Neuer Beitrag

Glaesener

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Nürnberg, 1522: Liebe History-Fans, bei der Beutelschneiderin trefft ihr auf die Diebin Cressi, die eine glänzende Zukunft als Besitzerin einer Garküche plant. Für den Kauf des Gefährts braucht es aber noch einen letzten Coup. Und da wird sie erwischt. Ihr Glück, dass  der Theologiescholar David vor Gericht sein weiches Herz entdeckt ...
Der Verlag spendiert für die Leserunde 20 Exemplare, die ab sofort verlost werden. Anmeldeschluss für die Verlosung ist der 22.März.  Ich werde jeden Abend hier hineinschauen und freue ich auf Fragen, Kommentare und und und ...

Autor: Helga Glaesener
Buch: Die Beutelschneiderin

Svanvithe

vor 2 Jahren

Guten Morgen, Helga, nicht nur wegen der Vornamensgleichheit mit meiner Mutter (deren Nachname auch mit einem G beginnt) möchte ich gern mitlesen, sondern weil ich vor allem historische Romane mag. Zudem muss ich gestehen, dass ich noch keines deiner Bücher kenne und finde, dass es an der Zeit ist, dies nachzuholen...

Themistokeles

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Kombination aus Beutelschneiderin, einer ja eher nicht ganz so ehbahren Geldbeschaffungsmethode und dem, dass sie dann von einem Theologenscholar erwischt wird, die ja oftmals doch das Recht für sich gepachtet glauben, macht mich auf jeden Fall sehr neugierig. Von daher würde ich sehr gern mitelsen :o) Wie kommt es eigentlich gerade dazu, dass die Geschichte in Nürnberg spielt? :o) (ich finde solche Entscheidungen, warum etwas wo spielt immer sehr interessant)

Beiträge danach
446 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchgeborene

vor 2 Jahren

3.Leseabschnitt: S.143-208
Beitrag einblenden

Ich verstehe gar nicht, warum Cressi ihre Schreibstube so runter macht. Könnte sie nicht einfach sagen, dass sie bei Nonnen ihre Schreibkunst gelernt hat? Wer ist der Mann mit den Echsenschnallen?
Was hat es mit Ewalt auf sich? Warum macht er seinen eigenen Hof kaputt? Was hat Davids Mutter für ein Geheimnis?

Buchgeborene

vor 2 Jahren

4.Leseabschnitt: S.209-280
Beitrag einblenden

Ich dachte die ganze Zeit, dass irgendetwas mit Utz nicht stimmt und als er dann gestorben ist hinterließ das einen bitteren Beigeschmack.

Buchgeborene

vor 2 Jahren

5.Leseabschnitt: S.281-345
Beitrag einblenden

Ich fand das mit dem Wiedergänger so gruselig, besonders, weil ich mir nicht so richtig vorstellen konnte wo der sich jetzt befindet.

Buchgeborene

vor 2 Jahren

6.Leseabschnitt:S346-Ende

Das Ende war so schön! Besonders der letzte Satz!

AddictedToBooks

vor 2 Jahren

3.Leseabschnitt: S.143-208
Beitrag einblenden

Hilfe, wie schnell die Zeit vergeht! Ich hoffe du bist noch da, liebe Helga. :)

Cressis Flucht ist für mich einerseits total nachvollziehbar und andererseits verstehe ich es auch nicht so ganz. Aber ein bisschen mehr geht meine Meinung doch ins "verstehe ich". Man muss sich einfach in sie reinversetzen, in alles, was sie erlebt hat, in die Zeit, der in sie lebt, die Gedanken denken, die sie denkt (die sich sehr von unseren heutigen Gedanken unterscheiden, klar, wir sind ja heutzutage viel "klüger"), dann finde ich das auch verständlich.

Mir gefallen auch die anderen Handlungsstränge super gut und ich finde sie spannend, aber Cressi ist für mich irgendwie immer noch die Nummer Eins. Ihre Geschichte ist am interessantesten, finde ich.

Das Buch ist so richtig spannend, ich freue mich schon richtig aufs Weiterlesen.

Glaesener

vor 2 Jahren

Cressi war auch mein Liebling, unbedingt.

AddictedToBooks

vor 2 Jahren

4.Leseabschnitt: S.209-280
Beitrag einblenden

Also dass Utz gestorben ist, fand ich wirklich traurig.
Cressis Reaktion darauf kann ich auch gut verstehen. Ich hoffe, dass Sie David trösten kann und umgekehrt. Denn auch er hat ja viel mitgemacht. Ich bin froh, dass er fliehen konnte.

Übrigens hab ich unter den Kommentaren gelesen, dass es eine Leserin findet, dass zu wenig historische Fakten im Buch sind. Dem muss ich total widersprechen! Ich habe beim Lesen schon viele neue Sachen gelernt und erfahren, was ich davor nicht wusste. Da kann man wirklich nicht sagen, dass hier Informationen fehlen.

Neuer Beitrag