Helga Bürster Insel, Wind und Tod

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insel, Wind und Tod“ von Helga Bürster

Um abzuschalten, macht die suspendierte Kommissarin Thea Thadin Urlaub auf einem Zeltplatz am Meer - und findet statt Ruhe den geheimnisvollen Windkünstler Menno Wittig sterbend am Strand. War es wirklich selbstmord, wie ihr die chronisch schlecht gelaunte Inselpolizistin weismachen will? Thea ermittelt auf eigene faust und gerät geradewegs in höchste Gefahr.

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

Spectrum

Etwas langatmiger Lesestoff. Habe oft die Lust am Weiterlesen verloren. Dafür ein Top Cover.

oztrail

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Ein unterhaltsamer Kriminalroman mit viel Flair, bei dem die Spannung an zweiter Stelle steht.

Bibliomarie

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Spannender Thriller mit ein paar Schwächen, aber einer unglaublich interessanten Protagonistin!

ricysreadingcorner

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Interessante Idee einer Alternativwelt, die in einer durchschnittlichen Krimihandlung versandet - da hätte man mehr draus machen können.

DunklesSchaf

Der Knochensammler - Die Rache

Ein zweiter Band, der weit hinter seinem Vorgänger liegt!

Janna_KeJasBlog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krümmelchen

    Insel, Wind und Tod

    eskimo81

    03. August 2017 um 20:14

    Die suspendierte Kommissarin Thea Thading macht zum Abschalten Urlaub auf einem Zeltplatz am Meer - statt Ruhe findet sie den geheimnisvollen Menno Witting - der kurz darauf in ihren Armen stirbt. Selbstmord? Mord? Urlaubskrimis mit Wohlfühl-FaktorEtwas muss ich einfach zitieren, denn genau das hat mich noch "gluschtiger" gemacht (Auf dem Innenklappentext zuvorderst)Ich frage, Sie antworten. So geht das Spiel. Also: War er irgendwie anders? Wie anders? Anders eben! Im Sinne von ... unnormal. Naja. Er war nackt und am Ende ziemlich tot.Eigentlich griff ich zu diesem Krimi, weil das Cover speziell aussah, ich keine Sommerferien habe und einfach was gemütliches aber doch spannendes suchte. In der Annahme, dass ich einfach einen gemütlichen Krimi lesen darf, wurde ich überrascht. Positiv überrascht! Wow, was für ein genialer Ferien-Krimi mit wirklich wundervollem Feeling. Die Insel wird bildnerisch beschrieben und der Krimi, der überzeugt. Mit Spannung, Faszination und einfach aussergewöhnlichem. Da muss man gleich googlen gehen, obs von der Autorin noch mehr Genussstücke gibt. Fazit: Für mich ein passender Sommerkrimi mit Spannung aber auch Faszination. Faszination für eine Insel, für Camping und Meer. Einfach ein Lesegenuss für Krimiliebhaber, die auch gerne mal Ferienfeeling spüren möchten und ein kleiner Witz am Rande geniessen möchten.

    Mehr
  • Noch vier Sterne für Thea Thading

    Insel, Wind und Tod

    Antek

    08. January 2015 um 14:04

    Thea Thading, die schwer unter ihrer Suspendierung als Kommissarin leidet, hält sich mit Aushilfsjobs über Wasser, zuletzt als Callcenteragentin. Da sie aber ihren ganz eigenen Kopf hat, geht das nicht lange gut und sie erhält die Kündigung. Ein Monatslohn steht noch aus. Sie steht vor den Trümmern ihrer Existenz und beschließt erst einmal eine kleine Auszeit zu nehmen, um ihr Leben neu zu ordnen. Sie sammelt die letzten Kröten zusammen, die gerade noch für ein Einfachticket nach Spiekeroog reichen. Billigurlaub auf dem Campingplatz, das ist alles für was die finanzielle Situation im Moment ausreicht. Zu billig war auf jeden Fall das Supermarktzelt, denn schon in der ersten Nacht fliegt ihr dieses um die Ohren.  Unterschlupf gewährt ihr der Windmann, und nicht nur das. Eine heiße Liebesnacht springt auch noch dabei heraus. Thea hat sich wirklich verliebt, doch das Glück währt nicht lang, denn am nächsten Tag stürzt eben dieser Mann über eine Abbruchkante und zwar genau in ihre Arme. Alle gehen von einem Selbstmord aus, nur Thea kann das nicht glauben und beginnt mit ihren Ermittlungen. Thea Thading ist wirklich eine sehr außergewöhnliche Ermittlerin. Ich hatte mit Sicherheit noch nie einen Krimi, in dem sich die Ex- Kommissarin wegen Geldmangel aus dem Müllcontainer ernähren musste. Das war etwas gewöhnungsbedürftig für mich, ebenso wie ihre Einkäufe auf Pump und das Anbetteln anderer Leute.  Allerdings hatte ich mit dem Sparmodell was Attraktivität betrifft gute Unterhaltung, vor allem wegen ihrer direkten Art. Auch ihre Vergangenheit hat mich natürlich nicht kalt gelassen und dass sie Panikattacken plagen, ist wenig verwunderlich. Die Camper sind durchwegs ganz besondere, teils auch skurrile Charaktere. Angefangen bei der Schamanin Ragna mit ihrer verzogenen Tochter Meta Marie, über den Kotzbrocken Bofrosti, bis hin zum undurchsichtigen Windmann, ist hier wirklich keiner so richtig zu durchschauen. Auch bei Bär, der den Supermarkt am Platz betreibt, weiß man nie so recht woran man ist. Der Fall an sich hat etwas gebraucht, bis er in die Gänge gekommen ist. Anfangs musste man fast davon ausgehen, dass es sich wirklich um Selbstmord handelte und mit Thea einfach die Gefühle durchgehen. Ich könnte jetzt nicht behaupten, dass mich gerade in der ersten Hälfte Höchstspannung ans Buch gefesselt hat. Allerdings bleibt es nicht beim toten Windmann, Thea gerät noch richtig in Gefahr und auch einen Vermisstenfall gibt es noch, was dann schon für Spannung sorgt. Interessant und berührend fand ich auch die Einschübe aus dem Jahr 1984, die über eine Familie berichten, bei der sich der Ehemann um das kleine Kind kümmert und die Ehefrau ganz besonders gefühlskalt ist. Da wollte ich natürlich schon unbedingt wissen, was das mit den aktuellen Vorfällen zu tun hat. Alles in allem ein Urlaubskrimi, der noch 4 Sterne verdient hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks