe heiratet. - Der Weihnachtsmann ist tot: Der Wunsch nach dem perfekten Mann. - Mittwintermord: Viele haben ein Motiv die junge Frau zu töten. - Schritte: Die nächtlichen Begegnungen eines alten Mannes. - Die Kellerjungen von Unna: Ein altehrwürdiger Club verliert ein Mitglied. - Die übliche Geschichte: Verbotene Liebesbeziehungen mit Überraschungen. - Die Wohnungsprobleme einer älteren Dame: Ärger mit der neuen, berühmten Nachbarin. - Im Schein des Krebsmondes: Ein Mordfall, bei dem vieles nicht so ist wie es zu sein scheint. (Die Geschichte aus dem Klappentext.) In vier der Geschichten begegnen wir der Polizistin Irene Huss, die schreckliche Mordfälle löst, mit einem mysteriösen Verschwinden kämpft, die aber auch andererseits einem ungewöhnlich kluger Dieb mitten im Weihnachtsgeschäft zum Opfer fällt. In drei von den Geschichten, lernen wir auch einer älteren Dame namens Maud kennen. Sie ist 88 Jahre und ungefähr so charmant wie eine zum Biss bereite Schlange. Ihr hohen Alters ist ein höchst wirksame Verkleidung, denn niemand traut der alten Dame Böses zu. Helen Tursten schreibt leicht und locker, sehr flüssig und spannend, mit einer gehörigen Portion Humor. Die Atmosphäre des Krimis liegt irgendwo zwischen Kurt Wallander und Donna Leon. Als Lektüre für zwischendurch: Jeder Krimiliebhaber findet hier seine passenden Geschichten. Es sind kleine Krimipralinen, so für zwischendurch: im Urlaub, auf einer Bahnfahrt oder vor dem Einschlafen. Abwechslungsreich und sehr unterhaltsam. Absolut empfehlenswert.

    Mehr