Moornächte

von Helga Beyersdörfer 
3,5 Sterne bei13 Bewertungen
Moornächte
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Federchens avatar

spannend, gut geschrieben, ein guter Krimi für zwischendurch

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Moornächte"

Worpswede im Herbst. John Magnus, gerade aus England zurückgekehrt, besucht das Grab seines besten Freundes im Teufelsmoor. Dort tauchen bald rätselhafte Botschaften auf – Hassworte, notiert auf Kunstpostkarten der Malerin Paula Modersohn-Becker. Erst widerwillig, dann fasziniert forscht John nach und wird in einen von langer Hand geplanten mörderischen Racheakt hineingezogen.

'Rache nach allen Regeln der Kunst – ein Kriminalroman aus dem berühmten Dorf inmitten des Teufelsmoors.'

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426502631
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Moornächte" von Helga Beyersdörfer

    "Moornächte" von Helga Beyersdörfer ist ein spannender Krimi, dessen Hauptschauplatz das kleine Städtchen Worpswede in Niedersachsen ist.

    Der Brite John Magnus besucht Worpswede, um seinen guten Freund Valentin zu besuchen - auf dem Friedhof. Valentin starb vor einem halben Jahr an einer Krankheit. Am Grab entdeckt er Rosen - für John eine fragwürdige liebe Geste, konnte Valentin doch keine Rosen ausstehen - sowie eine Künstlerkarte mit einem Bild der Worpsweder Malerin Paula Modersohn-Becker. Auf der Rückseite steht ein Datum. Auf einem beigefügten Zettel liest John eine Warnung.
    John möchte dieser Botschaft nicht allzu viel Bedeutung beimessen, doch je mehr er über Worpswede, seine Bewohner und Künstler erfährt, desto mehr glaubt er: da stimmt etwas nicht, und Valentin steckt mittendrin.
    Wer schickt ihm diese geheimnisvollen Botschaften? Und was hat die Künstlerin Paula Modersohn-Becker damit zu tun?

    Mir hat das Buch gut gefallen. Es liest sich gut, ist spannend, mit interessantem, sehr konkretem Bezug zur Realität. Die Informationen zum Städtchen Worpswede sowie zu den ortsansässigen Künstlern sind wahr. Im Anhang nimmt die Autorin darauf Bezug und erläutert die Hintergründe.
    Die handelnden Personen sind interessant und individuell dargestellt. Man ist schnell in die Handlung eingetaucht, und ehe man sich's versieht, ist man auf der letzten Seite angelangt.

    Ich habe dieses Buch gerne gelesen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen. Ein spannender Krimi, der ganz ohne Detektive, Kommissare und schießwütige Kleinkriminelle auskommt. Vier Sterne von mir.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 9 Jahren
    Rezension zu "Moornächte" von Helga Beyersdörfer

    John Magnus besucht das Grab seines besten Freundes im Teufelsmoor. Kurz darauf bekommt er die erste rätselhafte Botschaft. Immer wieder tauchen nun diese Botschaften auf, die darauf hindeuten, daß sein Freund ein Doppelleben führte bzw. sich sehr verändert haben muß.
    Dieses Buch ist kein typischer Krimi, aber trotzdem durchaus spannend. Es ist so geschrieben, daß man sich schnell in die Geschichte hineinversetzen kann und miträtselt, was es mit diesen Botschaften auf sich haben könnte...

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    B
    buchmosaiquevor 9 Jahren
    Rezension zu "Moornächte" von Helga Beyersdörfer

    Tatsächlich ein Krimi ohne die auf dem Klappentext erwähnten Gerichtsmediziner und Kommissare, aber dennoch spannend und mit den "üblichen" Toten und Verdächtigen ;-) Ich fand ihn aber alles in allem sehr seicht und nicht übermässig spannend. Positiv aufgefallen ist mir am Ende, dass auch nach Auflösung der Geschichte der Roman noch ein bisschen dahin plätschert und man quasi schön "herausgeleitet" wird. Nett finde ich auch, dass am Ende von der Autorin nochmal ein paar Detailinformationen zu Worpswede, der Geschichte an sich und der Umgebung gegeben werden. Ich selber kenne Worpswede nicht, aber für jemanden, der dort schonmal war, ist das sicher eine interessante Beschreibung.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Federchens avatar
    Federchenvor 9 Jahren
    Kurzmeinung: spannend, gut geschrieben, ein guter Krimi für zwischendurch
    odenwaldcolliess avatar
    odenwaldcolliesvor 3 Jahren
    atimauss avatar
    atimausvor 3 Jahren
    Y
    Yuuki2212vor 3 Jahren
    Frannys avatar
    Frannyvor 5 Jahren
    Cosifans avatar
    Cosifanvor 5 Jahren
    Peachess avatar
    Peachesvor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks