Helga Glaesener

(464)

Lovelybooks Bewertung

  • 512 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 3 Leser
  • 147 Rezensionen
(151)
(180)
(99)
(23)
(11)
Helga Glaesener

Lebenslauf von Helga Glaesener

Helga Glaesener wurde im November 1955 in Oldenburg, Niedersachsen als eines von sechs Geschwistern geboren. Nach dem Abitur studierte sie ab 1975 Mathematik und Informatik. Mit dem Schreiben begann sie erst nach ihrem Umzug nach Ostfriesland 1989 und veröffentlichte ihr Debüt »Die Safranhändlerin« nach einigen Rückschlägen mit vorangegangenen Manuskripten 1996. Ihr Werk umfasst sowohl historische Romane, als auch Kriminalromane und Fantasyromane. Seit 2009 schreibt sie unter dem Pseudonym »Tomke Schriever« Kriminalromane. Seit 2010 lebt sie zusammen mit ihrem Mann und fünf Kindern wieder in Oldenburg.

Bekannteste Bücher

Die Postmeisterin

Bei diesen Partnern bestellen:

Der schwarze Skarabäus: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

XXL-Leseprobe: Der indische Baum

Bei diesen Partnern bestellen:

Wer Asche hütet.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Postmeisterin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Beutelschneiderin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vergolderin

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Findelhaus (Die Toskana-Trilogie)

Bei diesen Partnern bestellen:

Du süße sanfte Mörderin: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Rechenkünstlerin: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Vergolderin

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Hexe und der Leichendieb

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Safranhändlerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Findelhaus

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Weihnachtswolf

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Frage
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • weitere
Beiträge von Helga Glaesener
  • Die Safranhändlerin

    Die Safranhändlerin

    anne_fox

    15. September 2017 um 18:13 Rezension zu "Die Safranhändlerin" von Helga Glaesener

    Die Safranhändlerin konnte mich nicht überzeugen. Nach 150 Seiten noch immer keine Spannung. Es geht um Marcella die um 1327 bei ihrem Onkel Gewürzhändlerin wird. Für diese Zeit sehr ungewöhlich. Bei einer Handelstour wird ihr Safran gestohlen und sie steht vor dem Ruin. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach ihrer gestohlenen Ware. Sehr langatmig, leider

  • Etwas altmodische Geschichte in schöner Winterlandschaft

    Der Weihnachtswolf

    Bücherfüllhorn-Blog

    07. January 2017 um 19:52 Rezension zu "Der Weihnachtswolf" von Helga Glaesener

    Ein kleines Buch von 17x12cm, mit einer kleinen Geschichte, die in der Vorweihnachtszeit und um Weihnachten spielt. Das Jahr der Handlung kann ich schlecht einschätzen, die Geschichte wirkt etwas altmodisch, aber auch nachdenklich und etwas besinnlich. Da sind die zwei „Tantchen“ von Paolo (oder heißt er Raffaele?) aus dem Riesengebirge, die genug Geld haben, um eines der einzigen Autos im Dorf zu fahren; samt Chauffeur. Ansonsten ist man zu dieser Jahreszeit im Pferdeschlitten in tief verschneiter Landschaft unterwegs. Ein ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    • 1271
  • Die Beutelschneiderin

    Die Beutelschneiderin

    Themistokeles

    13. December 2016 um 10:00 Rezension zu "Die Beutelschneiderin" von Helga Glaesener

    Für alle, die den Titel eventuell ein bisschen verwirrend finden, da sie dem mittelalterlichen Sprachgebrauch nicht so nahe stehen, es handelt sich bei einer Beutelschneiderin bzw. einem Beutelschneider um einen Taschendieb, nicht um eine Person, die Beutel schneidert.Was mir sehr gefallen hat, ist diese Kombination aus Krimi und historischem Roman, die sich in diesem Buch bietet, da ich selbst einfach sehr gern Krimis lese und zudem auch noch die Geschichte interessant finde. Dabei ist es hier einfach zu gut kombiniert, dass man ...

    Mehr
  • Ein Kriminalroman in der Toskana des 18. Jahrhunderts zu Hause

    Wespensommer

    Leuchtturmwaerterin

    27. November 2016 um 11:34 Rezension zu "Wespensommer" von Helga Glaesener

    "Ich spotte nicht über die Liebe", sagte Rossi. "Die Göttin, die dieses Geschäft verwaltet, ist mir zu rachsüchtig." Inhalt: Florenz, 1780: Ein grausamer Mord, ein verschwundenes Kind und eine Ermittlerin wider Willen. Weil sie den von der Familie ausgewählten Mann nicht heiraten will, wird die junge Florentinerin Cecilia Barghini nach Montecatini verbannt. Sie soll bei dem streitbaren Richter Enzo Rossi als Gouvernante arbeiten.Doch in dem scheinbar so verschlafenen Ort lauern Gefahren: Ein Mord geschieht, ein Kind verschwindet. ...

    Mehr
  • Die Postmeisterin

    Die Postmeisterin

    Blaustern

    14. October 2016 um 12:10 Rezension zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Im Jahre 1597 in Düsseldorf: Die Herzogin Jakobe wird ermordet, und Kammerfrau Aliz flieht mit deren Sohn Moritz. Als ihr Mann nach vielen Jahren stirbt, steht sie mit den 3 Kindern allein da und muss für sie sorgen. Ihre Schenke in Wöllstein wirft jedoch nicht so viel ab, und so überlegt sie sich kurzerhand, eine eigene Postschiene aufzumachen, was jedoch nicht erlaubt ist und zudem stark kontrolliert wird, denn die steht unter des Kaisers Alleinherrschaft. Und weitere Schwierigkeiten kommen hinzu, denn Moritz ist Erbe des ...

    Mehr
    • 2
  • Die Postmeisterin

    Die Postmeisterin

    buecherwurm1310

    29. September 2016 um 18:01 Rezension zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Die junge Adlige Aliz ist Kammerfrau bei der Herzogin Jakobe von Jülich. Als sie den Mord an der Herzogin zufällig beobachtet, wird ihr gleich klar, dass sie fliehen muss. Sie nimmt den illegitimen Sohn ihrer Herrin mit nach Wöllenstein, ein Dorf in der Nähe von Mainz, und kümmert sich um ihn, als sei es ihr eigenes Kind. Fünfzehn Jahre später ist sie verwitwet und hat in Wöllenstein den Gasthof „Zur grünen Laterne“. . Das Geld reicht aber nicht, um sie und die drei Kinder zu ernähren und so hat Aliz eine illegale Poststrecke ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Die Postmeisterin

    dorli

    28. September 2016 um 13:16 Rezension zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Wöllstein, 1612. Um sich und ihre drei Kinder zu versorgen, betreibt die Witwe Aliz Granius neben ihrem Wirtshaus einen illegalen Postdienst – ein äußerst riskantes Geschäft, denn sie ist damit der mächtigen Familie Taxis, die vom Kaiser das Alleinrecht zur Postbeförderung übertragen bekommen hat, ein Dorn im Auge und gerät unversehens ins Visier des Kölner Postmeisters Johann von Coesfeld…Zudem droht aus einer anderen Richtung Gefahr. Aliz war bis 1597 Kammerfrau der Herzogin Jakobe von Jülich. Als diese ermordet wurde, ist Aliz ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Die Postmeisterin

    Glaesener

    zu Buchtitel "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    Liebe Lovelybooks-Freunde und -Freundinnen, ich lade euch zum gemeinsamen Schmökern ein. Mit Aliz trefft ihr eine Frau, die ihre Kinder mit einer illegalen Poststrecke durchbringt - was vortrefflich läuft, denn sie ist eine liebenswürdige und geschickte Schwindlerin. Aber dann wird sie in die Intrigen einer alten Fürstin und Mörderin verwickelt. Denn um einen ihrer Söhne gibt es ein düsteres Geheimnis. 

    • 283

    dorli

    28. September 2016 um 13:10
  • Die Postmeisterin; Helga Glaesner

    Die Postmeisterin

    Xoryvia

    19. September 2016 um 14:03 Rezension zu "Die Postmeisterin" von Helga Glaesener

    In 'Die Postmeisterin' geht es um Aliz, eine Mutter von drei Kindern, die sich Ihren Lebensunterhalt mit dem Betreiben einer Herberge verdient. Da dies aber schlichtweg nicht ausreicht beschließt sie, eine illegale Poststrecke aufzuziehen, mit der Sie sich ein bisschen was dazuverdienen kann.  Dass das nicht einfach ist merkt man direkt, nicht nur, dass die Poststrecken damals streng kontrolliert wurden, auch Aliz' Vergangenheit macht es ihr nicht leicht, ein normales Leben zu führen. Ihre Vergangenheit holt sie mit großen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks